Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Schlaf

Freitag, 04 September 2020 08:36

Schreie in der Nacht - Einbrecher flüchten

VÖHL. Gegen 00.30 Uhr, am Donnerstag, wurde der Besitzer eines Wohnhauses im Forstweg durch Geräusche im Keller aus dem Schlaf gerissen. Er ging nach unten ins Erdgeschoss und schrie laut in den Keller, dass er die Polizei rufen werde. Der oder die vermeintlichen Täter flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung

.Gesehen haben die Hausbesitzer, die Ehefrau war zwischenzeitlich auch wach geworden, aber niemanden. Sie riefen anschließend auch nicht die Polizei, weil sie vermuteten, es könne sich vielleicht doch nur um einen Waschbären oder etwas Ähnliches gehandelt haben. Erst später, bei genauer Untersuchung stellten sie fest, dass im Keller ein Fenster aufgehebelt worden war und das auch an der Zugangstür zum Keller versucht wurde diese aufzuhebeln. Die Polizei weist in dem Zusammenhang nochmal darauf hin, bei verdächtigen Wahrnehmungen sofort den Notruf 110 zu wählen.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Kriminalpolizei in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-





Publiziert in Polizei
Sonntag, 21 Oktober 2012 06:35

Eingenickt und 21.000 Euro Schaden verursacht

NETPHEN. In Richtung Deuz war am Wochenende ein Fahranfänger unterwegs. Als er einschlief, krachte er gegen ein geparktes Gespann auf der anderen Fahrbahnseite.

In der Nacht zum Sonntag befuhr der 19-Jährige die Marburger Straße in Richtung Deuz. Er schlief laut einer Mitteilung der Polizei kurz ein und fuhr auf die Gegenfahrspur. Hier kollidierte er mit einem abgestellten PKW und einem Anhänger. Durch die Wucht des Anpralls wurde das Gespann auf den Gehweg geschoben und prallte hier gegen ein abgestelltes Kleinkraftrad.

Es wurde niemand verletzt. Der Führerschein des 19-Jährigen wurde beschlagnahmt. Schadenshöhe laut Polizei: 21.000 Euro.

Publiziert in SI Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige