Rundballenpresse fängt Feuer: Vollbrand

Freitag, 03 August 2012 16:42 geschrieben von

RHODEN. Eine Rundballenpresse ist am Freitagnachmittag auf einem abgeernteten Getreidefeld in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehren aus Rhoden und Wrexen rückten in Richtung Dehausen aus, ebenso die Besatzung eines Rettungswagens.

Die Rundballenpresse stand beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte in Vollbrand. Das Feuer war gegen 15.20 Uhr während des Ballenpressens ausgebrochen - möglicherweise durch eine heiß gelaufene Welle. Der betroffene Landwirt handelte umsichtig: Er kuppelte laut Feuerwehrsprecherin Steffi Tepel die Presse vom Schlepper ab, dann rief er die Feuerwehr. Etwa 20 Brandschützer aus Wrexen und Rhoden waren unter Leitung des stellvertretenden Wehrführers Manuel Tepel (Rhoden) im Einsatz.

Um die Maschine und vor allem den brennenden Strohrundballen darin wirkungsvoll löschen zu können, setzten die Feuerwehrleute Schaummittel als Netzmittel ein. Trotz des schnellen Einsatzes entstand an der erst ein Jahr alten Ballenpresse Totalschaden. Die Bad Arolser Polizei gab den Wert mit rund 30.000 Euro an. Die RTW-Besatzung, die als Brandstellenabsicherung aus Bad Arolsen angerückt war, brauchte nicht tätig zu werden - verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Nach den Löscharbeiten benötigten die Feuerwehrleute laut Tepel noch etwa eine Stunde, um ihre Fahrzeuge und Leitungen zu säubern sowie die Tanks wieder aufzufüllen.


Link:
Feuerwehr Rhoden

Letzte Änderung am Freitag, 03 August 2012 22:30

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige