Festnahme noch vor Anzeige des Autodiebstahls

Sonntag, 30 Januar 2022 16:15 geschrieben von
Die Polizei durchkreuzte die Pläne eines Täters. Die Polizei durchkreuzte die Pläne eines Täters. Foto: 112-magazin

MARBURG. Als die Polizei am Freitagmorgen (28. Januar) den Besitzer eines hochwertigen Autos befragt, wo denn sein Fahrzeug sei, fällt der quasi aus allen Wolken, wähnte er es doch unter dem Carport, wo er es am Donnerstagabend abgestellt hatte, in Sicherheit.

Tatsächlich war der Wagen jedoch auf der A 4 unweit der polnischen Grenze unterwegs - allerdings nicht mit dem Besitzer, sondern ein Dieb hatte sich den teuren Wagen unter den Nagel gerissen. Die Polizei Bautzen kontrollierte das Auto, stellte fest, dass der Fahrer gar keinen Schlüssel für den Wagen im Wert von 65.000 Euro hatte, vermutete einen Diebstahl und leitete entsprechende Ermittlungen ein. Die Polizei lag richtig. Der Besitzer hatte den Autodiebstahl noch nicht bemerkt.

Das zuständige Gericht erließ gegen den von der Polizei Bautzen festgenommenen 38 Jahre alten polnischen Staatsbürger einen Haftbefehl. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt. Jetzt versucht die Kripo Marburg die näheren Umstände des Autodiebstahls zu klären. Die Tat passierte in der Nacht zum Freitag, 28. Januar.

Wer hat rund um den Tatort in der Straße Am Weißenstein in Wehrda oder in unmittelbarer Nähe verdächtige Beobachtungen gemacht? Wem fielen Personen durch besondere oder ungewöhnliche Verhaltensweisen oder Fahrzeuge z.B. durch eine langsame Fahrweise, wegen Stehenbleiben mit laufendem Motor oder durch beschleunigtes Wegfahren auf? Unter der Rufnummer 06461/92950 nimmt die Polizei Marburg-Biedenkopf Hinweise entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Letzte Änderung am Sonntag, 30 Januar 2022 16:24

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige