Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Bike

Mittwoch, 24 März 2021 07:45

Rad aus Garage gestohlen - Hinweise erbeten

BAD AROLSEN. Ein nebulöser Diebstahl in der Rauchstraße beschäftigt derzeit die Beamten der Polizeistation Bad Arolsen - um die Tat zügig aufklären zu können, bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

In der Zeit von Samstag (13. März) bis Montag (15. März) entwendete ein unbekannter Täter ein Mountainbike aus einer Garage in der Bad Arolser Rauchstraße. Zuvor war der Täter gewaltsam in die Garage eingedrungen und hatte dort das grüne MTB der Marke "Cube" im Wert von etwa 700 Euro gestohlen. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05691/97990 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

HÖXTER/ALBAXEN. Ein herrenloses Mountainbike ist am Sonntag auf dem Radweg zwischen Höxter und Albaxen gefunden worden. Die Polizei Höxter hat das E-Bike sichergestellt, da es unwahrscheinlich ist, dass es einfach so vergessen oder weggeworfen wurde. Auf diesem Wege wird nun der rechtmäßige Besitzer gesucht. 

Es handelt sich um ein E-Bike des Herstellers Ghost in schwarzer Lackierung. Eigentümer oder Hinweisgeber sollten sich direkt bei der Polizei in Höxter unter der Telefonnummer 05271/9620 melden. (ots/r)

- Anzeige - 


Publiziert in HX Polizei

BAD WILDUNGEN. Nachdem bereits vor zwei Wochen ein sichergestelltes Fahrrad dem Besitzer zugeordnet werden konnte, ist ein weiteres Bike in der Badestadt aufgetaucht. Auch in diesem Fall sucht die Polizei nach dem Eigentümer.

Ein aufmerksamer Kurgast fand das abgebildete gelbe Mountainbike der Marke Treck mit Federgabel vorne und Scheibenbremsen am Mittwochabend in einem Gebüsch in der Berliner Straße und brachte es zur Polizei. Da nicht auszuschließen ist, dass das Fahrrad durch einen Diebstahl abhanden kam, sucht die Polizei nun nach dem Besitzer. Unter der Telefonnummer 05621/70900 sind die Beamten jederzeit erreichbar.  (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

SOMPLAR. Erneut hat ein schwerer Verkehrsunfall an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen für Aufsehen gesorgt. Nach Polizeiangaben kam es am Dienstagmorgen gegen 9.25 Uhr, auf der Landesstraße 717 zwischen Somplar und Hallenberg zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 61-jähriger Mann aus Olsberg war mit seinem Pkw in Richtung Hallenberg unterwegs, als er im Bereich einer Rechtskurve einen Lkw überholte. Hierbei stieß er mit einem ihm entgegenkommenden Motorrad zusammen.

Nach Angaben eines Verkehrsteilnehmers hatte der Biker und die Sozia keine Chance auszuweichen. Der 69-jährige Fahrer des Motorrads und seine 65-jährige Frau (beide aus Lennestadt) wurden dabei schwer verletzt. Der angeforderte Rettungshubschrauber Christoph 25 aus Siegen landete wenig später am Unfallort und versorgte die Unfallbeteiligten. Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme musste die Strecke durch Polizeibeamte gesperrt werden. (112-magazin)


Mehrere, teils tödliche Unfälle mit beteiligten Motorradfahrern ereigneten sich in den vergangenen 14 Tagen im Landkreis Waldeck-Frankenberg.

Link: Motorrad kollidiert mit Reh - Bikerin schwer verletzt (02.07.2018)

Link: Tödlicher Unfall auf der B 253 bei Röddenau (02.07.2018, mit Fotostrecke)

Link: Tödlicher Motorradunfall in Schwalefeld - Christoph 7 im Einsatz (30.06.2018)

Link: Motorradunfall in Armsfeld - KTM prallt gegen Auto (28.06.2018)

Link: Bundesstraße 251 nach Unfall voll gesperrt (26.06.2018, mit Fotostrecke)

Link: Niveauloses Benehmen nach Unfall ruft Polizei auf den Plan (15.06.2018)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

WILLINGEN. Seit gestern findet das Bike-Festival in Willingen statt, aus polizeilicher Sicht ist der bisherige Verlauf als ruhig zu bezeichnen - das Einsatzprotokoll der Beamten verzeichnete nur wenige Einsätze.

Am Freitagnachmittag ereignete sich in der Zeit von 14 bis 14.30 Uhr ein Autoaufbruch in der Briloner Straße. Unbekannte Diebe öffneten widerrechtlich die Tür eines, in einer Hofeinfahrt geparkten, silbernen Mercedes mit Soester Kennzeichen, durchsuchten ihn und fanden ein Portmonee mit Bargeld. Wenig später mussten lediglich einige wenige Streitigkeiten geschlichtet werden.

Die Rennstrecke musste am Samstagmorgen, in Höhe der Pionierbrücke, um 9.05 Uhr für kurze Zeit gesperrt werden, weil ein Teilnehmer des Mountainbike-Marathons gestürzt war und ärztlich versorgt werden musste. Er wurde mit Verdacht auf eine Fraktur in das Korbacher Krankenhaus eingeliefert.

Kurze Zeit später meldete der 23-jährige Fahrer eines Seat Alhambra, mit Hamburger Kennzeichen, dass Unbekannte eine Seitenscheibe seines Fahrzeugs eingeschlagen hatten. Das Auto parkte im Tatzeitraum von Freitagabend, 20 Uhr bis Samstagmorgen, 8.30 Uhr, in der Rosenstraße. Erfreulicherweise wurden die beiden hochwertigen Fahrräder und eine Kameraausrüstung, die sich im Fahrzeug befand, nicht gestohlen. Vielleicht wurden die Täter gestört.

Die Polizei registrierte viele Besucher beim Bike-Festival in Willingen. Bereits am Samstagmittag waren die ausgewiesenen Parkplätze voll belegt.

Für die beiden Autoaufbrüche ist die Polizei auf der Suche nach Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Korbach unter der Telefonnummer 05631/9710. (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei
Mittwoch, 25 April 2018 07:30

Schwarzes Klapprad gestohlen - Hinweise erbeten

BAD AROLSEN. Eine böse Überraschung erlebte ein 56-jähriger Mann aus Münster am Samstag - sein schwarzes Klappfahrrad wurde direkt vor der Schön-Klinik gestohlen. Jetzt sucht die Polizei das verschwundene Rad und den Täter.

Der Besitzer hatte sein Bike der Marke Tern, Typ C3I am Samstagmorgen vor der Klinik in der Großen Allee abgestellt und mit einem Drahtseilschloss gesichert. Als er um 11.15 Uhr wieder an den Abstellort seines Fahrrades zurückkehrte, musste er feststellen, dass das Klapprad samt Schloss verschwunden war.

Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro. Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Telefonnummer 05691/97990 entgegen.  (ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

WALDECK-FRANKENBERG. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg ist mit seinen touristischen Ausflugszielen rund um den Edersee und auch am Diemel- und Twistesee gerade bei Motorradfahrern sehr beliebt. Kurvenreiche Strecken in einer sehenswerten Landschaftskulisse laden dazu regelrecht ein. Allerdings häuft sich gerade zu Beginn der Motorradsaison die Zahl der Verkehrsunfälle.

Verkehrsunfälle mit motorisierten Zweirädern

Während in 2016 die Gesamtzahl bei 158 Verkehrsunfällen mit 136 verletzten Personen lag, reduzierte sich die Zahl der Unfälle in 2017 auf 137 Verkehrsunfälle mit 110 verletzten Personen. Das entspricht einem Rückgang um 13,29 %. Etwa 80,3 % der beteiligten Motorradfahrer wurden dabei verletzt. Im Vergleich zum Vorjahr mit vier Verkehrstoten sank die Anzahl der getöteten motorisierten Zweiradfahrer in 2017 auf drei Personen. Die Zahl der Schwerverletzten lag bei 59 Motorradfahrern und die Zahl der Leichtverletzten bei 48. Im Vorjahr waren es noch 77 Schwer- und 55 Leichtverletzte. Einen Hauptanteil nahmen dabei die männlichen Kradfahrer mit 97 Verletzten ein.

An das Fahrverhalten der Maschine langsam gewöhnen

Gründe für die höhere Zahl der Verkehrsunfälle zu Beginn der Motorradsaison sind unter anderem Fahrfehler der noch ungeübten Motorradfahrer, die zu Beginn der Saison oft ihre Fähigkeiten überschätzen. Deswegen gilt, sich zunächst einmal wieder an das Fahrverhalten der Maschine zu gewöhnen und sich an das persönliche Fahrvermögen der letzten Saison wieder langsam heranzutasten. Übung macht den Meister.

Fahrsicherheitstraining erhöht die eigene Sicherheit

Solch ein Sicherheitstraining ist nicht nur etwas für Anfänger. Gerade die alten Hasen unter den Motorradfahrern wissen, dass stetiges Training für Motorradfahrer wichtig ist und jeder immer noch etwas dazulernen kann. Die Straßenverhältnisse spielen immer eine große Rolle. Aufgrund der im Frühjahr herrschenden niedrigeren Außentemperaturen erreichen die Reifen nicht die optimale Haftung. Auch Rollsplitt oder Frostschäden am Fahrbahnbelag sind gerade im Frühjahr oft unterschätzte Probleme.

Motorradbekleidung ist Schutzbekleidung

Gute Motorradbekleidung ist nicht modischer Schnickschnack sondern notwendige Ausrüstung zum Schutz des Körpers. Auffallende, gut erkennbare Farben haben Signalwirkung und tragen zu eigenen Sicherheit bei. Die Motorräder stehen im Winterhalbjahr zumeist lange Zeit in der Garage und sollten deshalb vor der ersten Ausfahrt auf Herz und Nieren geprüft werden. Dabei sind die Reifen und die Funktionalität der Bremsen besonders wichtig.

Sehen und gesehen werden

Wichtig: Fahren mit Licht ist Vorschrift und trägt wesentlich zur passiven Sicherheit bei. Nicht nur im Nebel, bei einbrechender Dunkelheit oder im Morgengrauen! Viele Verkehrsteilnehmer rechnen nicht unbedingt mit Motorradfahrern und reagieren verzögert oder falsch. Vorsicht! Im Falle eines Unfalls ziehen Motorradfahrer gegen Autos den Kürzeren. Im Gegensatz zum Pkw hat das Bike keine Knautschzone, die den Crash abfedert. Motorradfahrer müssen praktisch in jeder Sekunde des Fahrens mit den Fehlern anderer rechnen!

Auch die Autofahrer müssen sich im Frühjahr erst wieder an die Zweiradfahrer "gewöhnen". Besonders die starken Beschleunigungswerte und die schmale Silhouette des Motorrads zählen zu den Risiken. Sie führen dazu, dass es immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt, da der Motorradfahrer nicht oder zu spät wahrgenommen oder die Geschwindigkeit falsch eingeschätzt wird. Ralf Werner, Leiter des regionalen Verkehrsdienstes rät deshalb: "Rechnen Sie mit den Fehlern anderer. Fahren Sie vorsichtig, defensiv und vorausschauend. Durch vorausschauendes Fahren kann man in vielen Fällen Konfliktsituationen rechtzeitig erkennen und angemessen reagieren".

Verkehrsdienst der Polizei in Waldeck-Frankenberg kündigt Kontrollen an

Gerade in den touristischen Gebieten sorgen Motorradfahrer mit überlauten Auspuffanlagen und rasende Zweiradfahrer für Unmut bei anderen Verkehrsteilnehmern und bei Anwohnern. Deshalb wird es dort gerade in den Sommermonaten häufiger Kontrollen geben.(ots/r)

Anzeige:


Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige