Unfall in Mandern - Rund 22.000 Euro Sachschaden

Montag, 23 November 2020 19:05 geschrieben von
Unfall in Mandern: Zwei Autos wurden völlig beschädigt. Unfall in Mandern: Zwei Autos wurden völlig beschädigt. 112-magazin.de/Profilbild

BAD WILDUNGEN/MANDERN. Rund 22.000 Euro Sachschaden produzierte eine 53-jährige Frau aus Naumburg (Landkreis Kassel) am Montagnachmittag in Mandern. 

Um 14.46 Uhr wurde die Polizei in Bad Wildungen über einen Unfall informiert. Bei Eintreffen der Beamten am Tatort stellte sich schnell heraus, dass es sich lediglich um einen Sachschadenunfall handelt. Laut Protokoll befuhr die 53-Jährige mit ihrem schwarzen Beetle die Bachstraße in Richtung Fritzlarer Straße (B 253). Im Einmündungsbereich tastete sich die Fahrerin langsam nach vorn, um Einblick auf den Durchgangsverkehr zu nehmen. 

Dabei übersah sie einen schwarzen Ford Focus, der von einer  Frau (56) aus Bad Hersfeld (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) gesteuert wurde. Diese befand sich zum Unfallzeitpunkt auf der Fritzlarer Straße und wollte in Richtung Bad Wildungen fahren. Dieses Vorhaben wurde aber nicht mehr in die Tat umgesetzt - mit der Front hatte sich der Beetle in die Beifahrerseite des Focus gebohrt und der Reise ein jähes Ende gesetzt. 

Beide Frauen blieben unverletzt, am Beetle entstand Sachschaden von 2000 Euro. Der Schaden am schwarzen Ford wird auf das Zehnfache geschätzt.

Link: Unfallstandort am 23. November in Mandern.

-Anzeige-


Letzte Änderung am Montag, 23 November 2020 19:56

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige