Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: L 553

RÜSPE. Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Mittwochnachmittag auf der L 553 zwischen Rüspe und dem Rhein-Weser-Turm. Dabei wurde ein Motorradfahrer aus den Niederlanden schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, weil der Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung bestand.

Der Mann war vom Rhein-Weser-Turm kommend in Richtung Rüspe unterwegs, als er mit seinem Begleiter zusammen einen Lkw überholen wollte. Der erste Fahrer hatte den Laster überholt und über Funk seinem Kumpel mitgeteilt, dass kein Gegenverkehr kommt. Der zweite Motorradfahrer setzte dann auch zum Überholen an, wurde dabei aber aus der Kurve getragen und geriet nach links auf den Grünstreifen der Gegenfahrbahn. Dort kam der Mann in einem Flutgraben zu Fall und wurde schwer verletzt. Vor Ort wurde er durch den Notarzt aus Altenhundem und die Besatzung des Erndtebrücker DRK Rettungswagens versorgt.

Anschließend wurde mit dem Rettungshubschrauber, der am Rhein-Weser-Turm landete, ins Krankenhaus geflogen. Die Straße blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten gesperrt. Die beiden Motorradfahrer organisierten die Abholung des Motorrades eigenständig.

Publiziert in SI Retter
Samstag, 07 Dezember 2019 09:48

Vollsperrung der Landesstraße bei Holzhausen

HATZFELD. Hessen Mobil und Hessen Forst führen in den kommenden Tagen an der Landesstraße 3090 zwischen Holzhausen und dem Abzweig zur Landesstraße 553 nach Eifa gemeinsam Baumfällarbeiten durch. Hierzu muss der Abschnitt vom 9. Dezember bis voraussichtlich 12. Dezember 2019 jeweils während der Tageslichtzeiten für den Verkehr gesperrt werden.

Die Umleitung führt von Holzhausen über die L 3090 und die B 253 nach Eifa und von dort über die L 553 nach Hatzfeld. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Hessen Mobil und Hessen Forst bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

AUE. Bei einem Motorradunfall auf der L 553 zwischen Berghausen und Aue ist am Samstagvormittag eine 56-jährige Bikerin aus den Niederlanden schwer verletzt worden.

Die Frau war nach Angaben der Polizei in einer Motorradgruppe an dritter oder vierter Stelle unterwegs. Aus Richtung Berghausen kommend kam sie in der berüchtigten „Grünewaldkurve“ kurz nach dem Gasthof vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei prallte die Frau mit ihrem Motorrad gegen eine Felswand am Straßenrand. Anschließend stürzte die Frau zurück auf die Fahrbahn. Noch unklar aber möglich ist dabei laut Polizei, dass das Motorrad anschließend auf Kopf und Brustkorb der Frau stürzte. An der Unfallstelle lag das Krad entgegengesetzt der Fahrtrichtung.

Nach der Versorgung durch den DRK Rettungsdienst aus Erndtebrück und das Team des Notarzteinsatzfahrzeuges der DRK Rettungswache Bad Berleburg wurde die Frau mit schweren Verletzungen in eine Siegener Klinik gefahren. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die L 553 im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt. Das Motorrad erlitt einen Totalschaden und musste abgeschleppt werden.

Publiziert in SI Retter
Freitag, 18 Januar 2019 18:03

Frontalzusammenstoß auf winterglatter Fahrbahn

AUE. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich heute Nachmittag auf der L 553 zwischen Aue und Röspe. Es kam dort zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw.

Eine 19-jährige Frau war mit ihrem weissen Seat von Aue kommend in Richtung Röspe unterwegs. Sie geriet nach Angaben der Polizei in den Schnee am rechten Fahrbahnrand und verlor dann die Kontrolle über ihren Wagen. Schließlich geriet sie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Wagen, der nach dem Zusammenstoß noch gegen einen Baum prallte und dann quer zur Fahrbahn stehen blieb.

In diesem Toyota wurde der Beifahrer eingeklemmt und schwer verletzt. Er musste von den Feuerwehren aus Bad Berleburg und Aue-Wingeshausen aus dem Fahrzeug befreit werden. Im Anschluss wurde er nach Erstversorgung durch den DRK Rettungsdienst vor Ort mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Der Fahrer des Toyotas wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die junge Fahrerin des Seat hatte Glück und blieb unverletzt.

Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten blieb die L 553 voll gesperrt.

Publiziert in SI Feuerwehr
Mittwoch, 24 Januar 2018 13:26

Lkw verliert Eisplatte - Windschutzscheibe Bruch

HATZFELD/HOLZHAUSEN. Eine Frau aus Battenberg war am Montagmorgen mit ihrem silberfarbenen Pkw aus Hatzfeld kommend in Fahrtrichtung Holzhausen unterwegs, als ihr gegen 8.45 Uhr, ein Lkw auf der Landesstraße 553 entgegen kam.

Aus bislang nicht geklärter Ursache lösten sich von der Plane des Lastzuges Eisplatten, die gegen den Außenspiegel ihres Fahrzeugs und gegen die Windschutzscheibe prallten. Die Battenbergerin setzte eine Notbremsung hin und brachte ihr Fahrzeug zum Stehen. Der Unfallverursacher setzte seinen Weg fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern - wahrscheinlich, so die Polizei, hatte dieser von dem Eisschlag nichts mitbekommen.

Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die zum angegebenen Zeitpunkt im Bereich der Unfallstelle auf der Landesstraße unterwegs waren und Angaben zum Lkw machen können. Auch der Lkw-Fahrer wird aufgerufen sich bei der Polizeidienststelle in Frankenberg unter der Telefonnummer 06451/7203-0 zu melden, um den Schaden regulieren zu können.

An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurde aber niemand.  (112-magazin)

Anzeige:


 





Publiziert in Polizei

HATZFELD. Der Motorradfahrer, der gestern bei dem Verkehrsunfall in der Nähe von Eifa gestürzt war, wurde zum Glück nicht wie erst angenommen schwer – sondern nur leicht verletzt.

Er konnte das Krankenhaus schon am selben Tag wieder verlassen und hatte zum Glück keine Frakturen oder inneren Verletzungen erlitten. Es blieb bei Prellungen und es sah vor Ort wohl schlimmer aus, als es tatsächlich war.

Dies teilte er uns der Neffe des Bikers mit, der ebenfalls an der Einsatzstelle war, um seinem Onkel beizustehen.

Wir wünschen weiter gute Besserung und allezeit Gute Fahrt!

Publiziert in Retter
Freitag, 30 September 2016 14:46

Motorrad und Geländewagen kollidieren

HATZFELD. Ein schwerer Motorradunfall ereignete sich am Mittag auf der L 553 zwischen Hatzfeld und Holzhausen, im Kreuzungsbereich nach Eifa. Dabei wurde ein Motorradfahrer aus Hatzfeld schwer verletzt.

Der Mann war von Hatzfeld kommend mit seiner Ducati in Richtung Holzhausen unterwegs, als ein Fahrer eines Suzuki Jimny nach Polizeiangaben von einem Felweg auf die Landstraße in Richtung Hatzfeld einbiegen wollte. Offenbar missachtete der Mann dabei Vorfahrt des Motorradfahrers, so dass es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß kam. Dabei kam der Kradfahrer zu Fall und wurde schwer verletzt. Noch vor Ort musste der Mann vom DRK Rettungsdienst aus Laisa und einem Notarzt aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf versorgt werden. Während der Rettungsarbeiten war die Landstraße voll gesperrt. Beide Unfallfahrzeuge wurden stark beschädigt. Lebensgefahr besteht nach ersten Erkenntnissen nicht. Der Mann im Geländewagen blieb beim Unfall unverletzt.

Zur genauen Schadenshöhe lagen zunächst keine Angabenvor.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

BAD BERLEBURG. Mit einem Reh ist am Freitag eine junge Motorradfahrerin zusammengestoßen. Die 20-Jährige stürzte, kam aber glücklicherweise mit leichten Verletzungen davon.

Der Unfall passierte am Freitagmorgen gegen 7 Uhr auf der L 553 zwischen Dotzlar und Arfeld. Nach der Kollision zwischen dem Motorrad und einem auf die Fahrbahn gelaufenen Reh stürzte die 20-jährige Bikerin mit ihrem Zweirad auf die Fahrbahn. Die Besatzung eines Rettungswagens brachte die junge Bad Berleburgerin zur Versorgung ihrer Verletzungen ins Krankenhaus.

An dem Krad entstand ein Sachschaden von rund 3000 Euro. Das Reh starb bei der Kollision. (ots/pfa)  


Vor einem Jahr gab es einen ähnlichen Unfall in Waldeck-Frankenberg:
Wildschwein ausgewichen: Mopedfahrerin (16) schwer verletzt (06.08.2015, mit Video/Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in SI Polizei

SCHWARZENAU. Am Samstagnachmittag wurden Polizei und Rettungsdienst zu einem Motorradunfall alarmiert. Auf der L 553 in der Schwarzenauer Ortsdurchfahrt war es zum Unfall gekommen. Dort waren Jugendfeuerwehrkameraden mit ihren Ausbildern auf dem Rückweg einer Übung zufällig an der Unfallstelle vorbeigekommen, hatten Erste Hilfe geleistet und den Rettungsdienst und die Polizei angefordert. Außerdem streuten sie auslaufende Kraftstoffe ab und sicherten das historische Motorrad, das in eine Böschung geraten war, mit Seilen.

Der 43-jährige Motorradfahrer aus dem Kreis Borken konnte sich nach Polizeiangaben den Unfallhergang nicht erklären. Er war ursprünglich von Schwarzenau in Richtung Beddelhausen unterwegs und dann plötzlich nach rechts in die Böschung gefahren und einen mehrere Meter hohen Hang hinunter gestürzt. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass plötzlich gesundheitliche Probleme die Ursache für den Unfall waren, hieß es vor Ort. Der Mann wurde vom DRK Rettungsdienst aus Bad Berleburg versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Das Motorrad wurde anschließend an Seilen gesichert mit vereinten Kräften vor Ort auf die Straße gezogen und abgeschleppt. Es entstand hoher Sachschaden an der historischen Maschine.

Publiziert in SI Retter

HATZFELD. Ein dreister Dieb ist vor den Augen einer 95-Jährigen in deren Wohnung gegangen, wo er 50 Euro aus der Geldbörse der alten Dame entwendete. Der Täter fuhr mit einem Auto in Richtung Hatzfeld davon.

Die 95-Jährige lebt auf Hof Schafhort zwischen Beddelhausen und Hatzfeld. Als die Seniorin am Montagnachmittag um 15.30 Uhr in ihrem Garten beschäftigt war, sprach ein unbekannter Mann sie an und bat um ein Glas Wasser zur Einnahme von Tabletten. Nachdem er den Garten betreten hatte, ging er unvermittelt an der verdutzten Seniorin vorbei und betrat deren Wohnung im Erdgeschoss des Mehrfamilienhauses. Kurze Zeit später kam der Unbekannte wieder schnellen Schrittes zurück, stieg in ein Auto und fuhr in Richtung Hatzfeld davon. Erst danach bemerkte die Seniorin, dass aus ihrem Portemonnaie etwa 50 Euro fehlen.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zu der Person oder dem genutzten Fahrzeug geben können. Hinweise erbittet die Polizeistation in Frankenberg, die unter der Telefonnummer 06451/7203-0 jederzeit zu erreichen ist. (ots/pfa) 

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 3

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige