Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Am Bahnhof

BATTENBERG. Einen Schaden in vierstelliger Höhe haben unbekannte Diebe bei einem Einbruch in einen Getränkehandel in der Straße Am Bahnhof in Battenberg angerichtet. Wie die Polizei berichtete, verursachten die Täter nicht nur Sachschaden, indem sie ein Fenster aufhebelten, sondern klauten aus einer Kasse auch Bargeld.  

Der Einbruch muss sich laut Polizei in der Nacht von Freitag auf Samstag ereignet haben. Am Samstagmorgen stellte der Betreiber des Getränkehandels fest, dass Unbekannte während der Nacht eingebrochen waren. Die Polizei sucht nicht nur die Täter, sondern auch Zeugen. Die können sich bei der Polizeistation in Frankenberg melden, Telefon 06451/7203-0.

Erst vor zwei Wochen hatten es unbekannte Täter auf einen Getränkemarkt in Rosenthal abgesehen: Dort ließen die Einbrecher nicht nur 90 Stangen Zigaretten und jede Menge Postwertzeichen mitgehen, sondern auch einen schweren Tresor.


Über den genannten Einbruch berichtete 112-magazin.de:
Erneut Einbruch in Getränkemarkt: Täter machen reiche Beute (18.11.2014)

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 26 November 2014 15:39

Trickdiebstahl: Seniorin wurden 250 Euro geklaut

STADTALLENDORF. Die Zahl der Trickdiebstähle nimmt kein Ende. Jetzt schlug ein Trickdieb in Stadtallendorf zu, das Opfer war eine Seniorin, wie die Polizei mitteilte. Die Beute des Trickdiebs: 250 Euro.

Nach Angaben der Beamten schlug der Dieb am Dienstagmittag gegen 12.30 Uhr in der Straße Am Bahnhof mit dem sogenannten Geldwechsel-Trick zu: Der etwa 25 Jahre alte Mann sprach die Rentnerin nach dem Verlassen einer Bank vor einer Bäckerei an und bat darum, einen Euro zu wechseln. Die hilfsbereite Frau aus Stadtallendorf ließ sich darauf ein und wurde dabei sofort von dem 1,75 Meter großen, schlanken Verdächtigen bedrängt, der mit seinen Fingern trotz energischer Ansprache des Opfers in die Geldbörse langte. Der Hochdeutsch sprechende Mann ging anschließend in Richtung der Straße Hinter der Post davon. Wenig später bemerkte die Seniorin den Verlust von 250 Euro.

Von dem mutmaßlichen Trickdieb, der eine schwarze Jacke, eine schwarze Strickmütze und eine dunkle Hose trug, fehlt jede Spur. Wahrscheinlich hatte der Täter die Seniorin bereits beim Betreten und Verlassen der Bank beobachtet.

Zeugen, denen vor der Bank oder der Bäckerei und später in der Straße Hinter der Post verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, sollen sich mit der Polizeistation in Stadtallendorf in Verbindung setzen, die Telefonnummer lautet 06428/93050.

Tipps der Polizei
In diesem Zusammenhang macht die Polizei darauf aufmerksam, dass Trickdiebe besonders in Fußgängerzonen und Einkaufszentren unterwegs sind und sich gezielt ältere Menschen für den Diebstahl aussuchen. Dabei ziehen die Diebe fingerfertig Geldscheine aus dem Portemonnaie des ahnungslosen Opfers. "Halten Sie Abstand, damit der Fremde nicht beim Suchen in der Geldbörse hilft", sagt die Polizei. Die angesprochenen Menschen sollten sich auch nicht in die Geldbörse schauen lassen. Wechselgeld sollte immer auch erst dann herausgegeben werden, wenn der zu wechselnde Betrag vorher erhalten wurde. "Seien Sie misstrauisch, wenn immer wieder neue Wechselwünsche geäußert werden", sagt die Polizei.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Samstag, 13 September 2014 07:07

Motorradfahrer durchbricht Zaun: Schwer verletzt

BATTENBERG. Schwere Verletzungen hat am Abend ein junger Motorradfahrer erlitten, als er von der Straße abkam, einen Zaun durchbrach und in einem Garten zum Liegen kam. Der 23-Jährige wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Mit seiner KTM befuhr der Battenberger am Freitagabend gegen 22 Uhr die Straße Am Bahnhof in Battenberg in Richtung Auhammer. Am Ende einer Rechtskurve kam der Motorradfahrer aus Unachtsamkeit von der Straße ab, krachte durch einen Maschendrahtzaun und stürzte in den dahinter liegenden Garten.

Bei dem Unfall zog sich der 23-Jährige schwere Verletzungen zu. Rettung- und Notarztwagen rückten zur Unfallstelle aus, die Einsatzkräfte versorgten den Verletzten und lieferten ihn schließlich ins Krankenhaus ein.

An der KTM entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Frankenberger Polizei am Samstagmorgen mit 1000 Euro bezifferte. Der Schaden am Zaun beträgt 600 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

BATTENBERG. Ein 21 Jahre alter Autofahrer hat auf der Zufahrt zum Auhammer bei Battenberg die Kontrolle über seinen Wagen verloren und ist gegen einen Telefonmasten geprallt. Der stürzte daraufhin um. Über Störungen im Telefonnetz lagen der Polizei zunächst keine Informationen vor.

Der junge Polofahrer blieb bei dem Unfall am Dienstagabend um 22.10 Uhr unverletzt, an seinem Wagen entstand jedoch Totalschaden. Nach Angaben der Frankenberger Polizei hatte Unachtsamkeit zu dem Alleinunfall geführt. Laut Dienstgruppenleiter befuhr der 21-Jährige von der Straße Am Bahnhof kommend den Zufahrtsweg zum Auhammer, geriet dann aus besagtem Grund auf die Bankette und lenkte gegen - offenbar zu stark, denn dabei verlor der Fahrer vollständig die Kontrolle über den Polo.

Der VW drehte sich und prallte erst gegen einen Leuchtpfosten und dann gegen den Telefonmasten. Dieser stürzte komplett um. Die Polizei informierte die Telekom über den Verkehrsunfall. Über mögliche Auswirkungen des Vorfalls auf die Telefonversorgung Battenbergs lagen der Frankenberger Polizei keine Angaben vor. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 4500 Euro.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Sonntag, 29 April 2012 17:51

Fahrrad gegen Fußgängerin: Schwer verletzt

HATZFELD. Eine 56 Jahre alte Fußgängerin ist am Samstag gegen 11.30 Uhr in Hatzfeld schwer verletzt worden, als sie mit einem Fahrradfahrer zusammenstieß und stürzte.

Nach Angaben der Frankenberger Polizei wollte ein 19-jähriger Mann mit seinem Mountainbike von der Straße Am Bahnhof nach rechts in die Edertalstraße abbiegen. Weil zu dieser Zeit reger Fahrzeugverkehr auf der Straße herrschte, fuhr der junge Mann über den Gehweg.

Dabei prallte er mit der Fußgängerin zusammen. Die 56-Jährige stürzte und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu.

Publiziert in Retter
Seite 3 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige