Hand mit Säge schwer verletzt: Per Helikopter in Klinik

Samstag, 27 September 2014 20:07 geschrieben von

MEINERINGHAUSEN. Nach dem Einsatz bei einem Verkehrsunfall zwischen Ernsthausen und Wiesenfeld am Samstagmorgen hat die Besatzung des Siegener Rettungshubschraubers Christoph 25 am Abend erneut Kurs auf Waldeck-Frankenberg genommen: Die Luftretter flogen einen Mann, der sich beim Sägen an einer Hand verletzt hatte, in eine Klinik.

Zunächst waren der Korbacher Notarzt und die Besatzung eines Rettungswagens am frühen Abend in den Korbacher Stadtteil Meineringhausen gerufen worden. Weil der verletzte Mann offenbar in einer Spezialklinik weiterbehandelt werden sollte, forderten die Rettungskräfte über die Leitstelle einen Hubschrauber an. Die in Siegen stationierte ADAC-Maschine Christoph 25 übernahm den Auftrag und flog in den Korbacher Stadtteil.

Dort hatte die RTW-Besatzung inzwischen den Fußballplatz angesteuert. Hier landete der Pilot wenig später mitten auf dem Spielfeld. Zahlreiche Anwohner, aber auch Radfahrer und Fußgänger auf dem Bahnradweg wurden bei der Landung des gelben Helikopters auf den Rettungseinsatz aufmerksam. Nachdem der Patient in den Hubschrauber umgelagert worden war, hob der Pilot in den abendlichen Himmel ab und steuerte eine Klinik mit Handchirugie an.


Über den genannten Verkehrsunfall am Morgen berichtete 112-magazin.de ebenfalls:
Rettungshubschrauber landet nach Verkehrsunfall (27.09.2014, mit Video u. Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Samstag, 27 September 2014 20:35

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige