Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Polizeihauptkommissar

Montag, 08 Februar 2021 10:37

Korbacher ist Bezirksdienstbeamter in Hallenberg

HALLENBERG. Seit Anfang Februar ist Polizeihauptkommissar Winfried Gehb als Bezirksdienstbeamter auf den Straßen in und um Hallenberg, sowie Teilen von Winterberg unterwegs. Er löste seinen Vorgänger Hans Rübsam ab, der in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist.

Im Jahr1985 trat Winfried Gehb zunächst in den Bundesgrenzschutz ein und wechselte 1993 zur Polizei NRW. Nach einigen Jahren Streifendienst in Bonn, Köln und Siegburg wurde er 2006 in den Hochsauerlandkreis versetzt. Weitere Verwendungen waren in Sundern, Arnsberg, Meschede, Marsberg und Brilon, danach kam er 2018 zur Polizeiwache Winterberg. Jetzt übernimmt der 53-jährige Korbacher den Posten in Hallenberg. Der Bezirksdienst umfasst den Bereich Hallenberg, Braunshausen, Liesen, Hesborn, Altastenberg, Hoheleye, Langewiese, Molseifen, Neuastenberg, Siedlinghausen, Silbach und Züschen.

Als neuer Bezirksdienstbeamter ist Winfried Gehb der Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger seines Bezirkes. Er wird den Bürgern bei polizeilichen Fragen und Problemen helfend zur Seite stehen, sowie gemeinsame Lösungen finden. Ein großes Anliegen ist dem Bezirksdienst auch die Verkehrssicherheit, insbesondere die frühkindliche Verkehrserziehung in den Kindergärten und Grundschulen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die konsequente Umsetzung von Justizersuchen, wie zum Beispiel die Vollstreckung von Haftbefehlen und Aufenthaltsermittlungen.

Die Bezirksdienstwache in Hallenberg ist unter folgender Telefonnummer erreichbar: 02984/31000.

-Anzeige-

Publiziert in HSK Polizei

WILLINGEN. Am Samstag fand in Willingen das 11. Musik-Open-Air "ViVa Willingen" statt. Von 11 bis etwa 22.30 Uhr feierten ca. 20.000 Besucher in ausgelassener Stimmung auf den Wiesenflächen oberhalb des Hotels "Sauerlandstern". Aus polizeilicher Sicht verlief die Veranstaltung relativ friedlich. Dennoch musste die Polizei einschreiten.

In sechs Fällen kam es zu Körperverletzungen nach übermäßigem Alkoholkonsum, zwei Männer mussten die Nacht anschließend zur Ausnüchterung bei der Polizei in Korbach verbringen. Darüber hinaus erteilte die Polizei einige Platzverweise, allesamt in Verbindung mit Alkohol. Weiterhin registrierte die Polizei zahlreiche Fund- und Verlustanzeigen. Der Verkehr gestaltete sich aus polizeilicher Sicht problemlos, ein Großteil der Besucher reiste mit Bus und Bahn an.

Einsatzleiter Manfred Bergener, Leiter der Polizeistation Korbach, zog nach Veranstaltungsende ein positives Fazit: Trotz der hohen Besucherzahl und dem teilweise übermäßigen Alkoholkonsum sei es den Einsatzkräften durch freundliches und verbindliches Auftreten gelungen, Situationen zu entschärfen und Konflikte beizulegen, ohne dabei den polizeilichen Einsatzerfolg aus dem Auge zu verlieren. Auch die Zusammenarbeit mit den beteiligten Hilfsorganisationen und dem Sicherheitsdienst habe reibungslos geklappt. (ots/)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige