Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Polizei

Dienstag, 28 September 2021 14:55

Spaziergänger findet Leiche auf Truppenübungsplatz

PADERBORN. Am Rande des Truppenübungsplatzes ist eine stark verweste Leiche entdeckt worden. Wie die Polizei mitteilt, konnte die Person bislang nicht identifiziert werden. 

Am Sonntagabend (26. September) meldeten Spaziergänger einen Leichenfund oberhalb des Wohngebiets "Auf der Lieth", in einem Waldstück südlich der Bundesstraße 64. Der Fundort liegt im Bereich des dort ausgewiesenen Truppenübungsplatzes. Am Fundort war ein älterer Verschlag aus Ästen und Wellblech errichtet. In und um den Verschlag lagen alte, teils nicht nutzbare Stühle sowie verschmutzte Haushaltsgegenstände. Darüber hinaus wurden mehrere Feuerstellen entdeckt. Die Polizei sicherte alle Spuren und stellte den unkenntlichen Leichnam sicher.

Die am Dienstag von Gerichtsmedizinern durchgeführte Obduktion ergab keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. Eine genaue Todesursache ließ sich nicht mehr feststellen. Zur Identifizierung der Person sind weitere Untersuchungen und Abgleiche erforderlich. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in PB Polizei

WOHRATAL-HALSDORF. Ein mit fünf Personen besetzter Pkw überschlug sich am Dienstagmorgen, 28. September, auf der Bundesstraße 3 am Kreisel in Höhe Halsdorf.

Die 19 Jahre alte Audi-Fahrerin war gegen 6 Uhr bei starkem Nebel von Kassel in Richtung Marburg unterwegs gewesen. Nach dem Passieren des ersten Kreisverkehrs sah die junge Frau den sich anschließenden zweiten Kreisverkehr im dichten Nebel wohl nicht mehr rechtzeitig. Nach dem Einfahren in den Kreisel wurde der Wagen aufgrund der baulichen Gegebenheiten quasi in die Luft geschleudert und prallte gegen eine Leitplanke. Letztendlich kam das Fahrzeug auf einem etwa sechs Meter entfernten Radweg unterhalb der B 3 auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die im Schwalm-Eder-Kreis wohnenden Insassen wurden mit teils mittelschweren Verletzungen zur weiteren Behandlung in eine Klinik transportiert. Bei den verletzten Mitfahrern handelt es sich um einen 13 Jahre alten Jungen, sowie drei Frauen im Alter von 17, 19 und 35 Jahren. Neben der Feuerwehr waren mehrere Rettungswagen im Einsatz. Die Polizei veranlasste eine Rundfunkwarnmeldung. Die Bundesstraße 3 war im Bereich der Unfallstelle für Ermittlungs- und Bergungsarbeiten bis etwa 7.25 Uhr voll gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in MR Polizei

KORBACH/VOLKMARSEN. Am Sonntagnachmittag kam es zu mehreren Hakenkreuzschmierereien auf Wahlplakaten in Korbach. Aufgrund der guten Täterbeschreibung eines Zeugen konnte die Polizei einen Tatverdächtigen festnehmen.

Gegen 14.20 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizeistation Korbach. Er berichtete von einem Mann, der mehrere Wahlplakate auf der Hauer in Korbach beschmiert haben soll. Der Anrufer konnte den Täter gut beschreiben.

Bei der anschließenden Tatortaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass unter anderem die Plakate der Parteien CDU, SPD und FDP an einer Plakatwand in der Louis-Peter-Straße mit einem blauen Permanentstift beschmiert worden waren. Der Täter hatte unter anderem Hakenkreuze in der Größe von etwa 20 mal 20 Zentimetern aufgebracht. Im Nahbereich konnte weitere gleichartige Schmierereien festgestellt werden.

Im Rahmen der sich anschließenden Fahndung konnte in Tatortnähe ein Mann angetroffen werden, auf den die Personenbeschreibung zutraf. Die Durchsuchung des nun Tatverdächtigen führte zur Sicherstellung des mutmaßlich bei der Tat benutzten Permanentmarkers. Der unter Alkoholeinfluss stehende 41-jährige Korbacher wurde vorläufig festgenommen. Nach den weiteren polizeilichen Maßnahmen konnte er die Polizeidienststelle wieder verlassen, wird sich aber wegen Sachbeschädigungen und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen.

Wahlplakate angezündet

Die Feuerwehr Volkmarsen wurde am Montag gegen 3.30 Uhr mit dem Stichwort "F1 - Brennen Wahlplakate, Marktplatz Volkmarsen" alarmiert. Bereits auf der Anfahrt konnte ein beißender Brandgeruch wahrgenommen werden. Als die ersten Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, wurde festgestellt, dass eine Mülltonne sowie Wahlplakate an einer Straßenlaterne brannten. Diese wurde mit dem Schnellangriff abgelöscht. Eingesetzt wurden 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Volkmarsen, sowie das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug, der Einsatzleitwagen und ein Löschgruppenfahrzeug. Den Einsatz führte Torsten Tegethoff.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Dienstag, 28 September 2021 08:47

Vier Hunde greifen Joggerin an - Frau schwerverletzt

PADERBORN. Am Sonntagabend (26.09.2021) ist eine Joggerin auf einem Feldweg zwischen Etteln und Dörenhagen von mehreren Hunden angefallen und schwer verletzt worden. 

Wie die Polizei mitteilt, joggte die 58-jährige Frau aus Etteln gegen 18 Uhr auf dem Husener Weg. Laut ihren Angaben wurde sie plötzlich von mindestens vier großen Hunden gleichzeitig angegriffen und zu Boden gebracht. Die Tiere bissen am gesamten Körper der Frau zu und verletzten sie schwer. Der 63-jährige Hundehalter musste die Hunde von der verletzten Joggerin wegziehen. Er gab später an, er habe seine vier Hunde der Rasse "Briard" an der Leine ausgeführt und an seinem Auto abgeleint, damit sie in den Kofferraum springen können. Dazu kam es jedoch nicht - die vier Hunde stürzten sich auf die Frau.

Die schwerverletzte Frau wurde dann von Angehörigen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Dort stellten die Ärzte mehrere tiefe Bisswunden und weitere erhebliche Verletzungen fest. Die Verletzte musste noch am Abend operiert werden und blieb stationär in der Klinik. Die Polizei schaltete das Borchener Ordnungsamt sowie das Veterinäramt des Kreises Paderborn ein. Wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung wurde ein Strafverfahren gegen den Hundehalter eingeleitet.

-Anzeige-

Publiziert in PB Polizei

USSELN/DÜDINGHAUSEN. Einen Motorradunfall mussten die Beamten der Polizeistation Korbach am Sonntag aufnehmen.

Gegen 13.50 Uhr befuhr eine Frau aus Kassel mit ihrer schwarzen Suzuki Bandit die Landesstraße 854 von Usseln in Richtung Medebach. An der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen kam die Bikerin aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab, die Maschine stürzte in den Flutgraben und beschädigte dabei den Maschendrahtzaun eines Weinachtsbaumgeländes. An der Bandit entstand geringer Sachschaden, die Fahrerin wurde am Arm und einem Bein leicht verletzt, konnte durch Rettungssanitäter des DRK Usseln vor Ort behandelt werden.

Allerdings war die Motorradfahrerin sehr erstaunt, dass nur Sekunden nach ihrem Sturz zwei Motorradfahrer auf Maschinen der Johanniter Unfallhilfe vor Ort eintrafen. Sie führten die Erstversorgung durch und alarmierten die Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg. Nur vier Minuten später traf der RTW aus Usseln ein - mit wenig Verzögerung auch eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Korbach. Diese nahm den Unfall auf und sicherte die Unfallstelle ab. 

Wie Martin Hoffmann, einer der beiden Motorradfahrer des Regionalverbandes Kurhessen an der Unfallstelle mitteilte, befuhr die Staffel vom Diemelsee kommend die Landesstraße 854 in Richtung Edersee. "Wir haben direkt den Unfall miterlebt und Erste Hilfe geleistet, die Unfallstelle abgesichert und die Leitstelle informiert", so der Staffelführer.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Montag, 27 September 2021 12:43

Diesel aus Bagger abgezapft, Zeugen gesucht

VÖHL. Etwa 250 Liter Diesel stahlen Unbekannte in der Zeit von Samstagmittag bis Montagmorgen aus einem Bagger einer Baustelle im Vöhler Ortsteil Dorfitter. Die Täter öffneten den Tankdeckel und zapften den Kraftstoff im Wert von etwa 320 Euro ab.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Korbach unter der Rufnummer 05631/9710 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BUTZBACH. Am 25. September, gegen 17 Uhr, ist westlich von Butzbach ein mit zwei Personen besetzter Gyrocopter abgestürzt. Die Insassen, zwei 39 und 47 Jahre alte Männer aus Baden-Württemberg, kamen dabei ums Leben.

Feuerwehrkräfte löschten die brennenden Trümmer und gewährleisteten die für die weiteren Maßnahmen notwendige Ausleuchtung. Aufgrund erforderlicher Bergungsarbeiten war der Bereich rund um die in einer Waldgemarkung liegende Absturzstelle durch die Polizei weiträumig abgesperrt worden. Warum es zu dem tragischen Vorfall kommen konnte, ist momentan noch nicht bekannt. Dieser Frage werden nun Spezialisten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung nachgehen.

Die zuständige Staatsanwaltschaft in Gießen ist bereits in die Ermittlungen eingebunden. Auf dortige Anordnung erfolgte die Sicherstellung der beiden Leichname sowie des Fluggerätes. (ots/r)

Publiziert in MR Polizei
Sonntag, 26 September 2021 16:50

Beim Utopia: Ford angefahren und abgehauen

GEISMAR. Im Frankenberger Ortsteil Geismar hat sich am frühen Samstagmorgen eine Verkehrsunfallflucht ereignet - sollte der Unfallverursacher nicht gefunden werden, bleibt der Besitzer (19) des Fahrzeugs auf dem Schaden sitzen.

Wie aus Polizeikreisen zu erfahren war, hatte der 19-Jährige aus Frankenberg seinen grauen Ford in der Straße "Teichberg" in Höhe der dortigen Diskothek um Mitternacht ordentlich am rechten Fahrbahnrand geparkt. Zwischen 00 Uhr und 10 Uhr am Samstag wurde der Focus - vermutlich bei der Vorbeifahrt- von einem anderen Fahrzeug an der Stoßstange und am Kotflügel beschädigt. Beziffert wird der entstandene Sachschaden auf 2000 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 26 September 2021 09:30

Alkoholfahrt im Dacia endet vor Baum

BAD WILDUNGEN. Am Samstagabend wurden die Feuerwehren aus Bad Wildungen und Bergfreiheit zusammen mit dem Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 3296 zur K 44 zwischen Braunau und Bergfreiheit in der Nähe des Gerhäuser Hofs alarmiert.

Laut Meldung durch die Leitstelle hatte sich dort ein blauer Dacia Duster überschlagen, der Fahrer sollte im Fahrzeug eingeklemmt sein. Nach Angaben der Polizei  konnte der 58-jährige Bad Wildunger durch  Einsatzkräfte der Feuerwehr Bergfreiheit aus seinem Fahrzeug befreit und an den Rettungsdienst übergeben werden. Ebenso wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.

Wie die Polizei auf Nachfrage weiterhin mitteilt, war der 58-Jährige in Höhe des Gershäuser Hofes in einer langgezogenen Linkskurve gegen 19 Uhr nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte zunächst einen Leitpfosten umgefahren. Anschließend überschlug sich der Duster und landete vor einem Baum. Ersthelfer bemühten sich um den schwerverletzten Fahrer und benachrichtigten die Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Während der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeidienststelle Bad Wildungen Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers fest, daher ordneten sie eine Blutentnahme bei dem Patienten an. Mit einem RTW wurde der Wildunger in die Stadtklinik transportiert. Sein Fahrzeug, an dem wirtschaftlicher Totalschaden (3000 Euro) entstand, musste abgeschleppt werden.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr
Freitag, 24 September 2021 15:57

Seitlicher Zusammenstoß auf der B 251 in Usseln

WILLINGEN. In der Ortsdurchfahrt Usseln ereignete sich am Freitag gegen 8.35 Uhr auf der Korbacher Straße in Höhe der dortigen Apotheke ein Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Frau aus Usseln kam aus der Apotheke zurück, stieg in ihren silbergrauen Volkswagen und wollte vom Fahrbahnrand in Richtung Willingen losfahren, übersah dabei aber eine von hinten aus Richtung Korbach sich nähernde 62-jährige Frau, ebenfalls aus Usseln, die mit ihrem Skoda Octavia Kombi unterwegs war. 

Da die Fahrerin des Skoda nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte, erwischte sie den Golf direkt in der Fahrertür mit ihrem Fahrzeug vorne rechts. Geschätzte Sachschäden: VW Golf 3000 Euro, Skoda 2500 Euro. Verletzt wurde niemand, der Golf musste abgeschleppt werden. Beide Fahrzeuge wurden bei der Firma Klingelhöfer abgestellt, um repariert zu werden. 

Warum der Golf von einem Unternehmen aus Medebach abgeschleppt und zur 200 Meter entfernten Reparaturwerkstatt in Usseln gebracht wurde, bleibt wahrscheinlich das Geheimnis des Versicherers. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 653

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige