Dealer geht Polizei mehrfach ins Netz

Mittwoch, 11 Juli 2012 15:42 geschrieben von

FRANKENBERG. Ein Drogendealer ist der Polizei innerhalb eines Tage gleich zweimal ins Netz gegangen - einmal, weil er zum Verkauf abgepackte Drogen bei sich hatte, im anderen Fall, weil er ohne Führerschein am Steuer eines Autos saß. Nicht zuletzt hatte seine Begleiterin ebenfalls Drogen bei sich.

Eine Funkstreife der Frankenberger Polizeistation hatte am Dienstagmittag bei einer Personenkontrolle den richtigen Riecher. In der Ritterstraße war den Beamten ein verdächtig wirkender Mann aufgefallen. Während der Kontrolle fanden die Polizisten bei dem 30-jährigen Frankenberger zum Verkauf verpacktes Heroin und nahmen den Mann mit zur Wache. Dort leistete der Festgenommene allerdings Widerstand, einer der Polizisten wurde dabei leicht am Fuß verletzt.

Am Nachmittag wurde der drogensüchtige Frankenberger wieder auf freien Fuß gesetzt. Seiner Freiheit aber scheinbar überdrüssig, gab er noch am selben Abend erneut Anlass, den Beamten ins Netz zu gehen. Den beiden Polizisten, die schon vormittags mit dem Mann zu tun hatten, fiel gegen 23.30 Uhr in der Steubergasse ein VW Golf auf. Am Steuer saß der 30-Jährige. "Blöd nur, dass der Mann gar keinen Führerschein besaß, denn er legte den Beamten einen ungültigen ausländischen Führerschein vor", sagte Polizeisprecher Dirk Virnich am Mittwoch.

Im Zuge der Kontrolle sahen die Beamten, dass die Beifahrerin, eine 19-jährige und ebenfalls drogenabhängige Frankenbergerin, versuchte, eine Tüte verschwinden zu lassen. Der Aufmerksamkeit der Beamten ist es jedoch zu verdanken, dass eine Tüte mit Heroin im zweistelligen Grammbereich nicht im Gebüsch landete, sondern nun die Grundlage eines Strafverfahrens bildet.

Beide, der 30-jährige Mann und seine Begleiterin, wurden festgenommen. Da beide einen Wohnsitz in Frankenberg haben, wurde das Pärchen nach umfangreichen polizeilichen Maßnahmen wie Blutentnahme und Durchsuchungen, am Mittwochmittag wieder in die Freiheit entlassen.

Neben der jungen Frau und dem Fahrzeugbesitzer sieht nun insbesondere der 30-jährige Frankenberger gleich mehreren Strafverfahren, unter anderem wegen Drogen- und Verkehrsdelikten, entgegen.

Letzte Änderung am Mittwoch, 11 Juli 2012 15:46

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige