Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Unfallzeugen

Donnerstag, 03 Dezember 2020 10:59

Unfall in Bad Wildungen - Zeugenhinweise erbeten

BAD WILDUNGEN. Eine Gesamtsachschadenssumme von 25.500 Euro hinterließ der Fahrer eines VW am Mittwochvormittag in Bad Wildungen - jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben.

Nach Angaben der Polizei bebefuhr der 25-jährige Bad Wildunger mit seinem Volkswagen am 2. Dezember gegen 10.20 Uhr die Brunnenstraße in Richtung Breiter Hagen. In einer Kurve, in unmittelbarer Näher eines Zebrastreifens, kam der Volkswagen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einige Bordsteine. Diesen wurden so stark beschädigt, das sie erneuert werden müssen. 

Darüber hinaus wurde bei dem VW die Vorderachse so stark demoliert, das dass Fahrzeug abgeschleppt werden musste. Hinweise zum Unfall nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-





Publiziert in Polizei

ALLENDORF/BROMSKIRCHEN. Eine 26 Jahre alte Frau aus Borken (NRW) reagierte am frühen Sonntagmorgen auf der B 236 erstaunlich schnell und konnte eine Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw vermeiden - der Unfallverursacher flüchtete unerkannt in Richtung Allendorf.

Zugetragen hatte sich der Unfall, als die Dame mit ihrem dunkelgrauen Golf gegen 2 Uhr aus Richtung Allendorf kommend in Richtung Bromskirchen unterwegs war. Kurz hinter dem Abzweig nach Osterfeld, kam der 26-Jährigen in einer Rechtskurve ein Pkw auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Da sich am rechten Fahrbahnrand eine Leitplanke befindet, konnte die Golffahrerin nur nach links ausweichen, durchfuhr dabei den Straßengraben und krachte in den Hang. Dabei überschlug sich der Golf und blieb fahruntauglich liegen.

Unverletzt geblieben, konnte sich die junge Frau aus ihren Wagen befreien und die Polizei verständigen. Über das Fluchtfahrzeug liegen derzeit keine Informationen vor. Auf etwa 6000 Euro schätzen die Beamten den wirtschaftlichen Totalschaden an dem Golf mit BOR-Kennzeichen. Dieser musste noch in der Nacht abgeschleppt werden. 

Gegenüber 112-magazin.de bestätigte ein Beamter den Sachverhalt und ruft etwaige Zeugen des Unfalls auf, Hinweise zum Geflüchteten zu liefern. Ist das Fahrzeug in Bromskirchen bereits durch die rasante Fahrweise aufgefallen oder später in Allendorf?

Zeugenaussagen nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/72030 entgegen. (112-magazin)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige