Sturm zwingt Rettungshubschrauber zur Landung

Sonntag, 27 Oktober 2013 21:38 geschrieben von

MITTELHESSEN. Der über Mittelhessen hinweg ziehende Sturm hat mit seinen starken Böen am Sonntagnachmittag Polizei, Rettungskräfte und Feuerwehren gefordert. Der Pilot eines Rettungshubschraubers war zur außerplanmäßigen Landung gezwungen.

In und um Gießen, Marburg und Wetzlar verzeichnete die Polizei 22 Einsatzsituationen. Die Rettungsleitstelle Gießen schickte in 25 Fällen ihre Feuerwehren in den Einsatz. Im Lahn-Dill-Kreis waren 20 Einsätze und in Marburg fünf zu vermelden.

Umgestürztes Baugerüst in Marburg
Die Polizei berichtete von umgefallenen Bäumen, blockierten Straßen, beschädigten Ampelanlagen und einem umgestürzten Baugerüst in Marburg. Dabei wurde eine Person leicht verletzt.

Nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen kam es zu keinen bedeutsamen Personenschäden. Die Sachschäden können noch nicht beziffert werden. Ein Rettungshubschrauber musste seinen Flug über Mittelhessen abbrechen und landen. Der Krankentransport wurde daher am Boden fortgesetzt.


Wegen starken Regens musste Christoph 7 vor einem Jahr bei Korbach eine Zwangspause einlegen:
Gewitter: Helikopter muss bei Dorfitter landen (11.09.2012, mit Video und Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Sonntag, 27 Oktober 2013 21:48

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige