Wohnhausbrand in Olsberg-Elpe: Über 100 Kräfte im Einsatz

Mittwoch, 22 Dezember 2021 11:49 geschrieben von
In Elpe ereignete sich am frühen Mittwochmorgen ein Großbrand. In Elpe ereignete sich am frühen Mittwochmorgen ein Großbrand. Foto: Kai Quellmalz, Feuerwehr Olsberg

OLSBERG. Zu einem Wohnungsbrand in Olsberg-Elpe wurden die Löschgruppen Elpe und Gevelinghausen zusammen mit dem Löschzug Bigge-Olsberg am Mittwochmorgen (22. Dezember) um 4.34 Uhr alarmiert.

Bei Eintreffen der LG Elpe brannte es im Bereich des Treppenhauses eines Einfamilienhauses. Noch während die ersten Einsatzkräfte sich an der Einsatzstelle ausrüsteten, gab es eine Durchzündung. "Das 1. Obergeschoss und der Dachstuhl standen in kurzer Zeit in Vollbrand", so Einsatzleiter Thorsten Brolle.

Alle acht Bewohner konnten das Haus rechtzeitig und unverletzt verlassen. Sie wurden mit sechs weiteren Nachbarn zunächst vom Rettungsdienst des HSK und danach von nachalarmierten Einheiten des DRK im Feuerwehrhaus Elpe betreut. Ebenfalls wurden der Löschzug Siedlinghausen und eine zweite Drehleiter aus Winterberg angefordert.

Die Ortsdurchfahrt Elpe blieb während der Löscharbeiten mehrere Stunden voll gesperrt. Vom Zentrum für Feuerschutz und Rettungswesen aus Meschede-Enste wurde ein Wechselladerfahrzeug mit Kran angefordert, um den Dachstuhl für Nachlöscharbeiten zu entfernen. Weiter war ein Gerätewagen Logistik vom ZFR mit im Einsatz, um weitere Atemschutzgeräte zur Einsatzstelle zu bringen.

Über 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, DRK und Polizei waren mit 21 Fahrzeugen vor Ort. Über die Brandursache und die Schadenshöhe liegen der Feuerwehr keine Angaben vor. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. 

- Anzeige -

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige