Kühe spazieren nachts durch Hörle

Montag, 29 Oktober 2012 06:23 geschrieben von

HÖRLE. Zwei ausgebüxten Kühen ist am frühen Montagmorgen ein Zeitungsbote mitten in Hörle begegenet. Der Austräger informierte die Polizei, diese klingelte den Ortslandwirt aus dem Bett.

Der Zeitungsbote war laut Polizei auf seiner morgendlichen Runde durch den Volkmarser Ortsteil, als er gegen 4.10 Uhr die zwei ausgebüxten Kühe entdeckte. Die Tiere waren laut Polizei von einer Weide ausgebrochen. Immer wieder kommt es zu Beginn der kalten Jahreszeit dazu, dass Kühe ihre umzäunten Weiden verlassen, um anderswo nach Futter zu suchen.

Die Arolser Polizei informierte den Ortslandwirt, der sich umgehend auf die Suche nach den Kühen machte. Unfälle seien glücklicherweise nicht passiert, hieß es.


Erst am späten Freitagabend hatte es die Frankenberger Polizei mit ausgerissenem Weidevieh zu tun:
Mehr als 30 Kühe und Rinder ausgebüxt (27.10.2012)

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige