Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Baumarkt

KORBACH. Eine Mauer am Herkules-Baumarkt in der Briloner Landstraße in Korbach hat ein unbekannter Autofahrer beschädigt. Der bislang nicht von der Polizei ermittelte Fahrer muss den Spuren zufolge mit einem blauen Auto gegen die Mauer geprallt und dann geflüchtet sein.

Wie die Korbacher Polizei am Samstag berichtete, war bei dem Unfall ein Schaden von etwa 750 Euro an der Mauer entstanden, die zu Ausstellungszwecken am Rande des Parkplatzes errichtet worden war. Wie hoch der Schaden am Fahrzeug des flüchtigen Verursachers ist, war zunächst nicht bekannt. Für die Polizei staeht nach ersten Ermittlungen aber fest, dass der Wagen an der Front beschädigt sein muss.

Der Unbekannte war den Angaben zufolge irgendwann zwischen Freitagabend, 20.10 Uhr, und Samstagmorgen, 7.45 Uhr, auf dem Parkplatz des Baumarktes gegen eine Mauer gefahren. Wer den Unfall und die Flucht beobachtet hat und Angaben zum flüchtigen Fahrzeug, zum Kennzeichen oder zum Fahrer machen kann, meldet sich unter der Rufnummer 05631/971-0 bei der Korbacher Polizei.

Anzeige:

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 11 September 2014 14:32

Rabiater Dieb gefasst: Polizist weicht Kopfnuss aus

BRILON. Zu einem Ladendiebstahl kam es am Mittwoch in einem Baumarkt in der Möhnestraße, der Täter wurde jedoch beim Klauen von einem Mitarbeiter beobachtet.

Gegen 13 Uhr beobachtete ein Angestellter des Baumarkts, wie ein Mann verschiedene Gegenstände aus den Regalen nahm, diese einsteckte und ohne zu bezahlen den Laden verließ. Der Zeuge verständigte umgehend die Polizei.

Der Baumarkt-Mitarbeiter lieferte den Beamten eine detaillierte Beschreibung des Täters. Mit Hilfe dieser wurde wenige Zeit später der vermeintliche Dieb in der Möhnestraße ausfindig gemacht: Der 27-jährige Mann war zu Fuß auf dem Weg in die Innenstadt. Als er von den Polizisten auf den Vorfall im Baumarkt angesprochen wurde, wollte er die Flucht ergreifen - die Beamten hielten ihn aber fest.

Er attakierte einen der beiden Polizisten mit einer versuchten Kopfnuss, der Ordnungshüter wich aber aus. Der junge Mann wurde daraufhin zu Boden gerungen, die Polizisten legten ihm Handschellen an. Der Dieb versuchte weiter, die Ermittler zu treten - was ihm teilweise auch gelang. Bei einer Durchsuchung fand man schließlich die erbeuteten Gegenstände aus dem Baumarkt.

Gegen den 27-Jährigen wird nun ermittelt wegen Widerstandes gegen Polizisten und wegen Diebstahls. Anscheinend handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen Serientäter: Laut Angaben der Briloner Polizei besteht der dringende Verdacht, dass der Mann auch für weitere Diebstähle im selben Baumarkt und in einem Supermarkt in der Nähe verantwortlich ist.

Anzeige:

Publiziert in HSK Polizei

MENGERINGHAUSEN. Einen Schaden von mindestens 1500 Euro hat ein Unbekannter an einem Volvo angerichtet, als der Besitzer den Wagen am Mittag für nur zehn Minuten auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Ostpreußenstraße abgestellt hatte. Die Arolser Polizei ist auf der Suche nach möglichen Zeugen, die den flüchtigen Verursacher gesehen haben.

Der Volvofahrer war am Dienstag um 12.45 Uhr auf den Parkplatz des Baustofffachmarktes gefahren und stellte seinen V40 in der zweiten Parkreihe ab. In der Reihe davor waren laut Polizei weitere Fahrzeuge geparkt. Als der Besitzer um 12.55 Uhr zu seinem Volvo zurückkam, waren Frontstoßstange, Motorhaube und Kühlergrill beschädigt. Der Schaden liegt nach einer ersten Schätzung der hinzu gerufenen Polizei bei mindestens 1500 Euro.

Farb- oder andere Spuren des Verursachers fand die Streifenwagenbesatzung nicht. Die Ermittler sind daher umso mehr auf mögliche Augenzeugen angewiesen. Wer etwas beobachtet hat und Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Arolser Polizeistation in Verbindung zu setzen. Die Telefonnummer lautet 05691/9799-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

KORBACH. Zwei Tresore haben unbekannte Einbrecher in einem Korbacher Baumarkt aufgebrochen. Die Täter gelangten über das Dach in die Büroräume.

Die Unbekannten brachen in der Zeit von Samstagabend, 17.30 Uhr, bis Sonntagabend, 18 Uhr, in die Büroräume eines Baumarktes in der Briloner Landstraße ein. Die Täter stiegen über das Dach in das Gebäude ein, indem sie ein Dachfenster aufhebelten. Sie hatten es ausschließlich auf zwei Tresore in den Büros abgesehen und Winkelschleifer zum Aufflexen der Tresore mitgebracht.

Darüber, wieviel Geld die Täter erbeuteten, macht die Polizei keine Angaben. Die Kripo ist auf der Suche nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich an die Kriminalpolizei zu wenden. Die Rufnummer lautet 05631/971-0.

Publiziert in Polizei
Freitag, 27 Dezember 2013 19:37

Bei Kirmes EC-Karte geklaut und 1000 Euro abgehoben

BRILON. Mit einer gestohlenen EC-Karte hat eine bislang unbekannte Person an einem Geldautomaten in Brilon 1000 Euro von einem fremden Konto abgehoben. Die Polizei fahndet nun mit einem Bild aus der Überwachungskamera öffentlich.

Die bislang unbekannte Person, laut Polizei vermutlich eine junge Frau, hatte sich zur Tatzeit am 30. September um 18.25 Uhr mit einem Motorradhelm maskiert. Der genutzte Geldautomat steht auf dem Gelände eines Baumarktes an der Möhnestraße in Brilon. Vermutlich war die EC-Karte bereits zwei Tage zuvor während der Kirmes in der Innenstadt gestohlen worden.

Das Bild der Überwachungskamera zeigt eine vermutlich weibliche, jung wirkende Tatverdächtige, die sich mit einem schwarzen Motorrad-Visier-Helm gegen eine Identifizierung zu schützen versucht. Sie ist mit einer hellbraunen, wattierten Jacke und einem Strickschal bekleidet. "Die Kriminalpolizei erhofft sich mit einer Veröffentlichung des Bildes und anhand der erkennbaren Bekleidung Hinweise auf die Identität der Person", sagte am Freitag Polizeisprecher Ludger Rath. Wer Angaben machen kann, meldet sich beim Kriminalkommissariat Brilon unter der Telefonnummer 02961/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Montag, 23 Dezember 2013 16:19

HSK: Einbruch in Baumarkt, Aufbruch am Auto

HOCHSAUERLANDKREIS. Den Alarm haben Unbekannte am Wochenende ausgelöst, als sie in Marsberg in einen Baumarkt einstiegen. Sie flüchteten ohne Beute. "Besser" lief es für einen Autoaufbrecher in Küstelberg.

Sonntagnacht löste gegen 2.20 Uhr die Alarmanlage eines Baumarktes in Marsberg an der Straße "An der Ziegelei" aus. Die Polizei konnte vor Ort allerdings keine Täter mehr antreffen. Diese sind vermutlich vom Tatort geflohen, als der Alarm losging.

Zuvor waren die bislang unbekannten Täter auf das Dach des Baumarktes geklettert und hatten sich von dort Zugang zum Inneren verschafft. Beute, die bereits zum Abtransport bereitgelegt worden war, ließen die Einbrecher zurück. Hinweise an die Polizei Marsberg, 02992/90200.

In Küstelberg kam es von Samstag auf Sonntag zu einem Autoaufbruch. Ein brauner Renault Scenic parkte vor einer Pension an der Straße Sonnenhang. Ein unbekannter Täter verschaffte sich über eine Scheibe auf der linken Fahrzeugseite Zugang zum Wageninneren. Von dort erbeutete er unter anderem ein DVD-System für PKWs mit zwei Monitoren. Hinweise an die Polizei Winterberg, 02981/90200.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in HSK Polizei
Samstag, 13 April 2013 07:04

Tausche alt gegen neu: Detektiv schlauer

WEHRDA. Weil sie sich das Geld für eine neue Handtuchhalterung sparen wollten, haben zwei Frauen mit einem Trick versucht, die mitgebrachte alte Ware gegen neue zu tauschen. Der Detektiv eines Baumarktes in Wehrda kam den Frauen jedoch auf die Schliche.

Zwei Kundinnen kauften nicht nur einen Blumenkasten und Grünpflanzen, anscheinend sollte auch der Handtuchhalter ausgetauscht und erneuert werden. Wie der Detektiv eines Baumarktes aus Wehrda anzeigte, waren ihm am Donnerstagnachmittag im Markt zwei Frauen aufgefallen, wie sich später herausstellte Mutter und Tochter. Sie hatten eine gebrauchte Handtuchhalterung in den Markt mitgebracht und, wie er sehen konnte, diese in die Originalverpackung einer Handtuchhalterung gesteckt. Das darin befindliche neue Teil verschwand in der Kleidung der einen Frau.

Als Mutter und Tochter an der Kasse jedoch nur einen Blumenkasten mit zwei Grünpflanzen bezahlten, stoppte der Detektiv das diebische Duo am Ausgang. Eine Anzeige wegen Ladendiebstahls und ein Hausverbot im Markt waren die Folge. Auf klauende Kunden kann man aber gut verzichten…

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

FULDABRÜCK. Ein Dieb hat offenbar versucht, einen Mitarbeiter eines Baumarktes zu überfahren. Der 42-Jährige hatte den Mann und eine Frau kurz zuvor beim Diebstahl erwischt.

Wie die Polizei in Kassel am Montag mitteilte, hatte der Baumarkt-Mitarbeiter am Freitagnachmittag einen Mann dabei beobachtet, wie er einen grünen Werkzeugkoffer der Firma Bosch über den Zaun des Baumarktes in Fuldabrück-Bergshausen einer Frau übergab. Der zu diesem Zeitpunkt noch unbekannte Mann stand im umzäunten Außenbereich des Baumarktes, in dem Artikel aus dem Gartenbereich gelagert werden. Dieser Bereich gehört noch zum Verkaufsbereich des Baumarktes und ist mit einem zwei Meter hohen Zaun vom öffentlichen Parkplatzbereich getrennt. Der Zutritt ist nur durch das Gebäude des Marktes möglich.

Die etwa gleichaltrige Mittäterin befand sich auf dem öffentlichen Parkplatz des Bauhauses. Die Diebin räumte nach der Übergabe den grünen Koffer in den offen stehenden Kofferraum eines Wagens und setzte sich dann auf den Beifahrersitz.

Als der Mitarbeiter die Frau ansprach, kam auch der männliche Täter und setzte sich auf den Fahrersitz. Während der Zeuge zwei Meter hinter dem Fahrzeug stand, um das Kennzeichen zu fotografieren, sei der Fahrer rückwärts auf ihn zugefahren. Nur durch einen Sprung an die Seite konnte der 42-Jährige Schlimmeres verhindern. Das Auto sei dann in Richtung Dörnhagen geflüchtet. Auf dem Rücksitz des Fahrzeugs soll noch ein etwa zweijähriges Kind gesessen haben.

Werkzeugkoffer nicht gefunden
Das Foto und weitere Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Ost ergaben Hinweise auf Namen und Adresse des Diebespärchens. Weder in der Wohnung noch im Fahrzeug fand die Polizei jedoch den Werkzeugkoffer.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde das Diebespärchen wieder entlassen. Den Mann und die Frau erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen Ladendiebstahls, Nötigung und versuchter gefährlicher Körperverletzung.


Ganz offenbar im weit größeren Stil war ein Pärchen auf Diebeszug gegangen - und wurde gefasst:
Jede Menge Beute: Einbrecherpaar in Baumarkt verhaftet (03.03.2013)

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei

KASSEL/EDERTAL. Ein polizeibekannter 26-Jähriger und seine bislang unbescholtene 22-jährige Freundin aus Edertal (Waldeck-Frankenberg) sind in Kassel bei einem Einbruch in einen Baumarkt auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden. Ihr Auto und die gemeinsame Wohnung waren voller Diebesgut.

Die Polizei in Kassel sprach am Sonntag von "zwei Festnahmen mit noch nicht absehbaren Folgen". Der Festnahme in der Nacht zu Sonntag vorausgegangen war eine Beobachtung am Samstagnachmittag während der Öffnungszeiten eine Baumarktes an der Hafenstraße in Kassel: Der Leiter des dortigen Sicherheitsdienstes war auf einen jungen Mann und eine junge Frau aufmerksam geworden, die im Außengelände des Baumarktes in verdächtiger Weise verschiedene Artikel bereitstellten. Da sie diese Artikel offensichtlich nicht zum Kauf zusammentrugen, sondern hinter Gehwegplatten versteckten, lag der Verdacht nahe, dass die Waren zu einem späteren Zeitpunkt abtransportiert werden sollten.

Baumarkt umstellt, Zugriff gegen Mitternacht
Der Sicherheitsdienst informierte den Marktleiter, der seinerseits die Polizei verständigte. Da die beiden Verdächtigen zu diesem Zeitpunkt den Baumarkt schon wieder verlassen hatten, bereiteten Sicherheitsdienst und Polizei Maßnahmen vor, um bei dem für später erwarteten Einbruch präsent zu sein. Und tatsächlich: Gegen Mitternacht war es dann soweit: Ein verdächtiger Wagen fuhr auf das Gelände des Baumarktes und zwei Personen gingen mit Taschenlampen zum Zaun des Außengeländes. Dort durchschnitten sie den Außenzaun, um auf das Gelände zu gehen und das bereitgestellte Diebesgut abzuholen und in das Fahrzeug zu laden.

"Mittlerweile war das Baumarktgelände jedoch durch starke Polizeikräfte umstellt worden", sagte Polizeisprecher Franz Skubski am Sonntagmittag. Eine Flucht gelang dem Diebespärchen nicht mehr, vielmehr fanden sich der Mann und die Frau kurze Zeit später in Handschellen wieder. Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich um einen polizeibekannten 26-Jährigen sowie seine bisher nicht auffällig gewordene 22-jährige Freundin aus Edertal-Wellen.

Bohrhämmer, Motorsäge, kiloweise Fleisch und Bratwurst im Auto
Bei der Durchsuchung ihres Wagens stellten die Beamten fest, dass sich auch in diesem bereits jede Menge Diebesgut befand. So wurden drei neuwertige Bohrhämmer, eine Motorsäge sowie andere original verpackte Teile aufgefunden. Außerdem hatte das Diebespärchen in seinem Fahrzeug mehrere Kilogramm Bratwürstchen und Tiefkühlschnitzel untergebracht, die offensichtlich aus einem Einbruch in einen Imbisswagen in der Nähe des Baumarktes stammen.

"Spitze des Eisbergs"
Dass auch dies offensichtlich erst die Spitze des Eisbergs war, stellte die Polizei dann einige Zeit später fest, nachdem sie die Wohnung der beiden Festgenommenen in Edertal aufgesucht hatte. Auch dort fanden die Beamten jede Menge Diebesgut, das offensichtlich ebenfalls aus Baumarkteinbrüchen stammt. "Zum Abtransport musste die Polizei einen größeren Transporter einsetzen", sagte Skubski weiter.

Die beiden Festgenommenen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser wird über einen U-Haftbefehl entscheiden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in KS Polizei
Sonntag, 03 März 2013 14:10

Edertaler Einbrecherpaar in Kassel verhaftet

WELLEN/KASSEL. Ein polizeibekannter 26-Jähriger und seine bislang unbescholtene 22-jährige Freundin aus Wellen sind in Kassel bei einem Einbruch in einen Baumarkt auf frischer Tat ertappt und festgenommen worden. Ihr Auto und die gemeinsame Wohnung in Edertal waren voller Diebesgut.

Die Polizei in Kassel sprach am Sonntag von "zwei Festnahmen mit noch nicht absehbaren Folgen". Der Festnahme in der Nacht zu Sonntag vorausgegangen war eine Beobachtung am Samstagnachmittag während der Öffnungszeiten eine Baumarktes an der Hafenstraße in Kassel: Der Leiter des dortigen Sicherheitsdienstes war auf einen jungen Mann und eine junge Frau aufmerksam geworden, die im Außengelände des Baumarktes in verdächtiger Weise verschiedene Artikel bereitstellten. Da sie diese Artikel offensichtlich nicht zum Kauf zusammentrugen, sondern hinter Gehwegplatten versteckten, lag der Verdacht nahe, dass die Waren zu einem späteren Zeitpunkt abtransportiert werden sollten.

Baumarkt umstellt, Zugriff gegen Mitternacht
Der Sicherheitsdienst informierte den Marktleiter, der seinerseits die Polizei verständigte. Da die beiden Verdächtigen zu diesem Zeitpunkt den Baumarkt schon wieder verlassen hatten, bereiteten Sicherheitsdienst und Polizei Maßnahmen vor, um bei dem für später erwarteten Einbruch präsent zu sein. Und tatsächlich: Gegen Mitternacht war es dann soweit: Ein verdächtiger Wagen fuhr auf das Gelände des Baumarktes und zwei Personen gingen mit Taschenlampen zum Zaun des Außengeländes. Dort durchschnitten sie den Außenzaun, um auf das Gelände zu gehen und das bereitgestellte Diebesgut abzuholen und in das Fahrzeug zu laden.

"Mittlerweile war das Baumarktgelände jedoch durch starke Polizeikräfte umstellt worden", sagte Polizeisprecher Franz Skubski am Sonntagmittag. Eine Flucht gelang dem Diebespärchen nicht mehr, vielmehr fanden sich der Mann und die Frau kurze Zeit später in Handschellen wieder. Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich um einen polizeibekannten 26-Jährigen sowie seine bisher nicht auffällig gewordene 22-jährige Freundin aus Edertal-Wellen.

Bohrhämmer, Motorsäge, kiloweise Fleisch und Bratwurst im Auto
Bei der Durchsuchung ihres Wagens stellten die Beamten fest, dass sich auch in diesem bereits jede Menge Diebesgut befand. So wurden drei neuwertige Bohrhämmer, eine Motorsäge sowie andere original verpackte Teile aufgefunden. Außerdem hatte das Diebespärchen in seinem Fahrzeug mehrere Kilogramm Bratwürstchen und Tiefkühlschnitzel untergebracht, die offensichtlich aus einem Einbruch in einen Imbisswagen in der Nähe des Baumarktes stammen.

"Spitze des Eisbergs"
Dass auch dies offensichtlich erst die Spitze des Eisbergs war, stellte die Polizei dann einige Zeit später fest, nachdem sie die Wohnung der beiden Festgenommenen in Edertal aufgesucht hatte. Auch dort fanden die Beamten jede Menge Diebesgut, das offensichtlich ebenfalls aus Baumarkteinbrüchen stammt. "Zum Abtransport musste die Polizei einen größeren Transporter einsetzen", sagte Skubski weiter.

Die beiden Festgenommenen werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft am Montag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser wird über einen U-Haftbefehl entscheiden.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei
Seite 3 von 4

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige