Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Usseln

Mittwoch, 10 Januar 2018 11:51

Blitzer auf der B 251 in Höhe Wakenfeld

WILLINGEN. Derzeit wird an der Bundesstraße 251 zwischen Usseln und Willingen eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. An der Messstelle in Höhe Wakenfeld gilt eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten.

Anzeige:


Publiziert in Blitzer
Sonntag, 17 Dezember 2017 17:45

Usseln: Hund "angehangen" und losgefahren

USSELN. Nach einem Spaziergang mit seinem Hund hat ein Mercedesfahrer am Sonntagnachmittag die Leine des Vierbeiners um die Anhängerkupplung des Wagens gewickelt - das Tier wurde mitgeschleift.

Hupen und Lichtsignale eines nachfolgenden Fahrzeugs, haben einen 36-jährigen Mann und seine 34-jährige Ehefrau zum Bremsen auf der Landesstraße 3426 veranlasst. Das Ehepaar aus Medebach war in Usseln in winterlicher Landschaft mit ihrem Hund spazieren gewesen. Bei ihrer Rückkehr zum Auto legte der Besitzer des Hundes die Schlaufe der Leine über die Anhängerkugel, verstaute seine Jacke auf dem Rücksitz, stieg in den Mercedes ein und brauste mit seiner Beifahrerin in Richtung Düdinghausen davon. 

Nach etwa 50 Meter Fahrt startete der Fahrer eines Opel die Verfolgungsjagd auf das vor ihm fahrende Fahrzeug, hupte und betätigte ununterbrochen die Lichtzeichenanlage. Der vor ihm fahrende Mercedes hielt daraufhin an. Dem Hund war augenscheinlich nichts passiert, die 34-jährige Ehefrau erlitt einen Schock und brach in Tränen aus.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

NEERDAR/USSELN. Gleich zwei Unfälle ereigneten sich am späten Donnerstagvormittag auf der Bundesstraße 251 zwischen Neerdar und Usseln.

Wahrscheinlich war unangepasste Geschwindigkeit in Verbindung mit Schneeglätte verantwortlich für zwei Unfälle, die sich innerhalb weniger Minuten ereignet hatten.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr eine 28-jährige Frau aus Twistetal um 11.20 Uhr mit ihrem Golf aus Neerdar kommend die Bundesstraße in Richtung Usseln. Etwa 80 Meter hinter dem Abzweig nach Eimelrod kam die 28-Jährige in einer Linkskurve ins Schleudern, stieß zunächst gegen die rechte Leitplanke, wurde auf die Straße zurückgeschleudert und rammte im Anschluss einen blauen Opel Corsa, der von einer 57-jährigen Frau aus einem Willinger Ortsteil gesteuert wurde. Der Opel wurde durch die Wucht des Aufpralls in den Straßengraben katapultiert. Geschätzt wurde der Gesamtschaden von der Polizei auf 7000 Euro. Die Unfallverursacherin wurde hierbei leichtverletzt in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert.

Drei Minuten später

Nur drei Minuten später ereignete sich eine weitere Karambolage im Bereich der ersten Unfallstelle: Ein 84-Jähriger aus Eimelrod fuhr ebenfalls mit seinem Skoda Oktavia in Richtung Olenbeck, musste wegen schneebedeckter Straße seinen Pkw abbremsen, geriet in den Gegenverkehr und stieß mit einem 47-jährigen BMW-Fahrer aus Schauenburg zusammen. Der schwarze BMW wurde dadurch in den Graben gestoßen und völlig zerstört. Auch der Oktavia wurde stark beschädigt. Mit leichten Verletzungen wurde der BMW-Fahrer in das Krankenhaus Korbach eingeliefert. Der Skodafahrer blieb unverletzt.

Retter im Einsatz

Aufgrund der zunächst unübersichtlichen Lage wurde nicht nur der Notarzt alarmiert, sondern zwei RTW-Besatzungen vom DKR und der Promedica Rettungswache aus Sachsenhausen. 

Landwirt hilft mit Schlepper

Da sich zwischenzeitlich ein Rückstau in beiden Richtungen entwickelt hatte, mussten die beschädigten Fahrzeuge von den Fahrbahnen und aus dem Straßengraben gezogen werden. Ein Landwirt aus Eimelrod wurde zu Hilfe gerufen, um das Chaos auf der Straße zu beseitigen. Geleitet wurde diese Aktion von den Beamten der Polizeistation Korbach, die ebenfalls mit zwei Streifenwagen vor Ort im Einsatz waren und neben der Unfallaufnahme den Verkehr regeln mussten.

Publiziert in Polizei
Schlagwörter

BAD AROLSEN. Am Sonntagabend konnten in Bad Arolsen zwei junge Männer festgenommen werden, nach denen die Polizei seit gut einer Woche gefahndet hatte. Dabei handelt es sich um einen 22-jährigen Mann aus Diemelsee und einen 23-jährigen Wohnsitzlosen. Der junge Mann aus Diemelsee verbüßte eine Jugendstrafe wegen Betrugs und war in der JVA Gießen zur Entlassungsvorbereitung im offenen Vollzug.

Aus diesem kehrte er am 09.11.2017 nicht in die JVA Gießen zurück. Nach den Ermittlungen der Polizei soll der 22-Jährige am Samstag, 11. November in Gießen einen silberfarbenen Mercedes C-200 Kombi, mit dem amtlichen Kennzeichen GI - PB 210, unterschlagen haben. In der folgenden Nacht hat er in Vöhl-Schmittlotheim von einem Mercedes die amtlichen Kennzeichen FKB - MW 103 gestohlen. Am Sonntagmorgen kam es dann im Willinger Ortsteil Usseln zu einem Tankbetrug, bei dem der silberfarbene Mercedes mit den entwendeten FKB-Kennzeichen benutzt wurde. Bei dieser Tat war vermutlich der 23-jährige dabei.

In den Folgetagen kam es in den Bereichen Willingen, Diemelstadt, im angrenzenden Nordrhein-Westfalen und im Raum Bad Hersfeld zu weiteren Straftaten. Dabei handelt es sich um Diebstahlsdelikte und Tankbetrügereien. Aufgrund der bisherigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Korbach bestand der Verdacht, dass diese Straftaten ebenfalls durch die beiden Männer begangen wurden.

Durch die Polizei Korbach wurden mit Unterstützung durch die westfälischen Kollegen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet, die zunächst erfolglos blieben. Am Sonntagnachmittag wurde der in Gießen unterschlagene Mercedes im Wald bei Diemelstadt-Rhoden aufgefunden und durch die Polizei sichergestellt. Das Auto war nicht mehr fahrfähig. Am Sonntagabend wurden schließlich die beiden gesuchten Männer in Bad Arolsen durch eine Streife der Polizei Bad Arolsen festgenommen, nachdem ein Hinweis aus der Bevölkerung eingegangen war.

Bei der Kriminalpolizei Korbach werden nun Ermittlungen zu möglichen weiteren Straftaten durch die beiden Beschuldigten geführt. Sie zeigten sich in ihren Vernehmungen am Montag geständig und gaben mehrere Straftaten zu. Der 22-jährige aus Diemelsee, der eine Jugendstrafe zuletzt im offenen Vollzug zu verbüßen hatte, wurde nach den polizeilichen Maßnahmen wieder in die JVA Gießen gebracht, wo er nun seine Restfreiheitsstrafe verbüßen muss. Gegen den 23-jährigen erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel noch am gestrigen Nachmittag Haftbefehl durch das Amtsgericht Korbach, so Kriminalhauptkommissar Dirk Richter und Oberstaatsanwalt Dr. Götz Wied in einer gemeinsamen Presseerklärung.

Link: Mit gestohlenen Kennzeichen getankt, Rechnung nicht beglichen (13. November 2017)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

WILLINGEN/USSELN. Dreister Benzindiebstahl in Usseln - die Polizei bittet um Mithilfe.

Erneut haben bislang unbekannte Täter in der Usselner Hochsauerlandstraße getankt ohne zu bezahlen. Der Vorfall ereignete sich am Sonntag um 7.54 Uhr, an der Tankstelle Sauerland Tank.

Wie der Besitzer des Unternehmens gegenüber 112 magazin.de mitteilte, war am frühen Sonntagmorgen ein silberfarbener Mercedes C-Klasse an die Zapfsäule gefahren. Während der Beifahrer ausgestiegen war um zu Tanken, blieb der Fahrer im Benz sitzen. Nach Füllen des Tanks brauste das Duo mit geöffnetem Tankdeckel davon und hinterließ eine offene Tankrechnung über 62,99 Euro. Die Angestellte, die den Vorgang beobachtet hatte, benachrichtigte unverzüglich die Polizei.

Bemerkenswert dabei: Die Kennzeichen (FKB) wurden erst kürzlich gestohlen, eines davon befand sich zur Tatzeit auf dem Armaturenbrett hinter der Windschutzscheibe der C-Klasse. Zeugen berichten, das der silberfarbene Mercedes mit geringer Geschwindigkeit am Sonntag durch Willingen gefahren sei, später dann am Stryck-Parkplatz gehalten habe.

Bei den Tätern soll es sich um zwei Männer mit südländischem Erscheinungsbild handeln.

Wer Hinweise zu den Tätern oder dem Fahrzeug geben kann, der wird gebeten, sich mit der Polizei Korbach in Verbindung zu setzen. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Link: Verbrecher klaut von Polizei sichergestelltes Auto: U-Haft (6. Dezember 2014)

Link: Verfolgungsjagd durch Waldeck: Diemelseer flüchtig (9. Dezember 2015)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Samstag, 11 November 2017 15:43

Usseln: Unfallflucht auf Rewe-Parkplatz

USSELN. Einen silbergrauen Audi TT hat am heutigen Samstagnachmittag ein unbekannter Fahrzeugführer angefahren - der Verursacher flüchtete.

Nach Angaben des 41-jährigen TT-Fahrers stellte dieser seinen Wagen um 14 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in Ussel ab, um einzukaufen. Nachdem er gegen 14.30 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückgekehrt war, stellte er fest, dass der Audi hinten links Beschädigungen aufwies. Unter anderem war die Stoßstange beschädigt worden, das Seitenteil muss lackiert und die Felge erneuert werden.

Auf rund 2000 Euro wurde der Schaden an dem TT von einem hinzugerufenen Versicherungsfachmann geschätzt. Die Polizeibeamten aus Korbach haben den Unfall aufgenommen und suchen nun nach Zeugen. Wer hat am 11. November die Unfallflucht auf dem Rewe-Parkplatz zwischen 14 und 14.30 Uhr beobachtet und kann mit Hinweisen dienen?

Nach Angaben eines Zeugen könnte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug um einen blauen Pkw handeln. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05631/971-0 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Freitag, 03 November 2017 06:20

Usseln: Einbruch in Ferienhäuser

WILLINGEN-USSELN. Gleich zwei Objekte haben sich Einbrecher in Usseln ausgesucht und sind in Wochenendhäuser eingestiegen.

Die Taten ereigneten sich am Mittwoch, zwischen 15.30 und 18 Uhr, in der Rattlarer Straße im Willinger Ortsteil Usseln. Unbekannte Täter hatten zunächst versucht ein Fenster eines Wochenendhauses aufzuhebeln. Als dies nicht gelang, wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen. In dem Haus wurden alle Räume durchsucht, dabei entwendeten die Täter verschiedene Papiere, eine EC-Karte sowie eine geringe Menge Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro.

Vermutlich unmittelbar anschließend begaben sich die Einbrecher an ein weiteres, angrenzendes Wochenendhaus. Dort wurde ein Fenster aufgehebelt. Auch dieses Haus wurde durchsucht, die Täter wurden aber nach ersten Feststellungen nicht fündig und verließen das Objekt ohne Beute. Es entstand ein Sachschaden in noch unbekannter Höhe.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05631-971-0 entgegen.

Anzeige:



Publiziert in Polizei

EIMELROD/USSELN. Mit schweren Verletzungen wurden am Sonntagnachmittag eine Motorradfahrerin und ein Motorradfahrer in das Korbacher Stadtkrankenhaus transportiert. Vorausgegangen war ein Auffahrunfall der sich um 14.30 Uhr an der Neerdarbrücke ereignet hatte.

Schwere aber nicht lebensgefährliche Verletzungen erlitten zwei Teilnehmer einer fünfköpfigen Motorradgruppe die aus Richtung Usseln kommend die Bundesstraße 251 in Richtung Neerdar befuhren. Nachdem die Führungsperson, eine 22-jährige Frau aus Osnabrück mit ihrer schwarzen Honda an der Neerdarbrücke nach links abbiegen wollte um über Eimelrod zum Diemelsee zu gelangen, bemerkte der nachfolgende Fahrer auf seiner gelben 750er Suzuki diese Absicht zu spät und prallte seitlich von hinten in die Honda. Dabei kamen beide Motorräder zu Fall.

Obwohl nur geringer Sachschaden an beiden Maschinen zu erkennen war, verletzten sich die 22-Jährige und auch der 27-Jährige aus Osnabrück bei den Stürzen so schwer, dass  ein Notruf an die Leitstelle abgegeben wurde. Die drei unverletzt gebliebenen der Motorradgruppe sicherten sofort die Unfallstelle ab und kümmerten sich um die beiden Osnabrücker. 

Notärzte und zwei RTW-Besatzungen leisteten medizinische Hilfe und transportierten die verletzten Personen in die Klinik nach Korbach - dort wurden sie stationär aufgenommen.

Die Unfallaufnahme führten die Beamten der Polizeiwache Korbach durch.

Link: Unfallstandort Neerdarbrücke

Werbung:



Publiziert in Polizei
Donnerstag, 21 September 2017 07:05

Blitzer in Usseln

USSELN. Derzeit überwacht die Polizei die Geschwindigkeit am Ortsausgang von  Usseln aus Richtung Willingen in der Hochsauerlandstraße. Gemessen wird etwa in Höhe einer Tankstelle. Dort gilt eine zulässige Höchstgewindigkeit von 50 km/h. Das Team von 112-magazin.de appelliert an die Verkehrsteilnehmer, stets die Tempolimits einzuhalten und damit einen Beitrag zur Sicherheit im Straßenverkehr zu leisten.

Link: Blitzerstandort Google Maps

Anzeige:




Publiziert in Blitzer
Mittwoch, 23 August 2017 16:42

Usseln: Reh von wilderndem Hund getötet

USSELN. Von einem wildernden Hund ist eine weibliches Reh gebissen und getötet worden. Nach Angaben des zuständigen Jagdaufsehers hatte die Ricke Bissverletzungen an einem Vorderlauf und am Hals davongetragen.

Ein Speziergänger fand das verendete Tier am Freitagmorgen auf einer Wiese an der Straße Vor der Emmet am Ortsrand von Usseln. Das Verletzungsmuster deutet darauf hin, dass die Ricke von einem freilaufenden Hund tödlich verletzt wurde. Das war vermutlich am Donnerstagabend passiert.

Hinweise auf den Hundehalter erbittet die Polizeistation Korbach, die unter der Telefonnummer 05631/971-0 zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 5 von 18

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige