Kurios: Unfallbeteiligte sind im Heimatkreis fast Nachbarn

Freitag, 24 Oktober 2014 12:42 geschrieben von

FRANKENBERG. Eine 29 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Zusammenstoß auf der Ruhrstraße leicht verletzt worden. Der 18 Jahre alte Verursacher blieb unverletzt. Kurios: Beide Unfallbeteiligte kommen aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg und wohnen dort nur zehn Kilometer voneinander entfernt.

Mit seinem Opel Corsa wollte der 18-Jährige aus Rotenburg/Fulda am Donnerstag gegen 18.10 Uhr vom Parkplatz eines Bettenlagers nach links in die Ruhrstraße in Richtung Goßbergstraße einbiegen. Dabei übersah der junge Mann ganz offenbar einen von links kommenden Mini, dessen 29-jährige Fahrerin auf der vorfahrtberechtigen Straße in Richtung Röddenau unterwegs war. Beide Autos stießen zusammen.

Dabei erlitt die 29-Jährige aus Ludwigsau im Kreis Hersfeld-Rotenburg leichte Verletzungen. Die Frau brauchte nicht ins Krankenhaus gebracht zu werden, wollte nach Polizeiangaben von Freitag aber einen Arzt aufsuchen. An den beiden beteiligten Autos mit Hersfelder Zulassung entstand ein Gesamtschaden von 15.000 Euro - 10.000 Euro am Mini, 5000 am Opel.

Anzeige:

Letzte Änderung am Freitag, 24 Oktober 2014 14:02

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige