Frontalzusammenstoß: Zwei Hubschrauber

Dienstag, 07 September 2010 22:20 geschrieben von HNA

WETTERBURG/BAD AROLSEN. Bei einem schweren Verkehrsunfall sind am Dienstagnachmittag zwei Frauen schwer verletzt worden. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz.

Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr auf der Strecke zwischen Wetterburg und Bad Arolsen am Wetterburger Berg etwa in Höhe des Betonwerks. Eine 66-jährige Frau war dort mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn der Landesstraße 3080 geraten und hatte zunächst ein anderes Auto touchiert.

Anschließend kollidierte der Mercedes der Frau frontal mit einem Kia-Geländewagen, den eine 27-jährige Frau aus Bad Arolsen steuerte. Beide Frauen wurden bei der Kollision in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie mit den angeforderten Rettungshubschraubern Christoph 7 aus Kassel und Christoph 13 aus Bielefeld in Kliniken geflogen werden mussten. Zuvor hatten Feuerwehrleute die Frauen aus ihren total zerstörten Autos befreit.

Die drei Insassen des touchierten Wagens wurden zur Behandlung in das Bad Arolser Krankenhaus eingeliefert. Die Polizei schließt nach den ersten Ermittlungen nicht aus, dass die 66-jährige Arolserin aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über ihren Wagen verloren hatte.

Die Strecke zwischen Arolsen und Wetterburg blieb bis etwa 20.45 Uhr voll gesperrt - unter anderem, weil Feuerwehr und Straßenmeisterei die Fahrbahn aufwändig reinigen mussten. Außerdem war ein technischer Gutachter an die Unfallstelle bestellt worden, um die genaue Ursache des Frontalzusammenpralls herauszufinden.

Letzte Änderung am Sonntag, 26 Februar 2012 17:01

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige