Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Akkuschrauber

KASSEL. Unbekannte sind in der Nacht zu Mittwoch, dem 9. Januar in Kassel-Helleböhn in einen Rohbau eingebrochen und haben dort diverse Werkzeuge im Wert von ca. 6.000 Euro gestohlen.

Die mit den weiteren Ermittlungen wegen des Einbruchdiebstahls betrauten Beamten des Polizeireviers Süd-West suchen nun nach Zeugen, die möglicherweise verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben und Hinweise auf die Täter geben können.  

Nach derzeitigem Ermittlungsstand lässt sich die Tatzeit des Einbruchs auf den Zeitraum zwischen Dienstagabend, 18 Uhr, und Mittwochmorgen, 7 Uhr, eingrenzen. Die Täter hatten sich auf unbekannte Weise Zutritt zu dem mit einem Bauzaun umfriedeten Gebäude in der Meißnerstraße verschafft und waren vermutlich über das Baugerüst ins Innere des Rohbaus gelangt. Im Kellergeschoss brachen sie gewaltsam mehrere Stahltüren auf und entwendeten zwei bereits verbaute Umwälzpumpen des Typs Magna 3 von "Grundfos" sowie das dort gelagerte Werkzeug, darunter Schneidbrenner, eine elektrische Säge, Akkuschrauber, eine Aluflex, eine Bohrmaschine, Akkulampen und Handlaser. In welche Richtung die Täter flüchteten und womit sie das Diebesgut abtransportierten, ist derzeit noch nicht bekannt.  

Die Ermittler des Polizeireviers Süd-West bitten Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Diebesguts geben können, sich unter der Telefonnummer 0561/100 bei der Kasseler Polizei zu melden. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in KS Polizei

BAD AROLSEN/MENGERINGHAUSEN. Auf der Suche nach dem Täter, der am Dienstag, den 9. Januar 2018 zwischen 16.45 und 17.45 Uhr, hochwertige Akkuschrauber der Marke Makita aus dem Ausstellungsbereich eines Baumarktes (wir berichteten) in der Ostpreußenstraße in Mengeringhausen stahl, konnte die Polizei einen Teilerfolg erzielen.

Aufgrund der Presseveröffentlichung vom 10. Januar meldete sich ein Zeuge bei der Polizei in Bad Arolsen. Dieser hat im Bereich des Baumarktes ein verdächtiges Fahrzeug mit polnischem Kennzeichen mit den Anfangsbuchstaben "FZ" gesehen. Näheres zu dem Fahrzeug ist noch nicht bekannt. Im Fahrzeug saßen zwei Männer. Der mutmaßliche Täter wurde durch einen Zeugen wie folgt beschrieben: Etwa 34 bis 40 Jahre alt, 172 bis 182 cm groß, von kräftiger Statur, er hatte dunkle, gelockte und ungepflegte Haare. Der Gesuchte war bekleidet mit einer dunkelgrünen Arbeitsjacke mit orangen Aufdruck "Auland"  auf dem Rücken.

Die Polizei ist auf der Suche nach weiteren Zeugen. Wer kann Hinweise zu dem polnischem Fahrzeug und den Insassen geben? Hinweise bitte an die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0.

Link: Aulandtäter stiehlt Akkuschrauber aus Baumarkt (10. Januar 2018)

Anzeige:




Publiziert in Polizei
Mittwoch, 10 Januar 2018 17:38

Aulandtäter stiehlt Akkuschrauber aus Baumarkt

MENGERINGHAUSEN. Hochwertige Akkuschrauber stehen bei Dieben hoch im Kurs. Am Dienstag zwischen 16.45 und 17.45 Uhr, stahl ein unbekannter Täter hochwertige Akkuschrauber aus einem Baumarkt in Mengeringhausen.

Der Täter entwendete aus dem Ausstellungsbereich des Baumarktes in der Ostpreußenstraße mehrere Akkuschrauber der Marke Makita. Beschrieben wurde der männliche Täter durch einen Zeugen wie folgt: Etwa 34 bis 40 Jahre als, 172-182 cm groß, kräftige Statur, dunkle, gelockte und ungepflegte Haare. Er war bekleidet mit einer dunkelgrünen Arbeitsjacke mit orangenem Aufdruck "Auland" auf dem Rücken.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/9799-0 entgegen.

Anzeige:


Publiziert in Polizei

HÖRINGHAUSEN. Eine Kellertür aufgebrochen und Werkzeug aus einer Werkstatt gestohlen haben im Waldecker Stadtteil Höringhausen bislang unbekannte Täter. Die Korbacher Polizei sucht mögliche Zeugen.

Die betroffene Werkstatt befindet sich im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Oberwarolder Straße. In diesem Gebäude ist auch eine Gaststätte zu finden. Während der Öffnungszeiten des Lokals hat man offenbar freien Zutritt zum Gebäude.

Vermutlich nutzten unbekannte Täter diesen Umstand, gingen ins Haus und in den Keller, wo sie die Werkstatttär gewaltsam öffneten. Aus dem Raum entwendeten sie zwei Kettensägen, eine Kappsäge und einen Akkuschrauber. Der Besitzer entdeckte den Einbruch und den Diebstahl am Donnerstagmorgen.

Der Gesamtschaden beläuft sich mehrere hundert Euro. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, eventuell haben Besucher der Gaststätten verdächtige Personen beobachtet. Hinweise erbitte die Polizeistation in Korbach, die unter der Rufnummer 05631/971-0 jederzeit zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

FÜRSTENBERG/IMMIGHAUSEN. In einen Aussiedlerhof an der Kreisstraße 50 sind unbekannte Einbrecher eingedrungen. Aus dem Gebäude, in dem derzeit Renovierungsarbeiten laufen, entwendeten sie verschiedene Elektrowerkzeuge.

Verübt wurde der Einbruch irgendwann in der Zeit von Montagnachmittag bis Freitagabend in der zwischen Fürstenberg und Immighausen gelegenen Ziegeleistraße (K 50). Die Diebe öffneten gewaltsam ein Scheunentor des Aussiedlerhofes und betraten durch die Scheune das alleinstehende Wohnhaus. Weil dort gerade Renovierungsarbeiten stattfinden, fanden die Diebe verschiedene Elektrowerkzeuge. Sie erbeuteten mehrere Schleifmaschinen (Flex), zwei Akkuschrauber, einen Bohrhammer, eine Stichsäge und eine Handkreissäge. Bei den meisten der gestohlenen Geräte handelt es sich um Produkte des Werkzeugherstellers Makita.

Die Korbacher Kripo ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, denen in der vergangenen Woche verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/pfa)  

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

WREXEN. Unbekannte sind in eine Gartenhütte eingebrochen und haben unter anderem einen Akkuschrauber entwendet. Der Wert der Beute beträgt 100 Euro, der angerichtete Sachschaden ist dreimal so hoch.

In der Zeit von Dienstag bis Samstag vergangener Woche kam es Im Schweinegrund am westlichen Ortsrand von Wrexen zu dem Einbruch in eine Gartenhütte. Dazu öffneten die Täter mehrere Türen gewaltsam, um in das Innere zu gelangen. Die Diebe entwendeten einen leeren Getränkekasten, zwei LED-Taschenlampen und einen etwas älteren Akkuschrauber der Marke Metabo.

Die Polizei in Bad Arolsen bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 05691/9799-0 auf der Wache zu melden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

BAD WILDUNGEN. Das gab es in den vergangenen Wochen auch schon häufiger: Einbrecher haben aus einer Gartenlaube verschiedene Werkzeuge gestohlen. Wie in den vergangenen Fällen sucht die Wildunger Polizei nach möglichen Zeugen.

Der Inhaber einer Gartenparzelle in der Gartenanlage zwischen der Reizenhagener Straße und dem Riesendamm bemerkte am Donnerstagmorgen, dass im Laufe der Nacht unbekannte Einbrecher Werkzeuge aus seinem Geräteschuppen gestohlen hatten. Die Diebe durchtrennten in der Zeit nach Mittwoch, 22 Uhr, das Vorhängeschloss des Schuppens und entwendeten mehrere Gerätewie Bohrmaschine, Akkuschrauber, Motorsäge und Kompressor. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Die Wildunger Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben zu den Tätern oder zum Verbleib der Geräte machen kann, der wendet sich an die Polizeistation in Bad Wildungen, Telefon 05621/7090-0.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

KASSEL. Vornehmlich auf Werkzeuge der Marke Bosch hatten es unbekannte Täter bei einem Einbruch in ein Mehrfamilienhaus im Kornblumenweg 19 im Kasseler Stadtteil Harleshausen abgesehen. Aus den Kellerräumen ließen sie unter anderem eine Bohrmaschine, eine Schlagbohrmaschine und einen Akkuschrauber mitgehen. Der genaue Schaden steht noch nicht fest, die Polizei ermittelt.

Wie die Beamten mitteilen, muss sich der Einbruch vermutlich am vergangenen Wochenende zwischen Freitag, 19 Uhr, und Montag, 18 Uhr, ereignet haben. Die unbekannten Täter drangen in drei abgeschlossene Kellerabteile des Hauses ein und entwendeten dabei die hochwertigen und teuren Werkzeuge.

Die ermittelnden Beamten des Polizeireviers Nord bitten Zeugen, die Hinweise zu diesem Fall geben können, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel unter der Telefonnummer 0561/9100 zu melden. 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Donnerstag, 08 Januar 2015 15:50

Dieb bedroht Detektive mit Klappmesser

GLADENBACH. Während einer Fahndung hat die Polizei im Lahn-Dill-Kreis am Mittwoch einen 34 Jahre alten Mann festgenommen. Er steht im Verdacht des räuberischen Diebstahls unter anderem am Mittwochmittag in einem Baumarkt in Gladenbach sowie Mitte Dezember ebenfalls in Gladenbach. Gegenüber der Polizei gab der Mann die Diebstähle bereits zu. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurde er anschließend wieder auf freien Fuß entlassen.

Am Mittwoch schlug der 34-Jährige laut Polizei um 12.30 Uhr in einem Baumarkt in der Jakob-Heuser-Straße in Gladenbach zu. Dabei wurde er aber von Detektiven beim Diebstahl mehrerer Gegenstände beobachtet und nach dem Verlassen des Kassenbereichs angesprochen. Daraufhin händigte der Verdächtige zwar einen Akku-Schrauber und auch eine Bohrmaschine aus. Dann flüchtete der Mann aber, dabei soll er die Detektive des Baumarktes mit einem Klappmesser bedroht haben - auch wenn die Klinge des Messers nicht geöffnet war. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.

Nach Angaben der Polizei floh der mutmaßliche Täter - obwohl er keine gültige Fahrerlaubnis besitzt - mit einem VW mit französischem Kennzeichen, konnte dann aber von der Polizei im Lahn-Dill-Kreis gestellt werden. Dabei stellten die Fahnder auch eine Packung Zündkerzen aus dem Baumarkt sicher.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung im Landkreis Marburg-Biedenkopf fanden die Ordnungshüter zudem eine Lederhandtasche, die aus einem Diebstahl Mitte Dezember in Gladenbach stammt.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei
Donnerstag, 08 August 2013 06:20

Werkzeugverkauf: Billige Ware, hohe Preise

WALDECK-FRANKENBERG. Irische und britische Landfahrer sind laut Polizei derzeit in der Region unterwegs. Die Beamten warnen davor, mit den Händlern Geschäfte zu machen - die Werkzeuge oder Elektrogeräte seien von schlechter Qualität, die Preise dagegen äußerst hoch.

Aus ihren Fahrzeugen heraus würden die Landfahrer Werkzeuge, beispielsweise Elektrogeräte wie Akkuschrauber oder aktuell auch Werkzeugsets in Trolleys, verkaufen, teilt die Polizei weiter mit. Angepriesen würde das Ganze als Schnäppchen, dabei handele es sich in Wirklichkeit um minderwertige Ware zu überhöhten Preisen, erklärt die Polizei. Man solle sich daher nicht auf einen Kauf einlassen.

Nach Erkenntnissen der Beamten starten die Landfahrer von einem Campingplatz bei Brilon aus in die Region zu ihren Fahrten. Zwei Fahrzeuge der Händler seien am Mittwoch allein im Bereich Korbach überprüft worden. Es gehe dabei um den Verdacht des Betrugs. Da die Händler jedoch den Beamten gegenüber beteuern, es handele sich um private Verkäufe ohne gewerblichen Hintergrund, und man auch noch keine übers Ohr gehauenen Käufer gefunden habe, sei die Beweisführung schwierig.

Wer weitere Hinweise auf die Händler geben kann oder einen Kauf getätigt hat, meldet sich bei der Polizei in Korbach unter der Nummer 05631/971-0.

Werkzeug kauft man im Fachhandel
Die fahrenden Händler hatten am Mittwoch laut Dienstgruppenleiter auch in der Briloner Landstraße in Korbach einen Passanten aus dem Auto heraus in gebrochenem Deutsch angesprochen mit den Worten "Werkzeug kaufen". Der Fußgänger reagierte prompt, deutete mit einer Hand in Richtung der Geschäfte mit derartigem Sortiment und sagte höflich: "Dort können Sie Werkzeug kaufen".

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige