Vollsperrung zwischen Immighausen und Thalitter

Dienstag, 29 März 2016 08:12 geschrieben von Redaktion 112-magazin

THALITTER/IMMIGHAUSEN. Nach Angaben von Hessen Mobil wird die Kreisstraße 52 in der Zeit vom 29.03.2016 bis zum 20.08.2016 zwischen Lichtenfels-Immmighausen und Vöhl-Thalitter auf einer Länge von  2,3 km ausgebaut. Die Baustrecke beginnt innerhalb der Ortsdurchfahrt Immighausen und endet vor der Ortslage von Thalitter. Der schlechte Allgemeinzustand der Kreisstraße mit Verdrückungen, Spurrillen und abgerissenen Fahrbahnrändern ist auf den unzureichenden Aufbau zurückzuführen. Ein frostsicherer Fahrbahnaufbau ist aus Gründen der Verkehrssicherheit deshalb dringend erforderlich. Darüber hinaus lässt eine Fahrbahnbreite von im Mittel 4,20 m derzeit einen sicheren Begegnungsverkehr auf der Kreisstraße nicht zu. Im Begegnungsverkehr muss deshalb immer wieder auf die Bankette ausgewichen werden, wodurch hohe Unterhaltskosten zur Beseitigung der Schäden entstanden. Vorgesehen ist, den Streckenabschnitt durchgängig mit einer Fahrbahnbreite von 5,50 m und einer beidseitigen Bankette von jeweils 1,00 m Breite auszubauen.

Da die Kreisstraße an die engere und die weitere Schutzzone eines Trinkwasserschutzgebietes angrenzt, werden zum Schutz des Trinkwassers in Teilabschnitten der Baustrecke die Entwässerungsmulden abgedichtet und Schutzplanken gesetzt. Vorhandene Wirtschaftswege und Grundstückszufahrten werden wieder an die neue Kreisstraße angebunden. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite können die Bauarbeiten aus Gründen der Arbeits- und der Verkehrssicherheit  nur unter Vollsperrung ausgeführt werden. Die Kreisstraße 52 zwischen Lichtenfels-Immmighausen und Vöhl-Thalitter muss deshalb während der Bauzeit vom 29.03.2016 bis voraussichtlich zum 20.08.2016 voll gesperrt werden. Die Umleitung ist ausgeschildert und führt von Immighausen über die K 50 nach Ober-Ense und Nordenbeck, weiter über die K 53 nach Nieder-Ense und weiter über Dorfitter und die B 252 nach Thalitter und umgekehrt. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert für die Baumaßnahme rd. 1,8  Mio. Euro in den Erhalt des insgesamt 483 Kilometer langen Kreisstraßennetzes. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg und Hessen Mobil bitten alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit den notwendigen Arbeiten verbundenen Einschränkungen.

Anzeige:

Letzte Änderung am Dienstag, 29 März 2016 08:34

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige