Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Neerdar

Dienstag, 27 Juli 2021 17:30

Totholz an der Kreisstraße 67 wird entfernt

WILLINGEN/DIEMELSEE. Hessen Mobil entfernt ab Montag, 2. August, ab 9 Uhr Totholz entlang der Kreisstraße K 67 zwischen dem Willinger Ortsteil Neerdar und dem Diemelseer Ortsteil Schweinsbühl. 

Aus diesem Grund muss dieser Abschnitt bis voraussichtlich Freitag, den 6. August für den Verkehr gesperrt werden. Um 14 Uhr soll der Streckenabschnitt für den Verkehr wieder freigegeben werden, heißt es in einer Pressemeldung von Hessen Mobil. Die Umleitung erfolgt von Neerdar über die B 251 nach Rhena und weiter über die K 68 nach Schweinsbühl.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen
Dienstag, 01 Juni 2021 13:03

Blitzer bei Neerdar - 70 km/h

NEERDAR. Derzeit wird an der Bundesstraße 251, zwischen Neerdar und Bömighausen, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in beiden Fahrtrichtungen, etwa am Abzweig in Richtung Schweinsbühl - dort gilt Tempo 70.

Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits einzuhalten - unabhängig davon, ob ein Blitzer gemeldet wurde oder nicht.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 28 April 2021 07:59

Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 251

WILLINGEN. Dem umsichtigen Verhalten dreier Verkehrsteilnehmer ist es zu verdanken, dass ein Verkehrsunfall am Dienstag auf der Bundesstraße 251 relativ glimpflich verlief.

Auf Nachfrage bei der Polizeibehörde im Landkreis Waldeck-Frankenberg wurde bei dem Unfall eine Person leicht verletzt, ein Sattelzug und zwei Pkws kamen mit Blechschäden davon.

Gegen 12 Uhr befuhr ein Lkw-Fahrer (50) aus Mettmann mit seinem Scania die Bundesstraße 251 aus Richtung Neerdar kommend in Fahrtrichtung Usseln. Auf der langen Geraden, dem Teilstück vor der Bahnunterführung, setzte ein 73-Jähriger aus der Gemeinde Willingen mit seinem schwarzen Toyota zum Überholen des Sattelzugs an. Dabei übersah der Senior einen entgegenkommenden Mercedes Citan, der von einem Mann (21) aus Korbach gesteuert wurde. 

Trotz Vollbremsung aller Unfallbeteiligten konnte eine Kollision nicht mehr vermieden werden. Als hätten sich die Fahrer abgesprochen, sog der Fahrer des 40-Tonners seinen Truck nach rechts auf die Bankette, auch der Mercedes wurde nach rechts gelenkt, streifte dabei aber die Leitplanke. Der Toyota Yaris des Unfallverursachers hingegen wurde zwischen Lkw und Benz eingeklemmt und kam mit erheblichen Blessuren und einem geschätzten Sachschaden von 7000 Euro in die Werkstatt.

Am Scania entstand Sachschaden von 1500 Euro, der Citan wird Reparaturkosten von 3000 Euro hervorrufen. Leichtverletzt wurde der 21-jährige Mann aus Korbach. (112-magazin.de)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

BÖMIGHAUSEN/NEERDAR. Auf der Bundesstraße 251, zwischen Bömighausen und Neerdar, ereignete sich am Sonntagnachmittag ein Verkehrsunfall. Wie die Beamten an der Unfallstelle gegenüber 112-magazin.de mitteilten, war eine 28-jährige Frau aus Willingen gegen 17.20 Uhr mit ihrem Pkw zwischen Bömighausen und Neerdar unterwegs gewesen.

Hinter einer leichten Kurve geriet die Fahrerin mit ihrem schwarzen VW Fox nach links von der Fahrbahn ab und stieß mit der Front in die Leitplanke. Ersthelfer, die zeitnah die Unfallstelle erreicht hatten, kümmerten sich um die Frau und wählten die Notrufnummer 112 - über die Leitstelle wurde eine RTW-Besatzung und ein Notarzt alarmiert.

Wie schwer die Verletzungen sind, darüber konnten die Beamten an der Unfallstelle keine Angaben machen. An dem Fox entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Leitplanke wird erneuert werden müssen. Auch die Ursache ist unklar, zum Zeitpunkt des Unfalls war die Straße nass und rutschig.

Link: Unfallstandort Bundesstraße 251 zwischen Bömighausen und Neerdar (11. April 2021)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Sonntag, 24 Januar 2021 16:06

Feuerwehren rücken zu Ölspur aus

WILLINGEN. Nachdem gegen 8 Uhr am Sonntagmorgen eine junge Frau in Neerdar mit ihrem Pkw auf schneeglatter Fahrbahn eine Verkehrsinsel touchiert hatte, meldetet sie den Vorfall der Polizei in Korbach. Auslaufende Betriebsstoffe nahm der Abschleppdienst zunächst auf, im Laufe des Tages kam es aber zu einer Verwässerung der Ölspur, sodass Passanten gegen 14 Uhr die Leitstelle Waldeck-Frankenberg benachrichtigten.

Mit 18 Einsatzkräften rückte der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Jürgen Schalk an und ließ Abbindemittel auf die Ölspur streuen. Unterstützt wurden die Ehrenamtlichen aus Neerdar, Bömighausen und Welleringhausen von einem heimischen Landwirt, der seinen Weideman Hoftac zur Verfügung stellte.

Außerdem ließ Schalk zwei Verkehrsposten aufstellen, die den Verkehr wechselseitig an der Einsatzstelle vorbeiführten. Nach 70 Minuten konnte die Säuberungsaktion beendet werden. (112-magazin.de)

Publiziert in Feuerwehr

NEERDAR. Eine zerstörte Bank im Willinger Ortsteil Neerdar wurde der Korbacher Polizei am Donnerstagabend gemeldet - bislang ist unklar, ob es sich um Vandalismus oder eine Unfallflucht handelt.

Zwischen 18 Uhr und 21.30 Uhr wurde am Donnerstag in der Straße "Auf dem Tiergarten" eine selbstgebaute Bank gegenüber der Hausnummer 3 zerstört. Die Beamten gehen davon aus, dass ein Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen die Bank gefahren ist oder Unbekannte sie mutwillig zerstört haben. Bislang liegen keine Angaben zum Verursacher vor.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall nimmt die Korbacher Polizei unter der Telefonnummer 05631/9710 entgegen.

- Anzeige -


Publiziert in Polizei

OBERSCHLEDORN/NEERDAR. Auf dem Weg der Besserung befindet sich ein 63-jähriger ehemaliger Polizist, der am gestrigen Mittwoch auf der Kreisstraße 67 mit seinem Renault zwischen Schweinsbühl und Neerdar gegen einen Baum geprallt war. Nach Informationen aus Familienkreisen wurde der Fahrer des Megane inzwischen operiert. Der Pensionär aus dem Medebacher Ortsteil  Oberschledorn war bei dem Unfall am Arm verletzt worden. "Ihm geht es den Umständen entsprechend gut", bestätigte die Ehefrau des 63-Jährigen auf Nachfrage.

Dem Engagement und dem Einsatzwillen der Diemelseer Feuerwehr, dem Notarzt und Polizeikräften aus Korbach, sowie den Rettungsassistenten aus Usseln, ist es zu verdanken, dass eine schnelle Rettung des Patienten durchgeführt werden konnte.

Link: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Schweinsbühl und Neerdar (mit Fotos und Video)

-Anzeige-



Publiziert in Feuerwehr

SCHWEINSBÜHL/NEERDAR. Auf der Kreisstraße 67 zwischen Neerdar und Schweinsbühl ereignete sich am Mittwoch gegen 12.20 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines Renault Megane aus dem Hochsauerlandkreis, befuhr die Kreisstraße aus Schweinsbühl in Richtung Neerdar. Ausgangs einer Linkskurve geriet der Mann aus bislang unbekannten Gründen nach rechts auf die Bankette, kollidierte mit einem Baum und rutschte anschließend seitlich in einen Wassergraben. Über sein Mobiltelefon konnte der 63-Jährige die Leitstelle Waldeck-Frankenberg informieren. Er gab den genauen Unfallstandort an, sodass der Notarzt, Rettungssanitäter, die Korbacher Polizei und die Feuerwehren aus Diemelsee, einen Anlaufpunkt hatten.

Zunächst wurden die Strecken am Abzweig zur Bundesstraße 251 in Richtung Neerdar und die Zufahrt zur Unfallstelle von der Uplandstraße am Abzweig (K68) in Richtung Neerdar für den Verkehr gesperrt. An diesem Knotenpunkt wurde der Verkehr, der aus Richtung Schweinsbühl auflief in Richtung Rhena umgeleitet. Parallel dazu ließ der stellvertretende Diemelseer Gemeindebrandinspektor Torsten Behle erste Sicherungsmaßnahmen am Unfallwagen durchführen. Nach Absprache mit der Polizei und dem Rettungsdienst wurden Leitern und Sicherungsseile zum Unfallfahrzeug und der im Auto eingeschlossenen Person herabgelassen, es folgte ein Spineboard, das hydraulische Schneidwerkzeug und weitere Utensilien, die zur Rettung des in Oberschledorn wohnenden Patienten notwendig waren.

Aufgrund des Verletzungsmusters und nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst entschloss sich Torsten Behle für eine patientenschonende, schnellen Rettung. Dazu wurde das Fahrzeug gesichert, mit hydraulischem Werkzeug wurde das Dach aufgesägt und seitlich weggeklappt. Die Rettung erfolgte über das Spineboard. Der anwesende Notarzt führte die Erstversorgung noch unten am Bachbett durch, ließ den Verletzten dann aber mit einer Schleifkorbtrage nach oben zur Straße zum bereitgestellten RTW bringen. Gegen 13.40 Uhr wurde der Patient mit dem RTW ins Krankenhaus nach Korbach verlegt. Insgesamt waren 34 Einsatzkräfte mit sechs Einsatzfahrzeugen der Feuerwehren aus Schweinsbühl, Deisfeld, Ottlar, Giebringhausen und Adorf  vor Ort.

Im Nachgang wurde noch eine Ölsperre gesetzt, um eventuell auslaufende Betriebsstoffe zu binden. An dem weinroten Megane entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Kreisstraße 67 musste mehrere Stunden für den Verkehr bis 15.20 Uhr gesperrt werden. (112-magazin.de)

Link: Unfallstandort Kreisstraße 67 am 8. Juli 2020

Publiziert in Polizei

USSELN/NEERDAR. Ein Alleinunfall ereignete sich am Freitagabend zwischen Usseln und Neerdar.

Gegen 18.45 Uhr befuhr eine 53-Jährige aus der Gemeinde Vöhl mit ihrem silberfarbenen Peugeot 206 die Bundesstraße 251 aus Usseln in Richtung Neerdar.

Kurz vor Neerdar geriet die Frau, vermutlich aus Unachtsamkeit, mit ihrem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und rutschte dann den Hang hinab, wo der Peugeot auf einer Wiese zum Stehen kam. Die Fahrerin verletzte sich dabei glücklicherweise nicht.

Eine Streife der Korbacher Polizei nahm den Unfall auf und leitete den Verkehr. Den Schaden am Peugeot und an der Leitplanke schätzen die Beamten zusammen auf etwa 5000 Euro.

Die Abschlepparbeiten übernahm der Autodienst Heidel, am Peugeot entstand Totalschaden. Über die Dauer des Einsatzes kam es zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 12 März 2020 08:24

Blitzer auf der Bundesstraße 251

NEERDAR. Derzeit wird auf der Bundesstraße 251 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gemessen wird in der Ohlenbeck, zwischen den Ortschaften Neerdar und Usseln. Das Team von 112-magazin.de appelliert an alle Verkehrsteilnehmer, die jeweils gültigen Tempolimits grundsätzlich einzuhalten.

An der Messstelle gilt die reguläre Geschwindigkeitsbeschränkung von 70 km/h. Gemessen wird in beiden Richtungen.

-Anzeige-


Publiziert in Blitzer
Seite 1 von 6

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige