Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Elleringhausen

Dienstag, 09 August 2022 09:48

Verkehrszeichen missachtet - BMW kracht in Lkw

TWISTETAL. Vermutlich führte am Montagnachmittag Unaufmerksamkeit zu einem Verkehrsunfall bei Elleringhausen - es entstand Sachschaden von 10.000 Euro, verletzt wurde niemand.

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr am 8. August ein 64-jähriger Mann aus Wolfhagen mit seinem schwarzen BMW die Kreisstraße 9 von Volkhardinghausen in Richtung Elleringhausen. An der Haltelinie zur Landesstraße 3118 hätte der Fahrer den Querverkehr durchlassen müssen, dies geschah nicht, obwohl sich auf der Landesstraße zwischen dem Abzweig Braunsen und Elleringhausen ein Lkw näherte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, wobei der 3er-BMW in einen Graben geschleudert wurde.

Sowohl der Fahrer aus Wolfhagen, als auch der Fahrer (46) aus Diemelsee blieben unverletzt. Die entstandenen Sachschäden werden auf jeweils 5000 Euro geschätzt.

Link: Unfallstandort am 8. August 2022 in Elleringhausen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

TWISTETAL. Um eine Kollision mit einem grünen Traktor zu vermeiden, musste ein Mann aus Bad Arolsen seinen Mazda von der Fahrbahn ins Feld lenken.

Nach Informationen der Bad Arolser Polizei war der 42-Jährige am Montag (25. Juli) gegen 14.20 Uhr von Elleringhausen in Richtung Bad Arolsen unterwegs. In einer Kurve, zwischen Elleringhausen und dem Abzweig nach Brausen, kam dem 42-Jährigen ein grüner Schlepper auf seiner Fahrspur entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, zog der Fahrer seinen Mazda nach rechts, plättet dort zwei Verkehrszeichen und landete anschließend unsanft in einer Wiese. Dabei wurde das Auto so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste. Auf rund 10.000 Euro schätzt die Polizei den Gesamtsachschaden.

Der Fahrer des Schleppers setzte seine Fahrt unbekümmert in Richtung Elleringhausen fort. Nun werden Zeugen gesucht, die zur Aufklärung der Sache beitragen können. Vorzugsweise meldet sich der Fahrer des Schleppers bei der Polizei, um Licht ins Dunkel zu bringen. Die Kontaktnummer zur Polizeibehörde lautet 05691/97990.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 Mai 2022 15:02

Blitzer an Bundesstraße 252

TWISTE. Derzeit wird auf der Bundesstraße 252 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird zwischen Twiste und Bad Arolsen.

Das Messgerät befindet sich etwa in Höhe des Abzweigs nach Elleringhausen. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits stets einzuhalten. Unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

BAD AROLSEN/TWISTETAL. Ein Gesamtsachschaden von 6000 Euro, eine schwerverletzte Frau aus Bad Arolsen und eine leichtverletzte Kia-Fahrerin aus der Gemeinde Vöhl sind das Ergebnis eines Auffahrunfalls auf der Bundesstraße 252 am Freitagnachmittag.

Nach Informationen von Zeugen befuhr eine 61-jährige Frau aus der Gemeinde Vöhl mit ihrem blauen Kia gegen 13.45 Uhr die B252 aus Richtung Bad Arolsen in Fahrtrichtung Twiste. Im Bereich der ehemaligen Spulenfabrik ordnete sich die 61-Jährige links auf der Abbiegespur in Richtung Elleringhausen ein, setzte den Blinker, musste aber verkehrsbedingt warten.

Diesen Vorgang bemerkte die nachfolgende Fahrerin (80) aus Bad Arolsen zu spät. Auch sie wollte nach links von der B 252 in Richtung Elleringhausen abbiegen, übersah den vor ihr haltenden Picanto* und fuhr mit ihrem betagten Volkswagen ins Heck des Kia. Bei dem Aufprall zog sich die Seniorin schwere Verletzungen zu - die Frau wurde mit einem RTW ins Krankenhaus nach Bad Arolsen transportiert und stationär aufgenommen. Leichte Verletzungen erlitt die 61-jährige Frau aus Vöhl. 

-Anzeige*-

Publiziert in Polizei

TWISTE/ELLERINGHAUSEN. Zwei Schwerverletzte und etwa 23.000 Euro Sachschaden sind das Ergebnis eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 3118 ereignet hat.

Gegen 13.45 Uhr befuhr eine 24-Jährige mit ihrem Mercedes-Benz A 160 die Landesstraße von Twiste in Richtung Elleringhausen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort frontal mit einem schwarzen Ford Kuga, dessen Fahrerin (50) aus Korbach nur Sekunden zuvor von der Kreisstraße aus Braunsen auf die Landesstraße in Fahrtrichtung Twiste aufgefahren war. 

Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden beide Frauen schwer verletzt. Die 24-Jährige aus einem Waldecker Ortsteil wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Für die 50-Jährige wurde ein Rettungshubschrauber der DRF Luftrettung alarmiert - dieser landete im abgesperrten Kreuzungsbereich. Ein Mitarbeiter von Hessen Mobil streute indes ausgelaufene Betriebsstoffe ab. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.

Den Sachschaden am Mercedes schätzen die Beamten der Korbacher Polizei auf etwa 3.000 Euro, der Schaden am Ford wird mit etwa 20.000 Euro beziffert.

Publiziert in Retter

TWISTETAL. Am Dienstagmorgen entwendeten unbekannte Täter mehrere hochwertige Elektrowerkzeuge aus einem VW Transporter in Elleringhausen.

Der Inhaber einer Firma stellte den Transporter gegen 7 Uhr an der Hauptdurchgangsstraße, Wildunger Landstraße, ab. Die Sicht auf das Fahrzeug war durch Lastwagen teilweise eingeschränkt. Als er gegen 11.30 Uhr zu seinem Transporter zurückkehrte, musste er feststellen, dass eine Tür gewaltsam geöffnet worden war. Die unbekannten Täter hatten Elektrowerkzeuge, überwiegend der Marke "Makita", aus dem Innenraum gestohlen. Die Ermittler der Polizei Korbach gehen davon aus, dass das Diebesgut im Wert von mehreren tausend Euro mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde.

Hinweise bitte an die Polizeistation Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

NORDHESSEN. Starkregen sorgte am Wochenende für zahlreiche Unfälle auf nordhessischen Autobahnen und Überschwemmungen in Nieste - zu einem kleinen Erdrutsch kam es auf der Wildunger Landstraße zwischen Elleringhausen und Nieder-Waroldern im Landkreis Waldeck-Frankenberg am Samstag. Hessen Mobil ließ die Fahrbahn reinigen.

Der Starkregen sorgte am  Sonntagabend für zahlreiche Unfälle auf nordhessischen Autobahnen. Innerhalb von fünf Stunden mussten die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal zu elf Unfällen mit insgesamt 16 beteiligten Fahrzeugen ausrücken. Glücklicherweise blieb es überwiegend bei Blechschäden. Nur drei Menschen wurden leicht verletzt. Es entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt knapp 130.000 Euro. Elf Autos mussten abgeschleppt werden.

In der Nacht sorgte der anhaltende Regen dann für Überschwemmungen in Nieste im Landkreis Kassel. In dem Ort mussten einige Straßen für den Verkehr gesperrt werden. Mehrere Gebäude, darunter ein Einkaufsmarkt und eine Bankfiliale, waren ebenfalls betroffen. Bei den elf Unfällen, die sich zwischenzeitlich beinahe im Minutentakt auf nordhessischen Autobahnen ereigneten, handelte es sich überwiegend um Alleinunfälle, bei denen Autofahrer von der nassen Fahrbahn abkamen und gegen die Leitplanke schleuderten.

Zunächst hatte eine 40 Jahre alte Frau aus Edermünde um 16.45 Uhr auf der A 49 zwischen Neuental und Borken die Kontrolle über ihren Opel verloren und war gegen die Mittelschutzplanke gekracht. Sie blieb glücklicherweise unverletzt. An ihrem nicht mehr fahrbereiten Auto war ein Schaden von ca. 12.000 Euro entstanden. Bis 21.10 Uhr folgten zehn weitere Unfälle auf den Autobahnen 7, 44 und 49. In vier dieser Fälle handelte es sich um Auffahrunfälle, die sich auf den regennassen Fahrbahnen und während stark beeinträchtigter Sicht ereigneten. Auf der A7 zwischen Melsungen und Guxhagen war gegen 17.10 Uhr bei einem solchen Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen eine Neunjährige aus Böblingen im Auto ihrer Eltern leicht verletzt worden.

Ebenfalls bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen auf der A 7 wurden gegen 18.15 Uhr am Dreieck Kassel-Süd zwei 38 und 42 Jahre alte Männer aus dem Landkreis Osnabrück leicht verletzt, ohne dass für sie nach eigenem Bekunden jedoch eine medizinische Erstversorgung vonnöten war. Der letzte der elf wetterbedingten Unfälle ereignete sich dann gegen 21.10Uhr auf der A 44 in Richtung Dortmund. Zwischen Breuna und Warburg war ein VW bei starkem Regen von der nassen Fahrbahn abgekommen und in die rechte Schutzplanke gekracht. Der 38 Jahre alte Fahrer aus Nordhorn in Niedersachsen blieb glücklicherweise unverletzt. An seinem Arteon und der Leitplanke war ein Schaden von insgesamt rund 17.000 Euro entstanden.

Gegen 2.15 Uhr in der Nacht zu Montag wurde die Kasseler Polizei dann wegen ausgelöster Einbruchsalarmanlagen nach Nieste im Landkreis Kassel gerufen. Wie sich den Beamten des zuständigen Polizeireviers Ost vor Ort herausstellen sollte, waren dafür Naturgewalten in Form von Wassermassen verantwortlich. Unter anderem ein Einkaufsmarkt und eine Bankfiliale in der Kaufunger Straße waren stark betroffen. In dem Markt soll das Wasser hüfthoch gestanden haben. Mehrere Straßen in dem Ort, insbesondere die Kaufunger Straße sowie die Straßen"Dreschplatz", "An der Blankschmiede" und "Rosenweg" mussten vorübergehend wegen Überschwemmungen für den Verkehr gesperrt werden. Die Feuerwehr wurde ebenfalls alarmiert und begann in der Nacht ihren Einsatz. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in Polizei

TWISTE/ELLERINGHAUSEN. Ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Freitagnachmittag zwischen Twiste und Elleringhausen.

Gegen 15.45 Uhr Uhrzeit wollte eine Frau aus Münster (64) mit ihrem schwarzen BMW X3 aus der Straße "Berggrund" nach rechts auf die Landesstraße 3118 abbiegen. Dabei übersah sie eine von links kommende Frau (67) in ihrem Nissan LEAF, die von der Bundesstraße 252 in Richtung Elleringhausen unterwegs war. Im Kreuzungsbereich kam es daher zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Der Nissan wurde durch den Zusammenprall zunächst gegen einen roten Linienbus gedrückt, dessen Fahrer von der Landesstraße nach links in Richtung Spulenfabrik abbiegen wollte. Anschließend kollidierte der Nissan mit einem grauen Citroën Berlingo, der hinter dem Bus stand. Durch die Zusammenstöße trat die Fahrerin des Nissan reflexartig auf das Gaspedal und fuhr etwa 50 Meter über die Wiese links der Straße. Die Münsteranerin rutschte mit ihrem BMW in den rechten Straßengraben und kam dort zum Stehen.

Der Marsberger (36) im Citroën und die Fahrerin des Nissan wurden bei dem Zusammenprall verletzt. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die beiden Kinder des 36-Jährigen, die 64-Jährige aus Münster und der Busfahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Im Bus befanden sich zum Unfallzeitpunkt keine Fahrgäste.

Der Gesamtsachschaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 35.000 Euro geschätzt. Den Abtransport der beschädigten Fahrzeuge übernahm der Autodienst Heidel.

Publiziert in Polizei

TWISTE/ELLERINGHAUSEN. Ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Landesstraße 3118 zwischen Elleringhausen und der Bundesstraße 252. 

Um 9.21 Uhr befuhr eine 18-jährige Fahrschülerin mit ihrem Fahrlehrer die Landesstraße in Richtung der B 252. Vor einer scharfen Rechtskurve bremste die junge Frau ab.

Eine dahinter fahrende 33-Jährige mit Kasseler Kennzeichen bemerkte dies nicht und fuhr mit ihrem schwarzen VW Polo auf den weißen Mercedes der Fahrschule auf. Verletzt wurde niemand.

Am Mercedes entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro, der Schaden am Polo wird auf etwa 2000 Euro geschätzt.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

ELLERINGHAUSEN/TWISTETAL. Ausweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern, musste ein 26 Jahre alter Mann aus Aachen, als er mit seinem Audi A4 auf der Landesstraße 3118 von Elleringhausen in Richtung Spulenfabrik unterwegs war, um auf die Bundesstraße 252 zu gelangen. 

In einer Rechtskurve, etwa 200 Meter vor dem Abzweig Berggrund kam dem Audi aus entgegengesetzter Richtung ein bislang unbekanntes Fahrzeug etwa mittig entgegen. Reaktionsschnell wich der 26-Jährige mit seinem Audi nach rechts aus, touchierte die Leitplanke und kam dort zum Stehen. Sowohl am Audi, als auch an der Leitplanke entstand Sachschaden.

Unbeachtet des angerichteten Schadens setzte der Unfallgegner seine Fahrt in Richtung Kläranlage 1 fort. Die Polizei in Korbach sucht Zeugen dieses Unfalls, der sich am Mittwoch um 21.30 Uhr ereignet hat. 

Die Telefonnummer lautet 05631/9710.

Link: Unfallstandort am 5. Juni auf der L 3118

-Anzeige-


Publiziert in Polizei
Seite 1 von 7

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige