Versuchter Mord: Haftbefehl erlassen

Sonntag, 05 April 2009 15:16 geschrieben von

BERNDORF. Gegen den 40-Jährigen, der seine drei Kinder fast tot geschlagen hat, ist Untersuchungshaftbefehl erlassen worden.

Die Haftrichterin beim Amtsgericht Kassel erließ nach Angaben von Polizeisprecher Jürgen Wilke am Sonntagmittag im Beisein der Ermittlungsbeamten und der Bereitschaftsstaatsanwältin Haftbefehl gegen den 40-Jährigen. Der Festgenommene wurde in die Untersuchungshaftanstalt in Kassel eingeliefert.

Der Mann hatte am Freitagabend gegen 22.30 Uhr in seiner Wohnung in Berndorf mit einem Hammer auf seine drei in der Einzimmerwohnung schlafenden Kinder - zwei sieben und fünf Jahre alte Mädchen sowie ein drei Jahre alter Junge - eingeschlagen und sie lebensgefährlich verletzt. Später verließ er die Wohnung. Vor der Tat hatte der Mann Alkohol getrunken.

Am Samstagmittag stellte der 40-Jährige sich schließlich in einer Kasseler Justizvollzugsanstalt und berichtete den Beamten von der Tat. Daraufhin eilten Polizisten und Rettungskräfte zu der Wohnung und brachen die Tür auf. In der Wohnung fanden die Kräfte die drei schwer verletzten Kinder. Sie wurden mit Rettungshubschraubern in Kliniken nach Kassel, Göttingen und Siegen geflogen. Der Zustand des Dreijährigen habe sich zwischenzeitlich stabilisiert, die beiden Mädchen schweben laut Wilke weiterhin in Lebensgefahr.

Als Motiv für die Tat wurde bei dem aktuell alleine lebenden Mann allgemeine Perspektivlosigkeit und Verzweifelung über die familiäre Situation genannt. Der Vater lebt von der Mutter der Kinder getrennt. Die Frau lebt im südlichen Teil des Landkreises.

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige