Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: PKW

HELBERHAUSEN. Am späten Mittwochabend gegen 23.45 Uhr entsorgte ein noch unbekannter Fahrer eines schwarzen Pkw einen Kühlschrank im Waldgebiet von Hilchenbach-Helberhausen in Nähe der Hochwaldstraße.

Ein 19-jähriger Mann wollte den Fahrer zur Rede stellen und versuchte, das Fahrzeug auf der Straße anzuhalten. Zunächst verlangsamte der Fahrer auch seine Fahrt, sodass es aussah, als ob er anhalten wollte, beschleunigte aber dann und fuhr gezielt auf den 19-Jährigen zu. Dieser konnte nur durch einen Sprung zur Seite einen Unfall vermeiden.

Die Polizei sucht Zeugen, denen in Helberhausen ein dunkler Pkw aufgefallen ist. Von dem Kennzeichen sind lediglich die Buchstaben SI-JC bekannt. Hinweise an die Polizei in Siegen unter der Telefonnummer: 0271/7099-0.

Publiziert in SI Polizei

OBERSCHELDEN. Am Samstagnachmittag kam es auf der Oberschelder Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 37-jähriger Fahrer verletzt wurde.

Wie die Polizei berichtete, befuhr der 37-jährige Pkw-Fahrer die Oberschelder Straße in Richtung Gosenbach. Hier kam er aus bislang noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Hierbei verletzte sich der Pkw-Fahrer und musste mit einem Rettungswagen in ein Siegener Krankenhaus transportiert werden.

Wie die Polizei weiter mitteilte, entstand an dem verunfallten Fahrzeug Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 15.500 Euro gechätzt.

Publiziert in SI Retter
Samstag, 28 Juli 2012 06:16

Jugendlicher Radfahrer (14) von Pkw erfasst

OBERSETZEN. Bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw wurde am Freitagnachmittag im Siegener Stadtteil Obersetzen ein 14-jähriger Radfahrer verletzt.

Wie die Polizei mitteilte, befuhren zwei Jugendliche Radfahrer (13 & 14 Jahre alt) mit ihren Fahrrädern die Löhstraße. In einem Kurvenbereich der Straße kam es dann zu einem Zusammenstoß zwischen dem 14-jährigen Radfahrer und einem Pkw. Hierbei zog sich der 14-jährige Verletzungen zu und musste später mittels Rettungswagen in die Kinderklinik nach Siegen verbracht werden.

Publiziert in SI Retter
Donnerstag, 26 Juli 2012 12:58

Pkw brennt unter Carport: 8.000 Euro Schaden

GEISWEID. Zu einem brennenden Pkw wurden am Donnerstagmorgen um 9.49 Uhr die Feuerwehr-Einsatzkräfte der hauptamtlichen Wache sowie der Löschzüge Geisweid und Sohlbach-Buchen in den Rüsterweg in die Geisweider Wenscht gerufen. Eine starke Rauchentwicklung wies den Einsatzkräften den Weg zum Brandort.

Als die Feuerwehr wenig später vor eintraf, brannte ein Pkw unter einem Carport. Unter schwerem Atemschutz bekämpften die Wehrleute das Feuer mit Hilfe von Löschschaum. Der Pkw brannte im Bereich des Motorraums völlig aus. Wie die Polizei berichtete, wurde sowohl das Carport als auch umliegende Gebäude durch den Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Die Brandermittler der Siegener Kriminalpolizei gehen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Die Polizei schätzt den entstanden Schaden auf etwa 8.000 Euro.

Publiziert in SI Feuerwehr
Dienstag, 24 Juli 2012 13:23

Pkw-Brand: Fiat steht lichterloh in Flammen

WEIDENAU. Völlig ausgebrannt ist am Dienstagmorgen gegen kurz nach 10 Uhr ein Pkw auf der Haardterberg Straße im Siegener Stadtteil Weidenau.

Laut Polizeiangaben befuhr der 25-jährige Pkw-Fahrer mit seinem Fiat die Haardterberg Straße in Fahrtrichtung Universität, als plötzlich die Motorwarnleuchte am Armaturenbrett aufleuchtete. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug gerade noch recht an den Fahrbahnrand lenken, da schlugen auch schon die Flammen aus dem Motorraum des Autos. Sofort verständigte der junge Mann die Leitstelle der Feuerwehr.

Als die Einsatzkräfte dann wenige Minuten später am Brandort angekommen waren, stand das gesamte Fahrzeug bereits lichterloh in Flammen. Unter schwerem Atemschutz gelang den Wehrleuten, den Brand mit Hilfe von massivem Einsatz von Wasser und Löschschaum unter Kontrolle zu bringen. Das Fahrzeug brannte vollkommen aus und musste später durch ein Abschleppunternehmen mit Hilfe eines Krans geborgen werden. Brandursache dürfte wohl ein technischer Defekt im Motorraum sein.

Während der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die Haardterberg Straße für den Verkehr voll gesperrt werden.

Publiziert in SI Feuerwehr

SIEGEN. Zu einem brennenden Pkw in einer Autowerkstatt an der Eiserfelder Straße wurden am Samstagnachmittag gegen 14.30 Uhr zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr Siegen alarmiert. Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung erkennbar.

Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz in die völlig verqualmte Halle um den Brandherd zu lokalisieren. Schnell wurde klar, dass ein sich auf einer Hebebühne befindlicher Pkw in Brand geraten war. Mit zwei Trupps unter schwerem Atemschutz gelang es der Feuerwehr den Brand schnell unter Kontrolle zu bringen. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde die Halle mittels eines Hochdrucklüfters vom Brandrauch befreit.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können bislang noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Publiziert in SI Feuerwehr
Samstag, 23 Juni 2012 17:42

Motorradfahrer fährt auf PKW auf

VOLKMARSEN. Als sie nach links auf einen Gasthofparkplatz abbiegen wollte, ist einer PKW-Fahrerin am Samstagnachmittag ein Motorradfahrer aufgefahren. Dieser kam schwer verletzt ins Krankenhaus.

Um 15.35 fuhren die 27-jährige PKW-Fahrerin und der 41-jährige Motorradfahrer hintereinander auf der Warburger Straße in Richtung Ortsausgang. In Höhe einer Gaststätte wollte die Kasselerin nach links abbiegen und setzte ersten Ermittlungen der Polizei zufolge auch den Blinker. Anscheinend reagierte der Zweiradfahrer allerdings zu spät und touchierte den PKW am Heck.

Der Mann aus Willebadessen stürzte und verletzte sich. "Er war aber ansprechbar", erklärte eine eingesetzte Polizeibeamtin gegenüber 112-magazin.de. Ein Krankenwagen brachte ihn wenig später ins Krankenhaus zur näheren Untersuchung. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 2300 Euro.

Publiziert in Retter
Schlagwörter
Dienstag, 05 Juni 2012 11:55

Windböe: Baum stürzt auf geparkte Autos

BUSCHHÜTTEN. Ein mächtiger Laubbaum ist in der Nacht zu Dienstag in der Straße "Auf der Hube" im Kreuztaler Stadtteil Buschhütten auf zwei parkende Autos gestürzt.

Bewohner wurden gegen 23.40 Uhr von dem lauten Fallgeräusch aufgeschreckt und bemerkten daraufhin, dass sich der Baum von einem gegenüberliegenden Privatgrundstück über einen Grundstückszaun und den Bürgersteig quer über die Straße gelegt hatte. Dabei durchschlug ein Ast die Windschutzscheibe eines Autos, während andere Teile des Baumes die hintereinander geparkten Wagen an mehreren Stellen getroffen und eingedrückt hatten.

Die Buschhüttener Feuerwehr ging mit der Motorsäge zu Werke, um Stamm und Geäst als Gefahrenstelle zu beseitigen. Ein Blick ins Innere des Stammes offenbarte schließlich, dass der Baum aufgrund seines schlechten Zustandes den Windböen des Montagabends offenbar nicht länger hatte standhalten können.

Die hinzugezogene Polizei schätzte den an beiden Fahrzeugen entstandenen Schaden auf 4000 Euro, zumindest der hintere Wagen dürfte angesichts der mehrfachen Beschädigungen ein Fall für die Schrottpresse sein.


Link:
Feuerwehr Kreuztal

Publiziert in SI Feuerwehr
Donnerstag, 24 Mai 2012 10:45

Radfahrerin (67) bei Unfall schwer verletzt

HILCHENBACH. Auf der Bundesstraße 508 kam es am Donnerstagmorgen gegen 10.45 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall.

Wie die Polizei mitteilte, kam es bei einem Abbiegevorgang eines Pkw, zu einem Zusammenprall mit einer 67-jährigen Radfahrerin. Die Frau prallte zunächst mit ihrem Rad gegen den Kotflügel des Fahrzeugs und dann mit ihrem Kopf gegen die Windsschutzscheibe.

Die 67-jährige wurde durch den Zusammenprall schwer verletzt und musste nach einer Erstbehandlung vor Ort mit einem Rettungswagen dem Krankenhaus Kredenbach zugeführt werden.

Publiziert in SI Retter
Mittwoch, 09 Mai 2012 10:44

Kollision bei Tankestelle: Drei Verletzte

HÜSTEN. Drei leicht Verletzte sind das Ergebnis eines Unfalls auf der Heinrich-Lübke-Straße in Hüsten.

Um 21.40 Uhr wollte dort ein 46-jähriger Mann mit seinem Auto von einem Tankstellengelände auf die Straße fahren. Hierbei übersah er den PKW einer 43-jährigen Frau aus Menden. Bei der Kollision verletzten sich der Unfallverursacher, dessen Beifahrerin sowie die Autofahrerin aus Menden leicht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 12.000 Euro.

Publiziert in KS Retter
Seite 10 von 17

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige