Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Gasexplosion

HOMBERG. Eine weibliche Person wurde am Dienstagmittag bei einer Explosion im Rahmen eines Tankvorgangs an einem Wohnmobil in der Wiederholdstraße verletzt.

Nach vorläufigem Ermittlungsstand betankte der Fahrer das Wohnmobil mit Gas und ging an die Kasse, um zu bezahlen. In diesem Moment kam es zu einer Explosion an dem Wohnmobil, wobei die Scheiben herausgedrückt wurden und die Beifahrerin vermutlich leicht verletzt wurde. Die Beifahrerin wurde in das Krankenhaus Ziegenhain gebracht. Der Gefahrenbereich ist abgesperrt.

Die Kriminalpolizei Homberg hat die Ermittlungen übernommen. (ots/r)

- Anzeige -


Publiziert in HR Polizei

MARBURG. Bei einer Gasexplosion ist am Montagabend ein Mann schwer verletzt und ein Wohnhaus im Stadtteil Moischt stark beschädigt worden. Laut Polizei wurden durch die Wucht sämtliche Türen und Fenster sowie eine Hauswand herausgerissen.

Die Polizei sprach am späten Abend von einer "unsachgemäßen Gasentzündung" in einem Einfamilienhaus im Ortskern des Marburger Stadtteils Moischt. Gegen 20.35 Uhr gingen bei der Polizei- und der Rettungsleitstelle mehrere Notrufe ein, in denen die Anrufer einen lauten Knall meldeten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte der 51-jährige Hausbewohner aus bislang unbekannten Gründen innerhalb des Gebäudes Gas zur Entzündung gebracht. Das Gebäude in der Eulenkopfstraße wurde stark beschädigt.

Der 51-Jährige, der das Haus allein bewohnt, erlitt schwere Verletzungen und wurde nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Feuerwehr war noch am späten Abend damit beschäftigt, das Gebäude abzusichern. Ein Gebäudestatiker sei angefordert worden. An den Nachbargebäuden wurde bislang kein Schaden festgestellt. "Das Schadensausmaß ist aktuell nicht zu beziffern", sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelhessen. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in MR Polizei

PADERBORN. Bei einer Explosion in einer Zahnarztpraxis haben der Arzt und eine Patientin am Freitagmittag schwere Verletzungen erlitten. In der Praxis gingen unter anderem Fenster und Türen zu Bruch.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei behandelte der 48-jährige Zahnarzt gegen 12 Uhr eine 56-jährige Patientin. Bei der Bearbeitung von Abdruckmaterial mit einem Bunsenbrenner geriet die Gaskartusche in Brand. Aufgrund der Hitzentwicklung ließ der Arzt den Brenner fallen.

Während der Arzt und vor ihm die Patientin den Behandlungsraum verließen, explodierte der Brenner mit einer heftigen Druckwelle. Der Arzt erlitt dabei schwere Verbrennungen. Die Patientin stürzte außerhalb des Behandlungsraums und erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Der sofort alarmierte Rettungsdienst brachte die Verletzten in zwei Krankenhäuser.

Die Druckwelle zerstörte Glasscheiben, Praxistüren und richtete weitere Gebäudeschäden an. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 10.000 Euro. Warum die Kartusche in Brand geriet, ist Gegenstand der noch laufenden Ermittlungen.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in PB Polizei
Donnerstag, 17 November 2011 04:35

Gasexplosion: 52-Jähriger in Lebensgefahr

STADTALLENDORF. Lebensgefährliche Verletzungen hat ein 52-Jähriger bei einer Explosion am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus erlitten. An dem Gebäude entstand erheblicher Sachschaden.

Wie Polizeisprecher Jürgen Schlick berichtete, war es gegen 18.30 Uhr in einer Wohnung im Erdgeschoss des Hauses aus noch unbekannten Gründen zu der Explosion gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war Gas aus einer Gasflasche ausgetreten und hatte sich entzündet. Der alleine in der Wohnung lebende 52-jährige Mann erlitt bei der Explosion lebensgefährliche Verletzungen.

Weitere Informationen über das Unglück und Fotos von der Einsatzstelle: hier klicken

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige