Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Diemelsee

Samstag, 17 September 2022 09:01

Medizinischer Notfall führt zu Unfall

DIEMELSEE. Gegen 18 Uhr am Freitag ereignete sich in Heringhausen ein Unfall mit einem Motorrad - der Fahrer, ein 69 Jahre alter Mann aus Warburg (HX) hat vermutlich während seiner Tour einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall erlitten.

Glück im Unglück hat ein Motorradfahrer am 16. September gehabt. Nach Angaben von Zeugen war der 69-Jährige von der Sperrmauer kommend in Richtung Heringhausen unterwegs gewesen. In Höhe des Landhotels wird die Seestraße durch eine Verkehrsinsel beruhigt. Kurz vor dem Fahrbahnteiler fiel der Biker durch seine unkonventionelle Fahrweise anderen Verkehrsteilnehmern auf. Mit seiner BMW 1600 GT touchierte der Warburger ein Verkehrszeichen, stoppte seine Maschine und wollte sie auf den Ständer bringen.

Dazu kam es jedoch nicht mehr, der 69-Jährige fiel plötzlich zu Boden und blieb dort regungslos liegen. Auch seine BMW schlug auf dem Asphalt auf. Glücklicherweise war eine Ärztin vor Ort, die umgehend Reanimierungsversuche durchführte. Über den Notruf wurde die Leitstelle Waldeck-Frankenberg alarmiert, die eine RTW-Besatzung aus Adorf losschickte und einen Notarzt nach Heringhausen beorderte.

Scheinbar führten die Rettungsaktionen zum Erfolg, der Warburger wurde nach Stabilisierungsmaßnahmen ins Krankenhaus nach Korbach gebracht. Auf etwa 8000 Euro wird der Sachschaden an der BMW geschätzt.

-Anzeige-

Publiziert in Retter
Freitag, 09 September 2022 23:02

Alleinunfall am Diemelsee - Alkohol im Blut

DIEMELSEE. Alkoholisiert ist am Freitagabend ein 66 Jahre alter Mann aus dem Kreis Paderborn am Diemelsee verunglückt.

Nach Angaben von Zeugen befuhr der 66-Jährige mit seinem Volkswagen gegen 20.15 Uhr die Kreisstraße 63 aus Richtung Diemelbrücke kommend in Fahrtrichtung Heringhausen. In einer leichten Linkskurve kam der Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß mit der Front in den Böschungshang, plättete ein Verkehrszeichen und kam mit der Front in Richtung Giebringhausen auf der Fahrbahn zum Stehen.

Zunächst versuchte der 66-Jährige sein Fahrzeug neu zu starten, um den Weg fortzusetzen - dieses Vorhaben scheiterte aber am Zustand des Volkswagens. Passanten griffen dann beherzt ins Geschehen ein und informierten die Polizei und den Rettungsdienst. Bei Eintreffen der Bad Arolser Polizei stellten die Beamten starken Alkoholgeruch in der Atemluft des Paderborners fest. Ein Atemalkoholtest brachte Gewissheit, sodass der Leichtverletzte ins Krankenhaus transportiert wurde. Hier ordneten die Beamten eine Blutentnahme an, der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Mittels Abschlepper konnte das Fahrzeug entsorgt werden.   

Link: Unfallstandort Diemelsee am 9. September 2022

Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Hessen Mobil erneuert die Landesstraße L 3082 zwischen Sudeck und Adorf auf einer Länge von 2,4 Kilometern. 

Zunächst wird der vorhandene Straßenaufbau inklusive Frostschutzschicht am 19. September in einer Stärke von insgesamt rund 65 Zentimetern abgetragen und anschließen in gleicher Höhe komplett neu eingebaut. Anschließend werden die Bankette beidseitig neu angelegt. Während der Bauzeit ab dem 19. September, bis voraussichtlich Ende des Jahres muss die Strecke zwischen Sudeck und dem Abzweig zur Landesstraße von Flechtdorf nach Adorf für den Verkehr voll gesperrt werden.

Der Verkehr wird ab Giebringhausen über Heringhausen, Rhenegge und Adorf umgeleitet. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Das Land Hessen investiert rund 2,2 Millionen Euro in die Sanierung dieses Abschnitts der Landesstraße. Hessen Mobil bittet alle Verkehrsteilnehmenden und Anlieger um Verständnis für die erforderliche Baumaßnahme und den damit verbundenen Einschränkungen.

Link: Straßenabschnitt der Landesstraße 3082.

- Anzeige -

Publiziert in Baustellen

DIEMELSEE. Falsch eingeschätzt hat am Sonntag ein 65-jähriger Mann aus der Gemeinde Diemelsee eine Verkehrssituation in Stormbruch.

Um 13.25 Uhr erreichte die Polizeistation Bad Arolsen der Hinweis über einen Verkehrsunfall in Stormbruch mit Sachschäden und einem Schwerverletzen. Tatsächlich trafen die Beamten auf einen 65-jährigen, schwerverletzten Rollerfahrer, der von Notarzt und Rettungssanitätern am Boden liegend behandelt wurde. Mit einem Rettungstransportwagen musste der Diemelseer nach Bad Arolsen ins Krankenhaus gefahren werden. 

Was war geschehen?

Anhand der Spurenlage war der Rollerfahrer von Heringhausen kommend in den Ort Stormbruch eingefahren und wollte nach rechts in die Gemeindestraße Bülsenberg in Richtung Bontkirchen abbiegen. Zu diesem Zeitpunkt stand eine 34-jährige Frau aus Marsberg mit ihrem Opel Meriva an der Einmündungsstelle zur Sauerlandstraße. Den vorfahrtsberechtigten, von links kommenden Diemelseer wollte die Opel-Fahrerin vorbeilassen, um danach in Richtung Ottlar abzubiegen.

Völlig überrascht war die Hochsauerländerin aber, als das Kleinkraftrad nicht auf der Sauerlandstraße blieb, sondern beim Abbiegevorgang in Richtung Bülsenberg zu weit nach links ausholte und gegen ihren Opel krachte. Der Aufprall war so stark, dass sich der 65-Jährige schwere Verletzungen zuzog. Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Der Schaden am Roller wird auf 200 Euro geschätzt. 

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

DIEMELSEE. Zwei Personen, die am Samstag eine Schlammwanderung durch den teilweise ausgetrockneten Diemelsee unternahmen, mussten von der Freiwilligen Feuerwehr gerettet werden.

Nach derzeitigem Kenntnisstand waren die beiden Wanderer von der Landesstraße 3393 zwischen Kotthausen und dem Strandbad Diemelsee in Richtung See abgestiegen, um das an dieser Stelle ausgetrocknete Seebett in Richtung Eschenseite zu überqueren. Ortsunkundig und mit Tatendrang wurden die ersten hundert Meter zurückgelegt, bis der zähe Schlamm ein Vordringen erschwerte. Weil in diesem Teil immer noch Quellen ihr Wasser an die Itter abgeben, versackten die beiden Wanderer bis zu den Oberschenkeln im Schlamm und konnten sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien.

Über den Notruf 112 wurde die Rettungsleitstelle gegen 13.55 Uhr alarmiert, die sogleich die Feuerwehr in Alarmbereitschaft versetzte. Mit Leitern, Seilen und viel Muskelkraft konnten die erschöpften Menschen aus ihrer misslichen Situation befreit werden. Die Polizei bittet aus gegebenem Anlass, die ausgeschilderten Wege rund um den Diemelsee zu benutzen. Ein durchwaten des Sees ist nicht zu empfehlen und führt unweigerlich zu Erschöpfungszuständen mit anschließenden Rettungsaktionen.

Link: Rettungsstandort am 3. September 2022 im Diemelsee.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 31 August 2022 12:46

Diebstahl von Sonnenschirm - Polizei sucht Zeugen

DIEMELSEE. Den Diebstahl eines Sonnenschirms hat der Besitzer eines Hauses im neugebauten Feriendorf "Diemelblick" in Heringhausen gemeldet.

Nach Angaben von Hauptkommissar Manuel Luxenburger entwendeten unbekannte Täter am Samstag, (27. August) gegen halb drei in der Nacht einen Sonnenschirm aus dem Garten eines Ferienhauses am Diemelsee. Der dunkelgraue Schirm steckte in einem gleichfarbigen Wetterschutz, der mit einer gelben Kordel umwickelt war. Außerdem entwendeten die unbekannten Täter den dazu passenden Schirmständer. Hierbei handelt es sich um einen metallischen Kreuzständer, der mit Waschbetonplatten beschwert wird.

Hinweise, die zur Aufklärung beitragen können, nimmt die Polizeistation in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen. (ots/r)

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 26 August 2022 12:52

Seniorin auf Edeka-Parkplatz in Adorf umgefahren

DIEMELSEE. Eine Rentnerin, die mit ihrem Rollator auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes unterwegs war, wurde Freitagvormittag von einem Pkw erfasst und zu Boden gestoßen - Ersthelfer, eine Mitarbeiterin des Edeka-Marktes und später auch die Johanniter Unfallhilfe eilten der Frau zu Hilfe.

Nach ersten Informationen an der Unfallstelle fuhr ein 72-jähriger Mann aus der Gemeinde Diemelsee mit seinem roten E-Opel rückwärts aus einer Parkbucht heraus und übersah dabei die hinter dem Wagen gehende Frau (70) aus Giebringhausen. Mitsamt ihrem Rollator stürzte die Frau auf den Asphalt und zog sich dabei Prellungen und Schürfwunden zu. Über den Notruf 112 verständigte ein Passant die Leitstelle, die umgehend den Rettungsdienst in Adorf alarmierte. Gegen 11.45 Uhr traf die Johanniter Unfallhilfe mit dem RTW ein, sodass die Seniorin nach Korbach ins Krankenhaus transportiert werden konnte.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei nochmals darauf hin, dass besondere Rücksicht auf Behinderte und ältere Menschen im Straßenverkehr genommen werden soll. Gerade Elektroautos werden von älteren Menschen nicht sofort wahrgenommen.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei
Montag, 22 August 2022 10:44

Blutspenden in Adorf am 2. September

DIEMELSEE. Blutspenden sind für Empfänger einer dringend benötigten Blutkonserve wichtig. Besonders in den Sommermonaten werden Blutkonserven knapp. Für Unfallpatienten, bei Krebs- und Herzerkrankungen sowie bei Komplikationen zu operativen Eingriffen werden dringend Blutkonserven benötigt.

Aus diesem Grund findet am Freitag (2. September 2022) in der Zeit von 15 Uhr bis 19.30 Uhr in der Adorfer Dansenberghalle eine Blutspendeaktion statt. Sandra Zölzer vom DRK Ortsverein Adorf weist darauf hin, dass eine Blutspende nur mit vorheriger Terminreservierung stattfinden darf.

Die Terminbuchung kann unter der Rufnummer 0800/1194911 erledigt werden oder online unter diesem Link erfolgen (hier zur Terminreservierung klicken).

Wer darf spenden?

Blut spenden dürfen alle gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 71 Jahren mit mindestens 50 Kilogramm Körpergewicht. Erstspender sollten nicht älter als 64 sein. Blut spenden kann, wer in den vergangenen vier Wochen keinen Infekt und keine Durchfallerkrankung sowie keinen operativen Eingriff hatte. Zwischen zwei Blutspenden sollten mindestens 56 Tage Abstand liegen. Männer dürfen in der Regel sechsmal, Frauen viermal im Jahr spenden. Spender werden gebeten, ihren Blutspenderausweis mitzubringen, Erstspender benötigen den Personalausweis.

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Mittwoch, 10 August 2022 09:01

Fiat und VW stoßen in Adorf zusammen

DIEMELSEE. Falsch eingeschätzt hat eine 68-jährige Frau aus dem Hochsauerlandkreis (HSK) eine Verkehrssituation am Dienstag in Adorf - mit ihrem Fiat stieß sie in die Seite eines vor ihr fahrenden Volkswagens.

Nach Zeugenaussagen befuhr gegen 10.30 Uhr ein Herr (56) aus Adorf, mit seinem roten Touran die Rhenegger Straße aus Richtung Diemelsee kommend, in Richtung Ortsmitte. Um auf den Parkplatz des Edeka-Getränkemarktes abzubiegen, verlangsamte der Adorfer die Geschwindigkeit und setzte den Fahrtrichtungsanzeiger, um nach links in die Einfahrt abzubiegen.

Dazu sollte es jedoch nicht mehr kommen: Die nachfolgende Marsbergerin nutzte die Situation und wollte noch schnell mit ihrem Punto links an dem Touran vorbeifahren. Da sich der VW im Abbiegemodus befand, kam es zum seitlichen Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von 5000 Euro. Verletzt wurde augenscheinlich niemand. Polizeikräfte aus Bad Arolsen nahmen den Unfall auf und sorgten für die die Räumung der Fahrzeuge auf der Rhenegger Straße.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Freitag, 23 September 2022 08:10

Stellenangebote im neuen Altenpflegeheim in Adorf

ADORF. (Stellenanzeige) Im Frühjahr 2022 wurde das neue Altenpflegeheim in Diemelsee-Adorf eröffnet. Der Standort bietet 48 Seniorinnen und Senioren ein neues Zuhause in familiärer Atmosphäre. Zur Verstärkung der Teams Pflege, Soziale Betreuung und Hauswirtschaft sucht die DIAKO Waldeck-Frankenberg ab sofort neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

  • einen sicheren Arbeitsplatz in einer zukunftsorientierten Pflegeeinrichtung.
  • einen verantwortungsvollen Aufgabenbereich.
  • Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten.
  • tarifliche, leistungsorientierte Vergütung.
  • großzügigen Urlaubsanspruch.
  • Mitarbeit in einem neuen Team.
  • Freiraum für eigene Ideen.

Die genauen Anforderungen für die verschiedenen Stellen finden Sie unter diesem Link (hier klicken). Dort können Sie auch direkt Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen.

Natürlich werden Bewerbungen auch gern per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder postalisch entgegengenommen. Bei weiteren Fragen erreichen Sie uns unter der Telefonnummer 05691/9796617.

DIAKO Waldeck-Frankenberg gGmbH

Helenenstraße 14 | 34454 Bad Arolsen

Publiziert in Retter
Seite 1 von 78

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige