Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Holztransporter

Mittwoch, 16 Dezember 2020 10:03

Holzlaster streift Bus und verschwindet

BATTENBERG/DODENAU. Rückblickend konnte ein 59-jähriger Busfahrer aus Hatzfeld der Polizei nur mitteilen, dass ein Holztransporter mit Stahlaufbau bei der Vorbeifahrt seinen Bus gestreift hat. Den Tatzeitraum gibt die Polizei mit Montag, den 14. Dezember 2020 gegen 6.55 Uhr an.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr der 59-Jährige mit einem Gelenkbus der Oberhessischen Verkehrsgesellschaft die Landesstraße 3382 von Dodenau nach Battenberg. Im angegebenen Zeitraum kam ihm ein Lastwagen mit Containeraufbau entgegen, der eindeutig zu weit auf der linken Fahrbahn unterwegs war. Dies erkannte der Fahrer des Holztransporters, zog seine Zugmaschine nach rechts um einen Unfall zu vermeiden. Beim Einschwenken nach links kam der Aufbau des Holzlasters erneut über die Fahrbahnmitte und "rasierte" den linken Außenspiegel des Personentransporters ab.

Wahrscheinlich, so die Polizei, hat der Fahrer des Holztransporters den Unfallhergang garnicht bemerkt - dieser setzte seine Fahrt nämlich unbekümmert in Richtung  Dodenau fort. Um den Schaden regulieren zu können, bittet die Polizei den Fahrer des Holztransporters, sich bei der Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 zu melden. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

FRANKENBERG-SCHREUFA. Vorbildliches Engagement, gepaart mit handwerklichem Geschick, haben am heutigen Montagnachmittag Mitarbeiter der Heisskanaltechnik Günther in Schreufa abgeliefert - der Polizeiführer vor Ort war sichtlich begeistert.

Gegen 13.50 Uhr, befuhr ein 16-jähriger Jugendlicher aus Sachsenberg mit seinem Kleinkraftrad die Ortsdurchfahrt von Schreufa in Richtung Frankenberg. In Höhe einer Rechtskurve zur Otto-Stoelcker-Straße kam der Enduro-Fahrer auf regennasser Strecke von der Fahrbahn ab und rutsche unter einen entgegenkommenden Holztransporter der unbeladen war, er wurde mitsamt seiner Maschine unter einem Rad des Anhängers verkeilt.

Während der Lkw-Fahrer, ein 52-jähriger aus Lichtenfels, sofort die Rettungsleitstelle Waldeck-Frankenberg alarmierte, rannten zwei Mitarbeiter der Heißkanaltechnik zur Unfallstelle, orderten zwei Gabelstapler der Firma, hoben den Holzanhänger an, montierten das Rad ab und zogen den Verletzten unter dem Lkw-Anhänger hervor, weitere Mitarbeiter sicherten die Unfallstelle ab. Die alarmierte Feuerwehr aus Frankenberg rückte ebenfalls an und unterstützte die Rettungsaktion. Ebenfalls im Einsatz war Hessen Mobil, die Mitarbeiter streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und reinigten im Nachgang die Straße.

Beamte der Polizeistation Frankenberg waren mit zwei Streifenwagen vor Ort, nahmen den Unfall auf und sperrten die Straße an der Unfallstelle für den Durchgangsverkehr. Wenige Minuten nach der Alarmierung traf ein RTW und der Rettungshubschrauber Christoph 25 an der Unfallstelle ein. Aufgrund der Schwere der Verletzungen wurde der 16-Jährige nach Marburg in die Unfallklinik geflogen. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Retter
Freitag, 03 Mai 2019 13:15

Polo wird durch Holztransporter gestoppt

BRAUNSHAUSEN/RENGERSHAUSEN. Zu einem Auffahrunfall kam es am Donnerstagabend gegen 19.25 Uhr bei Braunshausen.

Der Fahrer eines roten VW-Polo mit Korbacher Kennzeichen, bemerkte das Abbiegemanöver eines vor ihm fahrenden  Holztransporters zu spät, der Rengershäuser fuhr ungebremst mit seinem Pkw auf den Transporter auf. Den Notruf setzten die beiden, in den Unfall verwickelten Personen selbst ab. Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeistation Winterberg  machte sich auf den Weg zum Unfallort, um den Unfall aufzunehmen.

An dem Polo des Mannes aus Rengershausen entstand laut Polizei ein Schaden von ca. 12.000 Euro, der Sattelzug kam nahezu unbeschadet davon. Durch das Bergeunternehmen AVAS aus Frankenberg, wurde der Polo abgeschleppt. Verletzte Personen waren nicht zu beklagen. (112-magazin)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

SOMPLAR-FRANKENBERG. Auf etwa 22.500 Euro schätzt die Frankenberger Polizei den Sachschaden an einem verunfallten Holztransporter. Das Gespann war am Freitagmorgen auf glatter Straße von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet.

Ereignet hat sich der Unfall um 5.20 Uhr, als der 57-jährige Fahrer eines Scania auf der Landesstraße 3073 von Somplar kommend in Fahrtrichtung Frankenberg die Kontrolle über seinen Lkw verlor und in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen war. Der Mann aus Meschede wurde nicht verletzt, der Sachschaden allerdings ist hoch. Das rote Führerhaus wurde erheblich beschädigt. Mit etwa 20.000 Euro schlägt die Reparatur zu Buche. Auch der Unterschutz am Hänger musste Beschädigungen hinnehmen. Die Reparatur wird schätzungsweise 2500 Euro kosten. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

KORBACH/MARBURG. Mit einer Überladung von sieben Tonnen ist ein Holz-Lkw aus dem Raum Korbach bei einer Kontrolle auf der B 3 bei Marburg erwischt worden. Der Trucker musste einige der Stämme abladen, um weiterfahren zu dürfen. Das Transportunternehmen muss nun mit einem Bußgeld in vierstelliger Höhe rechnen.

Beamte der Verkehrsdienste Mittelhessen kontrollierten am Mittwoch gemeinsam in der Zeit von 8.30 bis 15 Uhr den gewerblichen Güterverkehr auf der Bundesstraße in beiden Fahrtrichtungen. Insgesamt überprüften die Beamten dabei 18 Sattelzüge und 13 Lkw, teilweise auch mit Anhänger. Hierbei ahndeten sie eine Vielzahl von Ordnungswidrigkeiten, darunter sechs Verstöße gegen die Ladungssicherung, zwei Verstöße wegen Überladung, einen Verstoß gegen das Gefahrgutrecht, sechs Verstöße wegen technischer Mängel, einen Geschwindigkeitsverstoß sowie eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. In vier Fällen ergingen sogar Strafanzeigen wegen Verstößen gegen das Kraftfahrtsteuergesetz. In fünf Fällen untersagten die Beamten den jeweiligen Fahrern die Weiterfahrt. Vier davon durften allerdings nach Beseitigung der Mängel ihre Fahrt fortsetzten.

Bereits auf der Anfahrt zur Kontrollstelle stellten die Beamten einen aus dem Raum Korbach stammenden Holztransporter fest, der augenscheinlich überladen war. Der Verdacht der Beamten bestätigte sich bei einer auf einer Brückenwaage durchgeführten Wägung. Der Holztransporter wog 47 Tonnen bei erlaubten 40 Tonnen, was einer Überladung von 17,5 Prozent entsprach - oder sieben Kleinwagen. Laut Polizeibericht von Freitag untersagten die Beamten die Weiterfahrt. Der Fahrer musste erst einen Teil der Ladung abladen, bevor er wieder starten durfte. (ots/pfa) 


Erst im Februar gab es eine groß angelegte Kontrolle des Güterkraftverkehrs auf der A 44:
Bobby-Car ausreichend gesichert - Kettenbagger nicht (14.02.2017, mit Fotos)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 10 November 2016 23:59

Schwerer Unfall: Drei Verletzte, 70.000 Euro Schaden

BREDELAR. Zwei Schwer- und ein Leichtverletzter sowie ein Gesamtschaden von rund 70.000 Euro - das ist die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der B 7 zweischen Bredelar und Marsberg ereignete.

Ein 40-jähriger Autofahrer aus Marsberg befuhr gegen 17 Uhr die B 7 von Bredelar in Richtung Marsberg. In einer langgezogenen Linkskurve kam er mit dem Fahrzeug aus noch nicht geklärter Ursache auf die Fahrspur des Gegenverkehrs und kollidierte dort mit einem Sattelzug. Dessen 22-jähriger Fahrer aus dem niedersächsischen Wittingen transportierte auf seinem 40-Tonner Holzstämme und wurde leicht verletzt.

Der 40-jährige Autofahrer und sein Beifahrer, sein in Bremen wohnender 34-jähriger Bruder, wurden schwer verletzt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Brüder zurückgeschleudert und auf den nachfolgenden Wagen einer 62-jährigen Frau aus Brilon geschoben. Diese Unfallbeteiligte blieb unverletzt.

Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei war an der Unfallstelle auch die Feuerwehr im Einsatz. Die Höhe des Gesamtschadens beträgt nach ersten Schätzungen etwa 70.000 Euro. Die B 7 blieb in diesem Abschnitt für etwa vier Stunden gesperrt. (ots/pfa) 

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Donnerstag, 03 Dezember 2015 06:46

Rosenthal: Auto stößt mit Holztransporter zusammen

ROSENTHAL/BRACHT. Ein 43 Jahre alter Autofahrer ist zwischen Bracht und Rosenthal auf die Gegenspur geraten und mit einem Holztransporter zusammengestoßen. Der Autofahrer hatte Glück im Unglück und kam leicht verletzt davon.

Der Golffahrer aus Bovenden in Niedersachsen war Polizeiangaben zufolge am Mittwoch auf der Landesstraße 3077 von Bracht in Richtung Rosenthal unterwegs. Bereits auf Waldeck-Frankenberger Gebiet fuhr er mit nicht angepasstem Tempo in eine Rechtskurve, deren Verlauf er offenbar auch noch falsch einschätzte. Daraufhin geriet der Wagen auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß der Golf mit der linken Front gegen einen entgegenkommenden Lkw, der Holz transportierte und von einem 52 Jahre alten Mann aus Birstein (Main-Kinzig-Kreis) gesteuert wurde. Rettungskräfte brachten den verletzten Autofahrer ins Kreiskrankenhaus nach Frankenberg. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Der Golf, an dem ein geschätzter Schaden von 6000 Euro entstanden war, musste abgeschleppt werden. Den Schaden am Lastwagen gab die Polizei mit 1000 Euro an. Die Polizei leitete den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige