Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Citigo

DIEMELSEE. Trotz neuer Winterreifen rutschte der Pkw eines 23-jährigen Mannes aus Bad Arolsen einen Böschungsabhang hinab - der Fahrer blieb unverletzt, das Fahrzeug musste geborgen werden.

Nach Angaben des Fahrers war der junge Mann mit seinem weißen Skoda von Ottlar (K 70) kommend zur Verbindungsstraße (K 69) zwischen Stormbruch und Giebringhausen unterwegs. Auf abschüssiger Fahrbahn leitet der 23-Jährige den Bremsvorgang ein, konnte aber auf winterglatter Fahrbahn seinen im Landkreis Waldeck-Frankenberg zugelassenen Kleinwagen nicht mehr zum Halten bringen. Er überquerte die Kreisstraße 69 und landete im Böschungshang. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Aufgenommen hat die Polizei Korbach den Unfall - die Sachschadenshöhe steht noch nicht fest.

Link: Unfallstandort im Kreuzungsbereich der K 69 am 5. Januar 2021

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 17 Juni 2020 18:16

Citigo angefahren und abgehauen

FRANKENBERG. Erneut hat sich eine Unfallflucht in Frankenberg ereignet. Ein schwarzer Skoda wurde angefahren und erheblich beschädigt - jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 7.30 Uhr am heutigen Mittwoch parkte eine 44-jährige Frau aus Buchenberg ihren schwarzen Skoda im Wendehammer auf einer dort ausgewiesenen Fläche. Bei ihrer Rückkehr zum Fahrzeug um 17 Uhr, stellte die Vöhlerin Dellen und Kratzer an ihren Kleinwagen an der linken Seite fest. Kontaktdaten am Citigo hat der Unfallverursacher nicht hinterlassen - die Polizei ermittelt nun wegen einer Verkehrsunfallflucht am Krankenhaus in Frankenberg. 

Hinweise zum Verursacherfahrzeug nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

Link: Standort Verkehrsunfallflucht am 17. Juni 2020 in der Forststraße. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Donnerstag, 23 August 2018 12:35

In nur 15 Minuten: Citigo angefahren und abgehauen

BAD AROLSEN. Einen Skoda des Waldeckischen Diakonissenhauses hat ein unbekannter am Donnerstagmorgen gerammt und sich anschließend aus dem Staub gemacht - Beamte der Polizeistation Arolsen suchen nach dem Flüchtigen und bitten die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung der Straftat.

Nach Polizeiangaben ereignete sich die Sachbeschädigung mit anschließender Flucht zwischen 6 und 6.15 Uhr in der Schlossstraße 1. Dort hatte eine 47-jährige Mitarbeiterin den Wagen geparkt. Bei Ihrer Rückkehr stellte sie an dem weißen Citigo erhebliche Beschädigungen fest, deren Behebung von den Beamten auf 1200 Euro geschätzt wurden.

Der verantwortliche Fahrzeugführer entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 in Verbindung zu setzen. (112-magazin)





Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige