Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Nieder Werbe

Freitag, 25 August 2017 15:12

Schaf in Tiergehege getötet, Kopf mitgenommen

NIEDER-WERBE. Auf brutale Art und Weise ist ein Schaf in der Nacht zu Freitag auf dem Gelände der Sommerrodelbahn in Nieder-Werbe getötet worden. Dem Tier, das mit Artgenossen in einem Gehege gehalten wurde, trennte der unbekannte Täter den Kopf ab und nahm ihn mit.

Wie Freitagmorgen festgestellt wurde, war in dem Tagesgehege einem der insgesamt 20 Tiere der Kopf abgetrennt worden. Das Schaf verblutete. Das Verletzungsmuster deutet laut Polizeisprecher Dirk Virnich auf eine vorsätzliche Tat eines bislang unbekannten Täters hin, zumal der abgetrennte Kopf am Tatort nicht zu finden war.

Der Schafhalter hat für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgelobt. Wer Angaben machen kann, der wird gebeten, sich an die Polizeistation in Korbach zu wenden. Die Ermittler sind zu erreichen unter der Rufnummer 05631/971-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 09 August 2017 10:51

Edersee: Blitzer in Nieder-Werbe

NIEDER-WERBE. Derzeit wird in der Uferstraße in Nieder-Werbe eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Gemessen wird nach Auskunft eines Lesers in Höhe der Firma Yachtservice Edersee. An der Messstelle gilt das reguläre innerörtliche Tempolimit von 50 km/h.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot. (pfa)


Hier geht's direkt zum Bußgeldkatalog:
Neuer Bußgeldkatalog inklusive Bußgeldrechner online

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Blitzer

EDERSEE. Zwei Angler, die sich am Edersee aufhielten, sind zum Opfer unbekannter Autoknacker geworden: Die Täter schlugen die Seitenscheiben der Autos ein und entwendeten ein Anglermesser, eine tragbares Navigationsgerät und ein Portemonnaie.

An der Ederseerandstraße (L 3086) stellte ein 59 Jahre alter Mann aus Waldeck seinen silberfarbenen Opel Astra am Freitagabend um 19 Uhr auf einem Parkplatz in Höhe der Taucherbucht ab. Als er am Samstagmorgen um 8 Uhr wieder zu seinem Auto kam, war eine Seitenscheibe seines Opels eingeschlagen. Aus dem Astra fehlte ein Anglermesser. Zuständig ist die Polizeistation in Korbach, Tel. 05631/971-0.

Ähnlich erging es einem 65 Jahre alten Mann aus Fritzlar: Er parkte seinen blauen Peugeot 206 am Samstagmorgen um 5 Uhr auf einem Parkstreifen an der Kreisstraße 35 bei Bringhausen. Als er 10.30 Uhr zurückkehrte, war ebenfalls eine Scheibe seines Wagens eingeschlagen. Aus dem Handschuhfach hatten unbekannte Diebe ein mobiles Navigationsgerät und eine Geldbörse mit persönlichen Papieren des 65-Jährigen gestohlen. Hinweise in diesem Fall erbittet die Polizeistation in Bad Wildungen, Tel. 05621/7090-0. (ots/pfa)  

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Freitag, 28 April 2017 14:07

Blitzer in Nieder-Werbe

NIEDER-WERBE. Derzeit wird in Nieder-Werbe, am Ortsausgang Richtung Sachsenhausen, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten. Wir bitten unsere Leser, immer vorsichtig und aufmerksam zu fahren - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

Anzeige:




Publiziert in Blitzer
Dienstag, 28 Februar 2017 22:52

Alarmübung: Saunabrand in Hotel am Edersee

NIEDER-WERBE. Ein Saunabrand im Wellnessbereich eines Hotels am Edersee war das Szenario einer Übung, zu der vier Feuerwehren nach Nieder-Werbe gerufen wurden. Mehrere vermisste Personen galt es zu finden und zu retten.

Zu der Übung wurden die ehrenamtlichen Feuerwehrleute nicht nur per Sirene, sondern auch über die neuen digitalen Funkmeldeempfänger alarmiert. Eingebunden in die Alarmübung waren neben den Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr Nieder-Werbe auch die Kameraden aus Ober-Werbe, Sachsenhausen und Höringhausen. Übungsobjekt war das "Flair-Hotel Werbetal" in Nieder-Werbe, in dem ein Saunabrand im Wellnessbereich angenommen wurde.

So lautete das Stichwort bei der Alarmierung "Feuer mit Menschenleben in Gefahr" - sofort eilten die Kameraden an die Gerätehäuser und anschließend zur Einsatzstelle. Dort angekommen, verschaffte sich Einsatzleiter Michael Neumann aus Nieder-Werbe, der die Übung ausgearbeitet hatte, zunächst einen Überblick. Nach ersten Erkenntnissen sollte die Sauna unter dem Dach des Hotels brennen und mehrere Personen galten als vermisst. Daraufhin leitete die ersteintreffende Feuerwehr aus Nieder-Werbe umgehend einen Innenangriff unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung über das Treppenhaus ein. Parallel brachten die Kameraden aus Sachsenhausen die dreiteilige Schiebleiter am Gebäude in Stellung, um von außen in die betroffenen Räume vordringen zu können. Die Kameraden aus Ober-Werbe und Höringhausen stellten nach ihrem Eintreffen eine Wasserversorgung her und begannen einen weiteren Innenangriff von der Rückseite des Gebäudes.

Schnell fanden die Einsatzkräfte im komplett verrauchten Saunabereich erste Personen, die in dem Szenario teilweise bewusstlos waren. Die Rettung erfolgte per Tragetuch über das Treppenhaus, aber auch durch Abseilen vom Balkon mit einer Schleifkorbtrage. Beim Suchen der Vermissten leistete die Wärmebildkamera abermals gute Dienste. Insgesamt wurden sechs Personen aus dem Gebäude gerettet und weitere aus Zimmern in den unteren Etagen evakuiert.

Nachdem die Übung beendet war, führte Hotelbesitzer Christian Gerlach die Feuerwehrleute nochmals durch das nun nicht mehr verrauchte Gebäude, so dass sich alle Einsatzkräfte einen Eindruck über die Beschaffenheit des Gebäudes machen konnten. Klaus Sohl, Wehrführer von Nieder-Werbe, dankte den Betreibern des Hotels, dass sie ihr Haus für eine solche Übung zur Verfügung gestellt hätten. "Solche Ausbildungen erlauben es den Einsatzkräften, im Ernstfall besonders schnell und effektiv helfen zu können", verdeutlichte der Wehrführer. (r/pfa) 


Links:
Feuerwehr Nieder-Werbe
Feuerwehr Ober-Werbe
Feuerwehr Sachsenhausen
Feuerwehr Höringhausen
Hotel-Restaurant Werbetal

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}


Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 09 Dezember 2016 09:03

Heute: Freie Fahrt auf der L 3200

WALDECK. Freie Fahrt für freie Bürger: Die Erneuerung der Fahrbahndecke der Landesstraße 3200  zwischen den Waldecker Stadtteilen Nieder-Werbe und Sachsenhausen ist abgeschlossen. Die Vollsperrung des Landesstraßenabschnitts wird deshalb im Laufe des heutigen Tages wieder aufgehoben.

Derzeit werden die Umleitungsbeschilderungen abgebaut. (hessen-mobil/r)

Anzeige:

 

 

 

Publiziert in Baustellen

SACHSENHAUSEN/NIEDER-WERBE. Auf einer Länge von rund dreieinhalb Kilometern wird die Landesstraße 3200 zwischen Sachsenhausen und Nieder-Werbe erneuert. Die Verbindung zwischen den beiden Waldecker Stadtteilen bleibt wegen der anstehenden Arbeiten von diesem Montag an für etwas über einen Monat voll gesperrt.

Laut Hessen Mobil wird die Fahrbahn zunächst abgefräst und dann neu asphaltiert. Außerdem werden die Schutzplanken und ein Querdurchlass erneuert. Anschlüsse und Zufahrten, zum Beispiel von Wirtschaftswegen, stehen ebenfalls auf dem Bauplan. Die veranschlagten Baukosten liegen bei 640.000 Euro.

Wegen der anstehenden Bauarbeiten ist nach Angaben von Hessen Mobil eine Vollsperrung zwischen dem Ortsausgang von Nieder-Werbe und dem Ortseingang von Sachsenhausen einzurichten. Die Arbeiten und somit die Vollsperrung sollen bis zum 25. November andauern. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Nieder-Werbe über Vöhl und Alraft sowie die B 251 in Richtung Sachsenhausen/Freienhagen und umgekehrt. (r/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Baustellen

NIEDER-WERBE. Die sogenannte Viererzugausbildung mit den Feuerwehren aus Sachsenhausen, Höringhausen, Ober-Werbe und Nieder-Werbe findet an diesem Samstag im Waldecker Stadtteil Nieder-Werbe statt. Die Brandschützer laden die Bürger dazu ein, die Übung zu verfolgen.

"Alle Interessierten dürfen natürlich gerne zuschauen", sagte im Vorfeld der Wehrführer von Nieder-Werbe, Klaus Sohl. Beginn der Übung ist um 16 Uhr an der Bushaltestelle in der Ortsdurchfahrt.

Worum es inhaltlich geht, wollte der Wehrführer im Vorfeld nicht verraten. Nur so viel: Teilnehmen an der Viererzugausbildung werden etwa 40 Kameraden mit sieben Einsatzfahrzeugen. Eine RTW-Besatzung des in Sachsenhausen stationierten Rettungsdienstes promedica übernimmt die Absicherung der Übung. (pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr
Donnerstag, 11 August 2016 13:11

Blitzer in Nieder-Werbe

NIEDER-WERBE. Derzeit wird in der Ortsdurchfahrt von Nieder-Werbe eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, stets die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Gemessen wird in der Uferstraße am Ortsrand, von Sachsenhausen kommend, in beiden Richtungen. An der Messstelle gilt das reguläre innerörtliche Tempolimit von 50 km/h.

Wer die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerorts um bis zu 20 km/h übertritt, muss nach dem neuen Bußgeldkatalog (gültig seit 1.5.2014) ein Bußgeld von bis zu 35 Euro zahlen. Bis zu 100 Euro Bußgeld und ein Punkt werden bei Tempoüberschreitungen zwischen 21 und 30 km/h fällig. Ab 31 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung drohen zwei Punkte in Flensburg, 160 bis 680 Euro Bußgeld sowie ein ein- bis dreimonatiges Fahrverbot.


Hier geht's direkt zum Bußgeldkatalog:
Neuer Bußgeldkatalog inklusive Bußgeldrechner online

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Blitzer

NIEDER-WERBE. Zwei junge Frauen sind auf dem Weg zum Edersee zwischen Sachsenhausen und Nieder-Werbe von der L 3200 abgekommen. Der Wagen kam auf der Fahrerseite liegend hochkant im Graben zum Stillstand. Die Beifahrerin erlitt leichte Verletzungen.

Die 19 Jahre alte Fahrerin aus Espenau und ihre 21-jährige Beifahrerin aus Kassel wollten Feuerwehrangaben zufolge zum Zelten an den Edersee. Als sie am Freitagabend gegen 19.45 Uhr von Sachsenhausen kommend in Richtung Nieder-Werbe fuhren, kam der Renault der beiden jungen Frauen in einer langgezogenen scharfen Rechtskurve nach rechts von der Landesstraße ab. Der Kleinwagen durchfuhr den Graben und kippte an einer beginnenden Böschung nach links auf die Fahrerseite um.

Wegen der zunächst unklaren Lage rückten der Korbacher Notarzt, die Besatzungen zweier Rettungswagen sowie die Feuerwehren aus Nieder-Werbe und Sachsenhausen zur Unfallstelle aus. Weil die Unfallstelle beim Notruf offenbar falsch angegeben wurde, rückten die Nieder-Werber Kameraden zunächst - wie vom Anrufer beschrieben - auf die Ederseerandstraße aus. Die aus Richtung Sachsenhausen kommenden Einsatzkräfte fuhren aber bei der Anfahrt direkt auf die Unfallstelle zu und verständigten die Werber Brandschützer. Diese kehrten sofort um und fuhren in Richtung Sachsenhausen.

"Bei unserem Eintreffen waren die beiden jungen Frauen nicht mehr im Fahrzeug", sagte der stellvertretende Stadtbrandinspektor Bernd Schäfer, der den Einsatz leitete. Die hydraulische Rettungsschere habe man daher nicht einsetzen müssen. Während die Fahrerin den Unfall laut Polizei unverletzt überstanden hatte, behandelten die Rettungskräfte die Beifahrerin ambulant - sie hatte sich leichte Blessuren zugezogen.

Die Feuerwehrleute - sechs waren aus Nieder-Werbe im Einsatz, 22 aus Sachsenhausen - sicherten die Unfallstelle in der Kurve ab, stellten den Wagen wieder auf die Räder und schoben ihn auf der anderen Straßenseite in die Einmündung eines Feldwegs. Von dort transportierte ein Bergungsdienst den Wagen ab. Am Wagen war durch den Unfall offenbar Totalschaden entstanden, den die Korbacher Polizei auf 6000 Euro schätztet. (pfa)


Links:
Feuerwehr Nieder-Werbe
Feuerwehr Sachsenhausen

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter
Seite 2 von 5

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige