Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Girkhausen

BAD BERLEBURG. Eine betrunkene Autofahrerin ist der Polizei aufgefallen, weil sie keinen Sicherheitsgurt angelegt hatte. Bei der Kontrolle stellte sich dann auch noch heraus, dass die 49-Jährige überhaupt keinen Führerschein hat. Der Fahrzeughalter saß auf dem Beifahrersitz.

Eine Polizeistreife stoppte die Frau gegen 20 Uhr im Stadtteil Girkhausen, weil sie offensichtlich nicht angeschnallt war. Die Frau am Steuer stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Bei der Frage nach dem Führerschein, den die Polizisten einziehen wollten, musste die Dame passen: Sie ist nämlich überhaupt nicht im Besitz eines Führerscheines. Die 49-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und sieht sich nun einem Strafverfahren ausgesetzt - wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Strafanzeige auch gegen Fahrzeughalter
Auf dem Beifahrersitz saß der Besitzer des Wagens. Ihm war laut Polizei nicht nur bewusst, dass die Fahrerin betrunken war, sondern auch, dass diese keinen Führerschein hat. Auch ihn erwartet nun eine Anzeige - wegen des Zulassens der Fahrt unter Alkoholeinfluss und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Warum der Mann die 49-Jährige hatte fahren lassen und wie alt der Fahrzeughalter ist, teilte die Polizei am Sonntagmorgen nicht mit.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei

WINTERBERG. In einer Kurve ist ein betrunkener Autofahrer einfach geradeaus gefahren und am frühen Montagmorgen in einem Bachbett gelandet. Feuerwehrleute befreiten den 23-Jährigen aus seinem Peugeot 106.

Der Mann aus Meschede war gegen 4.40 Uhr auf der Landstraße 721 in Richtung Mollseifen unterwegs. In einer Linkskurve in Höhe Zwistmühle fuhr der junge Mann jedoch einfach geradeaus. Der Wagen kam von der Fahrbahn an, rutschte über eine Wiese, durchfuhr eine Hecke und landete schließlich auf der linken Seite liegend in einem Bachbett. Der Fahrer konnte jedoch noch selbständig den Rettungsdienst anrufen.

Um ihn möglichst schonend aus dem Auto zu befreien, schnitt die Feuerwehr kurzerhand das Dach des Wagens mit der hydraulischen Rettungsschere auf und holte den Mann aus dem Kleinwagen. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo sich herausstellte, dass er nur leicht verletzt worden war.

Am Auto war hingegen Totalschaden entstanden. Der Peugeot musste aus dem Bachbett geborgen werden. Die Straße war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Grund für die Geradeausfahrt direkt ins Bachbett dürfte der Alkoholkonsum des jungen Mannes gewesen sein. Die Beamten hatten während der Unfallaufnahme Alkohol bei ihm gerochen. Die daher erforderliche Blutprobe wurde ihm im Krankenhaus entnommen. Den Führerschein zogen die Beamten ein und leiteten ein Strafverfahren gegen den 23-Jährigen ein.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Feuerwehr
Mittwoch, 03 Dezember 2014 00:29

Eisbruch: Mehrere Straßen im HSK gesperrt

WINTERBERG. Wegen zahlreicher unter der Last von Raureif umgestürzter Bäume sind verschiedene Strecken im Hochsauerlandkreis gesperrt worden. Der Verkehr wird umgeleitet, um unkontrollierbare Gefahren für den Straßenverkehr und die Bevölkerung auszuschließen.

Es handelt sich nach Polizeiangaben um die B 236 von Winterberg in Richtung Schmallenberg via Albrechtsplatz und die Gegenrichtung, um die B 480 von Bad Berleburg Richtung Albrechtsplatz und die Gegenrichtung, um die Strecken von und nach Girkhausen, das sind die K 52, die L 721 und die L 849.

Aus Richtung Bad Berleburg können Verkehrsteilnehmer die Ortschaft Girkhausen noch erreichen. "Eine Weiterfahrt ist nicht möglich", sagte ein Polizeisprecher am Abend. Sperrungen und Umleitungen seien eingerichtet worden. Wann die Sperrrungen aufgehoben werden, ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei bitte dringend nicht die gesperrten Straßen zu befahren und die angrenzenden Wälder nicht zu betreten – es besteht Lebensgefahr. Über Rundfunkmeldungen informiert die Polizei über den aktuellen Stand der Sperrungen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei

DÖDESBERG. Ein erst zwei Wochen alter Mercedes war am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr an einem Verkehrsunfall auf der B 480 von Bad Berleburg in Richtung Girkhausen beteiligt.

Ein 21-jähriger Golffahrer, der aus Richtung Girkhausen kommend in Richtung Bad Berleburg unterwegs war, rammte nach Angaben der Polizei einen entgegenkommenden niederländischen Mercedes in einer Rechtskurve. Laut Polizei war der junge Mann zu schnell unterwegs, aus der Kurve getragen worden und in den Gegenverkehr geraten. Der Aufprall war so stark, dass die Airbags auf der Fahrerseite beider Fahrzeuge auslösten. An beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden. Der Mercedes war nach Angaben des Besitzers erst zwei Wochen alt.

Eine Frau aus dem niederländischen Fahrzeug, die zum Unfallzeitpunkt auf dem Beifahrersitz saß, wurde vom Bad Berleburger DRK-Rettungsdienst untersucht und ambulant versorgt. Ins Krankenhaus eingeliefert werden musste niemand. Die Polizei regelte den Verkehr und nahm den Unfall auf. Der Schaden an beiden Autos summiert sich auf 40.000 Euro. Beide Autos wurden nach Auskunft von Polizeisprecher Georg Baum abgeschleppt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Retter
Mittwoch, 11 Dezember 2013 16:56

Schokoladenlaster schleudert von glatter Straße

BAD BERLEBURG. Ein mit etwa elf Tonnen Schokolade beladener Lastwagen ist am frühen Mittwochmorgen bei Girkhausen von der eisglatten B 480 abgekommen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 60.000 Euro, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der Fahrer hatte gegen 6.15 Uhr die Kontrolle über sein Gespann verloren. Der Gliederzug kam daraufhin von der eisglatten Fahrbahn ab und landete auf einem Grünstreifen unterhalb der und nahezu parallel zur Fahrbahn. Während das Zugfahrzeug stehen blieb, kippte der Anhänger Graben um und ragte teilweise in die B 480 hinein.

Eine Spezialfirma mit Kran musste anrücken, um dem Anhänger wieder auf die "Füße" zu stellen und auch den Lkw selbst auf die Straße zu befördern. Wegen der Bergungsarbeiten blieb die B 480 bis in den Nachmittag hinein gesperrt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei

BAD BERLEBURG. Eine 21-jährige Autofahrerin ist auf einer Dieselspur ins Schleudern geraten. Der Wagen kam von der Straße ab und erst im Graben zum Stehen.

Die junge Frau war am Montagnachmittag gegen 15.30 Uhr mit ihrem VW Lupo auf der B 480 unterwegs in Richtung Girkhausen. In einer Kurve geriet sie auf eine frische und noch ungesicherte Dieselspur und kam ins Schleudern. Sie rutschte über die Gegenfahrbahn und prallte am Straßenrand gegen einen Leitposten. Der Wagen kam erst im Straßengraben zum Stillstand.

Die Bad Berleburgerin erlitt bei dem Unfall zum Glück nur leichte Verletzungen. Am Fahrzeug entstand hingegen ein Sachschaden von circa 4000 Euro. Die Dieselspur wurde durch die Feuerwehren aus Bad Berleburg, Schüllar-Wemlighausen sowie Girkhausen beseitigt. Angaben zum Verursacher machte die Polizei nicht.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei
Donnerstag, 08 September 2011 10:07

19-Jähriger zu schnell: Schwerer Unfall

BAD BERLEBURG. Zu schnell hat ein 19-Jähriger mit seinem Wagen auf nasser Straße eine Kurve nehmen wollen - er verlor die Kontrolle und verursachte einen Zusammenstoß mit einem anderen Auto. Der 19-Jährige erlitt schwere Verletzungen.

Der jungen Mann befuhr am Mittwochabend gegen 21 Uhr die L 721 von Bad Berleburg-Girkhausen in Richtung Züschen. In einer Rechtskurve kam er durch unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. Der Wagen driftete auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegenkommenden Auto eines 38-Jährigen kollidierte. Anschließend rutschten beide Fahrzeuge jeweils nach rechts von der Fahrbahn.

Der Unfallverursacher kam an einem Baum in einer abfallenden Böschung zum Stillstand, der andere Wagen prallte auf der gegenüberliegenden Seite gegen eine ansteigende Böschung. Der 19-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Sein 18-jähriger Beifahrer wurde leicht durch Glassplitter am Arm verletzt. Der 38-Jährige blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, die Autos mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Die Feuerwehr Girkhausen unterstütze die Bergung und Absicherung, außerdem reinigten die Brandschützer die Fahrbahn.

Publiziert in SI Retter
Seite 2 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige