Hoher Sachschaden durch Wohnhausbrand Steinheim

Mittwoch, 04 August 2021 08:35 geschrieben von
Am 2. August 2021 brannte ein Haus im Landkreis Höxter - die Polizei schätzt den Sachschaden auf 200.000 Euro. Am 2. August 2021 brannte ein Haus im Landkreis Höxter - die Polizei schätzt den Sachschaden auf 200.000 Euro. Pressefoto: Polizei Höxter/ots

HÖXTER. Der Polizei und der Feuerwehr ist am Montag (02. August) ein Dachstuhlbrand eines Wohnhauses in Steinheim-Vinsebeck gemeldet worden. Gegen 19.30 Uhr wurden die Rettungskräfte alarmiert, da aus dem Dachstuhl eines frei stehenden Hauses am Galgenkämpen dunkler Rauch aufstieg.

Ein Bewohner, der sich in einer Einliegerwohnung des Gebäudes befand, wurde vom Bewohner des Erdgeschosses über den Brand informiert. Beide Männer konnten das Haus unverletzt verlassen. Aufgrund des Brandes und der Löscharbeiten ist das erste Obergeschoss und das Erdgeschoss aktuell nicht bewohnbar. Der Schaden an dem Einfamilienhaus wird von den Spezialisten der Kriminalpolizei auf rund 200.000 Euro geschätzt.  Die kriminalpolizeilichen Untersuchungen im Haus sind noch nicht abgeschlossen. Die Brandursache steht noch nicht fest. (ots/r)

-Anzeige-

Letzte Änderung am Mittwoch, 04 August 2021 08:45

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige