Schwerbehindertem die Reifen am Auto zerstochen

Montag, 30 März 2015 12:40 geschrieben von

FRANKENBERG/KORBACH. Insgesamt fünf Reifen an zwei Autos haben unbekannte Täter in den vergangenen Tagen zerstochen. In einem Fall handelte es sich um den Wagen eines Schwerbehinderten.

Der 57-Jährige parkte einen schwarzen VW Tiguan am Samstagabend um 22 Uhr auf dem Mieterparkplatz mit Rollstuhlfahrersymbol auf dem Hof eines Hochhauses in der Weizackerstraße und legte seinen Schwerbehindertenausweis und seinen Parkausweis deutlich sichtbar hinter die Windschutzscheibe. Als er am Sonntagmorgen um 9.30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, waren zwei Reifen seines Wagens zerstochen. Die Korbacher Polizei ist auf der Suche nach Zeugen, die die unbekannten Randalierer vielleicht beobachtet haben und Angaben machen können. Zu erreichen ist die Polizeistation in Korbach unter der Rufnummer 05631/971-0.

Gleich drei Reifen am Auto eines 33-jährigen Frankenbergers wurden in der Zeit zwischen Freitagabend, 20.45 Uhr, und Samstagmorgen, 7.40 Uhr zerstochen. Der blaue Opel Tigra stand über Nacht in der Geismarer Straße auf einem Parkplatz vor einem Mehrfamilienhaus. Der Schaden beläuft sich wie im Korbacher Fall auf mehrere hundert Euro. Auch hier ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Wer Angaben machen kann, wendet sich an die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Montag, 30 März 2015 12:44

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige