Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Zwei schwerverletzte Personen sowie ein Gesamtsachschaden von 18.000 Euro sind das Ergebnis eines Frontalzusammenstoßes zweier Personenkraftwagen auf der Kreisstraße 40 zwischen Reitzenhagen und Reinhardshausen.

Ereignet hatte sich der Unfall am Dienstag um 15.46 Uhr, als der Fahrer (69) eines Suzuki die Strecke von Reitzenhagen in Richtung Reinhardshausen befuhr. Aus bislang nicht geklärter Ursache kam der Edertaler mit seinem Vitara von der eigenen Fahrspur ab und geriet nach links in den Gegenverkehr. Dort kollidierte der Suzuki mit einem entgegenkommenden Mercedes-Benz, der von einer Frau (54) aus Bad Emstal gesteuert wurde.

Der Aufprall war derart heftig, dass beide Fahrzeuge einen Totalschaden erlitten. Beide Personen wurden so schwer verletzt, dass die Fahrerin des Benz mit einem RTW nach Bad Wildungen ins Krankenhaus gefahren werden musste. Der Unfallverursacher kam schwerverletzt mit dem Rettungshubschrauber nach Kassel. Die Strecke war für längere Zeit gesperrt. Neben Polizeikräften, Notärzten, den Rettungswagenbesatzungen und dem Rettungshubschrauber waren die Feuerwehren aus Bad Wildungen und Reinhardshausen im Einsatz.  

Wie später bekannt wurde, hatte sich bei den Rettungsarbeiten ein weiterer Unfall mit Personenschaden an der Unfallstelle ereignet. Beim Rangieren war eine Edertalerin, die auch Zeugin des Unfalls war, von einem NEF aus einem anderen Landkreis angefahren worden. Die Frau konnte aber ambulant behandelt werden.

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 21 September 2022 08:49

Transporter demontiert 60 Meter Leitplanke

BAD WILDUNGEN. Vermutlich war Unaufmerksamkeit ursächlich für einen Alleinunfall auf der Bundesstraße 485 am Montag zwischen Braunau und Bad Zwesten.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 22-jähriger Mann mit einem weißen Transporter gegen 11.40 Uhr die B 485 in Richtung Bad Zwesten. In Höhe des Braunauer Friedhofs bockte der Fahrer den Mercedes anfangs der Leitplanke auf und riss dabei die Standpfosten aus der Erde. Im weiteren Verlauf schlidderte der Sprinter etwa 60 Meter weiter und plättetet dabei die Leitplanke. Unverletzt konnte sich der Fahrer aus Wolfhagen und sein Beifahrer (20) aus dem Sprinter retten und die Polizei verständigen. 

Glücklicherweise wurde niemand verletzt, es blieb bei Sachschäden, der Sprinter musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 20 September 2022 08:51

"Geldbote" vom "Amtsgericht" holt 500 Euro ab

BAD WILDUNGEN. Am Donnerstag, (15. September) wurde eine Seniorin aus Bad Wildungen Opfer eines Betrügers, der sich als Mitarbeiter eines Amtsgerichts ausgab. Da die 79-Jährige dem Anrufer glaubte, übergab sie 500 Euro an einen "Geldboten". Als sie sich am nächsten Tag bei ihrer Hausbank meldete, wurde eine Angestellte misstrauisch und empfahl ihr, den Sachverhalt bei der Polizei anzuzeigen.

Der Anruf bei der Bad Wildungerin ging am Donnerstagnachmittag ein. Ein Mann stellte sich als Mitarbeiter des Amtsgerichts Frankfurt vor. Er schilderte, dass gegen sie eine Forderung in Höhe von 600 Euro vorliege. Falls sie das nicht zahlen würde, müsse man ihr Konto sperren lassen. Die Seniorin war verunsichert und glaubte dem betrügerischen Anrufer. Es wurde verabredet, dass das Geld von einem "Boten" abgeholt wird. Gegen 17 Uhr am selben Tag erschien der angekündigte Geldbote. Die 79-Jährige übergab ihm 500 Euro und versprach, die noch fehlenden 100 Euro am nächsten Tag zu bezahlen. Freitagmittag meldete sich der Betrüger erneut am Telefon und kündigte an, das restliche Geld am Abend abzuholen. Die Seniorin ging zu ihrer Hausbank, um die 100 Euro abzuheben und sich nach einer möglichen Kontosperrung zu erkundigen. Die Bankangestellte hatte den Verdacht, dass die Frau Opfer von Betrügern geworden war und riet ihr, den Sachverhalt bei der Polizei zu melden. Daraufhin nahmen Beamte der Wildunger Polizei den Sachverhalt auf. Unzuverlässig war hingegen der "Geldbote", der ließ die Seniorin warten und konnte auch im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nicht mehr angetroffen werden.

Von ihm liegt folgende Beschreibung vor.

  • etwa 25 Jahre alt
  • rund 185 Zentimeter groß
  • normale Statur
  • kurze, dunkle Haare
  • der Mann sprach deutsch

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Kriminalpolizei Korbach geführt, die Zeugen sucht und unter der Telefonnummer 05631/9710 um Hinweise bittet.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Die eigene Fahrspur verlassen hat am Mittwoch eine 58-jährige Frau aus Bad Wildungen mit ihrem Dacia - dies wurde einem Bad Wildunger auf seiner Yamaha zu Verhängnis.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr die Unfallverursacher gegen 16.15 Uhr die Odershäuser Straße von Bad Wildungen kommend in Richtung Bundesstraße 253. Aus bislang ungeklärte Ursache geriet der Dacia auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer entgegenkommenden Yamaha. Der 26-jährige Fahrer des Motorrads konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und stürzte.

Am Dacia und dem Motorrad entstand ein Gesamtsachschaden von 5000 Euro. Eine RTW-Besatzung versorgte die Schürfwunden des 26-Jährigen vor Ort. Aufgenommen hat die Polizei Bad Wildungen den Verkehrsunfall.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 09 September 2022 07:46

Ford in Laustraße angefahren - Täter flüchtet

BAD WILDUNGEN. Erneut hat sich in Bad Wildungen eine Verkehrsunfallflucht ereignet - vom Fluchtfahrzeug und vom Täter fehlt jede Spur.

Nach Angaben der Polizei hatte eine 58-jährige Frau ihren Ford am Donnerstag (8. September 2022) gegen 9.30 Uhr, in einer Parkbucht in der Laustraße 35 abgestellt und die Örtlichkeit verlassen. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug um 13 Uhr stellte die Bad Wildungerin erhebliche Beschädigungen an der Hintertür der Fahrerseite fest. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss ein anderer Verkehrsteilnehmer beim Rangieren den Focus beschädigt und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt haben.

Auf 1000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden am Ford. Hinweise zum Fluchtfahrzeug oder zum Täter nimmt die Ermittlungsgruppe in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 06 September 2022 13:14

4000 Euro Schaden bei Unfallflucht in Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Eine Unfallflucht ereignete sich am Montagnachmittag (5. September 2022) auf dem LIDL-Parkplatz in der Bad Wildunger Itzelstraße.

In der Zeit von 17.15 Uhr bis 17.40 Uhr hatte eine 50-Jährige aus Homberg (Efze) ihren schwarzen VW Golf ordnungsgemäß auf dem Parkplatz abgestellt. In ihrer Abwesenheit stieß ein bislang Unbekannter bei einem Parkmanöver gegen den VW und flüchtete im Anschluss in unbekannte Richtung. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand Sachschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

Hinweise zum flüchtigen Fahrer oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten in Bad Wildungen unter der Telefonnummer  05621/70900 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

WEGA. Zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253 wurden die Einsatzkräfte am Freitagnachmittag (2. September 2022) alarmiert.

Um 17.52 Uhr befuhr ein Rollerfahrer die Bundesstraße von Hundsdorf in Richtung Wega. Kurz hinter der Auffahrt zur Bundesstraße 485 wollte ein 62-Jähriger aus Bad Hersfeld mit seinem Lastkraftwagen den vorausfahrenden Roller überholen. 

Im Rahmen dieses Überholvorgangs erfasste der Lastkraftwagen mit seinem Anhänger den Roller aus bislang ungeklärter Ursache. Der Rollerfahrer und sein Roller wurden nach dem Zusammenprall mitgeschleift - Zeugen konnten den 62-Jährigen glücklicherweise zügig auf das Geschehen hinweisen, sodass dieser seine Fahrt stoppte.

Bei dem Unfall wurde der Rollerfahrer schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann nach der Erstversorgung vor Ort in das Klinikum nach Kassel. Die genaue Unfallursache wird noch ermittelt.

Den völlig zerstörten Roller entfernten die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen von der Unfallstelle. Der Bad Hersfelder und sein Lastkraftwagen überstanden den Unfall unbeschadet.

Link: Unfallstandort Bundesstraße 253 (2. September 2022)

Publiziert in Polizei

REINHARDSHAUSEN. Die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen suchen nach Zeugen einer Verkehrsunfallflucht, die sich in Reinhardhausen ereignet hat.

Die Geschädigte hatte ihren grauen Chevrolet am Donnerstagmorgen (1. September 2022) in der Zeit von 9.50 Uhr bis 10.25 Uhr in der Waldecker Straße in Höhe der Hausnummer 4 abgestellt. Als die Frau zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, musste sie Beschädigungen feststellen.

Bei der Unfallaufnahme konnten die alarmierten Polizisten rote Fremdfarbe am Chevrolet erkennen. Vermutlich war der Verursacher beim Ausparken mit dem Fahrzeug der Geschädigten kollidiert und anschließend in unbekannte Richtung geflüchtet.

Hinweise zum Flüchtigen oder dessen Fahrzeug nehmen die Beamten in Bad Wildungen unter der Telefonnummer 05621/70900 entgegen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Tiefe Kratzer an der Beifahrertür musste am Dienstagmorgen (30. August 2022) ein 32-Jähriger aus Bad Wildungen an seinem Fahrzeug entdecken.

Der Mann hatte seinen schwarzen BMW 316d am Montagabend gegen 19 Uhr in der Uhrenbachstraße (Ecke Dr.-Born-Straße) ordnungsgemäß auf einem der dortigen Parkplätze abgestellt. Als er am nächsten Morgen gegen 6 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass ein Unbekannter in der Nacht mit seinem BMW kollidiert und anschließend geflüchtet war. 

An der Unfallstelle konnten die Beamten der Polizeistation Bad Wildungen keinen fremden Farbabrieb feststellen. Auch weitere Hinweise liegen bislang nicht vor.

Informationen zum Flüchtigen oder dessen Fahrzeug werden unter der Telefonnummer  05621/70900 entgegengenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 31 August 2022 13:14

Randalierer demolieren 18 Autos in Bad Wildungen

BAD WILDUNGEN. Unbekannte Täter haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag insgesamt 18 Fahrzeuge im Parkhaus Mittelstraße in der Altstadt Bad Wildungens beschädigt und zum Teil deren Kennzeichenschilder entwendet. Dabei richteten die Randalierer einen Sachschaden in fünfstelliger Höhe an. Passanten haben zur Tatzeit eine weibliche Person in der Nähe des Parkhauses beobachtet. Diese Person ist vermutlich eine wichtige Zeugin. Es handelt sich dabei um eine etwa 17-jährige Jugendliche mit blonden, nackenlangen Haaren, die auffällig rosa und rot gefärbt sind. Wer kennt diese Person?

Hinweise die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation in Bad Wildungen unter der Rufnummer 05621/70900 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 190

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige