Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: KTM

FRANKENBERG. Vermutlich führte Unachtsamkeit im Straßenverkehr am Donnerstagabend bei Frankenberg zu einem Verkehrsunfall mit Sachschäden und leichten Verletzungen. 

Eine Audi-Fahrerin (51) aus Frankenberg war gegen 18.25 Uhr von Somplar kommend, mit ihrem grauen A1 in Richtung Heimatstadt unterwegs. An der Einmündung zur Ruhrstraße (L3073) stoppte die Fahrerin zunächst ihren Pkw, setzte dann aber ihre Fahrt nach links in Richtung Innenstadt fort.

Dabei übersah sie einen Motorradfahrer (47), der auf der Ruhrstraße von Frankenberg in Richtung Röddenau unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die KTM zu Fall kam, der Biker verletzte sich leicht und wurde nach der medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht. Am Audi entstand Sachschaden von 2000 Euro. Rund 1000 Euro wird nach Polizeiangaben die Reparatur an der KTM kosten. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort am 10. September 2020 in der Ruhrstraße.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN. Nachdem am 30. Mai ein Radlader am Twistesee entwendet worden war (wir berichteten, hier klicken) und die Gabel des Baustellenfahrzeugs ein Taxi aufgespießt hatte, müssen die Beamten der Polizeidienststelle Bad Arolsen erneut wegen eines Diebstahls ermitteln.  

In der Zeit von Samstag bis Sonntagmorgen entwendete ein Unbekannter einen älteren weißen Mercedes Vito mit WA-Kennzeichen von einem landwirtschaftlichen Hof im Arolser Ortsteil Schmillinghausen. Der Halter bemerkte den Diebstahl erst am Sonntagabend, allerdings konnte der Vito am Montagmorgen in der Feldgemarkung bei Gut Billinghausen (Diemelstadt) aufgefunden werden.

Die Polizei Bad Arolsen ermittelt und bittet um Hinweise. Wer hat den auffälligen weißen Vito mit den Aufschriften "KTM" auf beiden Seiten im Zeitraum von Samstag- bis Montagmorgen gesehen oder kann andere Hinweise zu dem Diebstahl geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 zu melden. (ots/r)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei

ORPETHAL. Nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte ein 59-jähriger Motorradfahrer am Sonntagabend auf der Landesstraße 3438 bei Orpethal - er kollidierte mit einem Reh, beide landeten auf dem rechtsseitigen Acker.

Glück im Unglück hatte der Fahrer einer KTM am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr, als er aus Richtung Neudorf kommend etwa 200 Meter vor dem Ortseingang Orpethal mit einem anwechselnden Reh Bekanntschaft machte. Der Fahrer der KTM konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Wildtier zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Reh getötet, der Biker kam mit seiner Maschine nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf einem Acker. Über sein Mobilfunkgerät verständigte er die Polizei, die umgehend den Jagdpächter informierte - dieser konnte nur noch den Tod des Paarhufers feststellen, während die Streifenwagenbesatzung den Unfall zu Protokoll brachte.

Auf etwa 6000 Euro wird der Sachschaden an dem Motorrad beziffert, wobei 80 Euro auf den umgeknickten Leitpfosten entfallen. Der 59-jährige Fahrer aus Warburg (Kreis Höxter) verletzte sich leicht am linken Knie. (112-magazin)

-Anzeige-






Publiziert in Polizei
Freitag, 09 August 2019 11:07

Engländer prallt mit KTM in Leitplanke

FREIENHAGEN-DEHRINGHAUSEN. Die Fahrt mit seinem Motorrad beendete ein 49-jähriger Mann aus England am Mittwochabend auf der Landesstraße 3083 zwischen Dehringhausen und Freienhagen mit einem Sturz.

In einer Linkskurve kam der 49-Jährige gegen 17.35 Uhr aufgrund eines Fahrfehlers nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seiner KTM in eine Schutzplanke. Dabei kam der Engländer zu Fall und verletzte sich. Mit einem RTW wurde der Biker in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert. Sein Motorrad musste abgeschleppt werden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

HEMFURTH/EDERSEE. Am Freitagnachmittag kam es gegen 16.30 Uhr an der Edertalsperre zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Auto und zwei Motorrädern. Alle Beteiligten befuhren die Straße "Zur Sperrmauer" aus Richtung Hemfurth in Richtung der Edertalsperre.

Der 68-jährige Fahrer eines Audi Q3 musste auf Höhe der Sperrmauer verkehrsbedingt abbremsen, der dahinterfahrende 23-Jährige bemerkte dies nicht, prallte mit seiner Yamaha gegen den Audi und kam zu Fall. Dabei zog er sich leichte Verletzungen zu.

Der zweite Motorradfahrer, ein 21-Jähriger, konnte dem Verunfallten mit seiner KTM noch ausweichen, kam nach dem Abbremsen allerdings auch zu Fall - er verletzte sich nicht.

An den Unfallfahrzeugen entstand Sachschaden. Wie hoch dieser ist, kann derzeit aber noch nicht gesagt werden.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

DAINRODE. Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 253 ein Verkehrsunfall mit einem Motorrad und einem Opel zwischen Dainrode und Löhlbach, etwa am Abzweig Richtung Altenhaina.

Aus bislang ungeklärten Gründen geriet der 25-jährige Kradfahrer aus Kaufungen mit seiner neuen KTM auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem aus Richtung Dainrode kommenden Opel Mokka.

Durch den Aufprall schleuderte das Motorrad samt Fahrer in den Graben. Weitere, hinzukommende Verkehrsteilnehmer setzten daraufhin den Notruf ab und leisteten Erste Hilfe. Gegen 14.30 Uhr rückten ein RTW, ein NEF und eine Polizeistreife zur Unfallstelle aus. Nach medizinischer Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst, wurde der schwerverletzte Motorradfahrer in ein Marburger Krankenhaus gebracht, der Fahrer des silbernen Opels und seine Beifahrerin blieben unverletzt.

Der Verkehr wurde durch die Polizei geregelt. Ein zufällig vorbeikommender Dienstwagen des ADAC streute etwas Ölbindemittel aus, um kleinere Mengen Benzin zu binden. Für die Bergung des Mokka wurde das Bergeunternehmen Avas aus Frankenberg herangezogen. Insgesamt entstand am Pkw und am Motorrad ein Schaden von ca. 20.000 Euro. (112-magazin)

-Anzeige-




Publiziert in Polizei
Montag, 08 Oktober 2018 09:54

Tödlicher Verkehrsunfall auf der B241

BORGENTREICH. Am Samstag kam es auf der Bundesstraße 241 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt wurde.

Zur Unfallzeit beabsichtige ein 78-jähriger Mann aus Beverungen mit seinem roten Pkw Skoda Fabia von der "Alten Bundesstraße" auf die Bundesstraße 241 nach links in Richtung Beverungen - Dalhausen abzubiegen. Er wurde von einem von rechts kommenden Rettungswagen mit eingeschalteten Sondersignalen abgelenkt und leitete den Abbiegevorgang ein, ohne auf den von links kommenden Verkehr zu achten.

Ein 55-jähriger Motorradfahrer der mit seiner KTM auf der Bundesstraße 241 aus Richtung Dalhausen auf die Einmündung zufuhr, konnte dem Skoda nicht mehr ausweichen, es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge im Einmündungsbereich. Der schwerverletzte Motorradfahrer aus Buxtehude wurde nach erster Versorgung mit einem Rettungshubschrauber in ein Kasseler Krankenhaus geflogen, wo er am Abend an seinen schweren Verletzungen verstarb.

Der Pkw Fahrer und die 47-jährige Lebensgefährtin, die sich mit ihrem Motorrad hinter dem Verunfallten befand, erlitten einen Schock und wurden ins Krankenhaus Warburg gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf 16.400 Euro geschätzt. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Reinigung der Fahrbahn durch die eingesetzte Feuerwehr war die Bundesstraße 241 für 2 Stunden gesperrt. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HX Polizei

KORBACH/FÜRSTENBERG. Zu einem Alleinunfall kam es am Freitagnachmittag in einem Waldstück bei Fürstenberg.

Der 19-jährige Fahrer eines KTM Geländemotorrads verunglückte um kurz vor 17 Uhr und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Kasseler Klinik geflogen werden. 

Nach ersten Informationen kam der Mann vom Waldweg ab, stürzte und zog sich ernsthafte Kopfverletzungen zu. Lebensgefährlich wurde er allerdings nicht verletzt.

Die Maschine wurde nach Abschluss aller Maßnahmen abtransportiert. Wie hoch der Sachschaden ist, konnte noch nicht geklärt werden.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei
Dienstag, 26 September 2017 06:10

Zu dicht aufgefahren - Krafträder stürzen

MEHLEN/AFFOLDERN. Zu geringer Abstand zum Vordermann war vermutlich der Grund eines Auffahrunfalls zwischen Mehlen und Affoldern, bei dem zwei Motorradfahrer aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf stürzten. Beide Fahrer wurden verletzt. Der Unfall ereignete sich am 23. September auf der Brückenstraße, kurz hinter dem Ortsausgang Mehlen.

Nach Polizeiangabe befuhr gegen 15.35 Uhr eine Gruppe von drei Bikern die Landesstraße 3086 in Richtung Affoldern. Der letzte in der Gruppe, ein 17-jähriger Yamaha-Fahrer, berührte mit seinem Vorderrad die vor ihm fahrende KTM, so dass der 17-Jährige die Kontrolle über seine Maschine verlor und zu Boden stürzte. Der Fahrer der Yamaha wurde dabei verletzt, an der Yamaha entstand ein Schaden von 3000 Euro.

Der angefahrene 28-jährige KTM-Fahrer stürzte ebenfalls, dabei riss eine Fußraste an der Maschine ab, er kam mit leichten Verletzungen, die nicht behandelt werden mussten davon. Die Höhe des Sachschadens an der KTM wurde von der Polizei mit 150 Euro angegeben.

Während der Unfallverursacher mit einem RTW in das Stadtkrankenhaus Bad Wildungen transportiert wurde, konnten die beiden leicht, beziehungsweise unverletzt gebliebenen Fahrer ihren Rückweg nach Amöneburg auf ihren Maschinen antreten.

Link: Unfallstrecke Brückenstraße

Anzeige:



Publiziert in Polizei
Sonntag, 23 Juli 2017 16:58

Obernburg: Mit KTM gestürzt, Krankenhaus

OBERNBURG. Wahrscheinlich infolge eines Fahrfehlers, stürzte heute gegen 14.35 Uhr, ein 17-jähriger Kradfahrer mit seiner 125er KTM. Der aus dem Kreis Verl stammende Teenager befuhr die Kreisstraße 25 aus  Obernburg kommend in Richtung Bundesstraße 252, als erster einer Gruppe von drei Kleinkrafträdern. Als der KTM-Fahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über seine Maschine verlor, stürzte der 17-Jährige, rutschte dabei über die Asphaltdecke und wurde von einer Schutzplanke gestoppt.

Die beiden nachfolgenden Biker konnten ihre Maschinen rechtzeitig anhalten und verständigten über ein Handy die Polizei. Rasch waren die Beamten vor Ort, auch der alarmierte Notarzt und eine RTW-Besatzung waren schnell zur Stelle. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Teenager mit dem RTW in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert.

Über die Schwere der Verletzungen liegen 112-magazin.de derzeit noch keine Informationen vor. (112-magazin.de)

Besuchen Sie uns auf Facebook

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 2

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige