Rennradfahrer kracht in Kleinbus: Rahmen gebrochen

Samstag, 01 April 2017 13:11 geschrieben von

WILLINGEN. Zu spät hat ein Rennradfahrer am Samstag auf abschüssiger Strecke einen am Zebrastreifen wartenden Kleinbus erkannt: Der Radsportler aus Brilon krachte dem anderen Fahrzeug ins Heck und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Rahmen seines Sportgerätes brach beim Aufprall.

Die 44 Jahre alte Kleinbusfahrerin aus Reken in Nordrhein-Westfalen und ihre Mitfahrerinnen kamen bei dem Unfall mit dem Schrecken davon. Die Frauen waren mit ihrem Fiat Doblo am Vormittag gegen 11.45 Uhr in der Willinger Ortsdurchfahrt aus Richtung Brilon kommend in Fahrtrichtung Korbach unterwegs. In derselben Richtung fuhr der 66 Jahre alte Briloner mit seinem Rennrad.

Als die 44-Jährige mit dem Doblo an einem Zebrastreifen anhalten musste, um Fußgänger die Briloner Straße überqueren zu lassen, erkannte der nachfolgende Radfahrer die Situation offenbar zu spät und konnte auf abschüssiger Straße dann nicht mehr rechtzeitig anhalten - es kam zum Auffahrunfall.

Rettungskräfte rückten zur Unfallstelle aus, versorgten den leicht verletzten Fahrradfahrer und brachten ihn vorsorglich nach Brilon ins Krankenhaus. Den Schaden am Fiat-Kleinbus gab die Korbacher Polizei mit 1000 Euro an. Der Schaden am Rennrad beläuft sich wegen des gebrochenen Rahmens auf geschätzte 1500 Euro - Totalschaden. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Samstag, 01 April 2017 15:55

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige