Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Porsche 911

BAD WILDUNGEN. Mit seinem Porsche Carrera ist am gestrigen Mittwoch ein 71-Jähriger gegen einen Pfeiler gerauscht. Nun sucht die Polizei nach einem Schuldigen für die Misere. Der Essener war am 14. Juni mit seinem grauen Porsche 911 auf der Hauptstraße in Reinhardshausen unterwegs gewesen, als ihm ein blauer Linienbus am Abzweig zur Kirchstraße begegnete. Angeblich soll der Bus so weit links gefahren sein, dass der 71-Jährige mit seinem Porsche nach rechts ausweichen musste. Infolge des Ausweichmanövers prallte der Essener mit der rechten Seite seines Autos gegen einen Pfeiler - dabei entstand enormer Sachschaden an dem Pkw. Das Kennzeichen des Linienebusses hatte sich der Porschefahrer nicht gemerkt. 

Nach Angaben des Unfallgeschädigten war der Linienbus weitergefahren ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Die Polizei sucht nun Zeugen, die im Inneren des Linienbusses saßen, als der Unfall passierte. Der Zeitpunkt des Unfalls wird von der Polizei mit 17.10 Uhr angegeben. Hinweise zum Unfallhergang nimmt die Polizeistation Bad Wildungen entgegen. Diese ist unter der Rufnummer 05621/70900 erreichbar.

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Dienstag, 12 November 2013 15:24

Versunkener Porsche 911 aus der Fulda geborgen

FULDATAL. Der in der Fulda bei Fuldatal nach einem Unfall versunkene Porsche ist fünf Tage nach dem spektakulären Crash am Dienstag aus dem Fluss geborgen worden. An dem über 100.000 Euro teuren Sportwagen war Totalschaden entstanden.

Der 911er Porsche war am Donnerstag bei einem Verkehrsunfall zwischen Fuldatal-Wahnhausen und dem Abzweig nach Fuldatal-Knickhagen von der Bundesstraße 3 und in die Fulda gestürzt.

Die Polizei ließ ein Bergeschiff des Wasserschifffahrtsamtes Hann. Münden einsetzen, um den bei Flusskilometer 97,2 versunkenen Porsche aus der Fulda zu heben. Bei dem Unfall waren der 29 Jahre alte Autobesitzer und Fahrer aus Baunatal und sein 23-jähriger Beifahrer aus Kassel unverletzt geblieben. Die beiden Männer konnten sich selbst befreien und ans Ufer schwimmen. Die beiden Männer kamen mit Verdacht auf Unterkühlung vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige