Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Haddenberg

Samstag, 11 September 2021 08:38

Hyundai kommt von Fahrbahn ab - Feuerwehr rückt aus

HAINA. Am Freitagnachmittag wurde die Freiwillige Feuerwehr Dodenhausen alarmiert um Betriebsstoffe auf der Landesstraße 3296 aufzunehmen, die Unfallstelle abzusichern und den Brandschutz zu gewährleisten.

Vorausgegangen war ein Alleinunfall zwischen Fischbach und Haddenberg gegen 15.45 Uhr, wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt. Auf dem Streckenabschnitt geriet eine 25-jährige Frau aus Gilserberg mit ihrem Hyundai zunächst auf die Bankette, konnte ihren Wagen wieder auf die Straße lenken - kam dann aber infolge einer Übersteuerung erneut von der Straße ab und überschlug sich - völlig beschädigt blieb der Hyundai im Böschungshang stehen. 

Ersthelfer konnten die junge Frau aus ihrem Autowrack befreien und dem Notarzt übergeben. Nach der Erstversorgung musste die Fahrerin mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Bad Wildungen transportiert werden. Insgesamt waren neben dem Notarzt, einer Rettungswagenbesatzung und der Polizei acht Ehrenamtliche der Feuerwehr Dodenhausen im Einsatz.

Am Hyundai entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 5000 Euro angibt.

Publiziert in Feuerwehr
Montag, 06 April 2020 09:03

Straße wegen Forstarbeiten gesperrt

FISCHBACH/HADDENBERG. Hessen Mobil und die Stiftungsforsten Kloster Haina müssen an der Landesstraße 3296 zwischen Fischbach und Haddenberg Baumfällarbeiten durchführen. Aus diesem Grund wird der Abschnitt am 08. April von 7 Uhr bis 18 Uhr und am 09. April von 7 Uhr bis 16 Uhr für den Verkehr voll gesperrt.

Die Umleitungsstrecke über Armsfeld, Hüttenrode und Battenhausen ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Hessen Mobil und die Stiftungsforsten Kloster Haina bitten die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Baumaßnahme, sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen
Samstag, 01 September 2018 12:01

Unfall zwischen Bergfreiheit und Haddenberg

BERGFREIHEIT/HADDENBERG. Am 30. August kam es gegen 16 Uhr bei Bergfreiheit zu einem Verkehrsunfall.

Zur angegebenen Uhrzeit befuhr eine 18-Jährige Frau die Landesstraße 3296 aus Bergfreiheit kommend in Richtung Haddenberg. Auf Höhe eines Aussiedlerhofes kam die junge Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Telegrafenmasten.

Der VW Golf erlitt bei dem Unfall einen Schaden in Höhe von etwa 3000 Euro, die Fahrzeugführerin wurde glücklicherweise nicht verletzt.

- Anzeige -



Publiziert in Polizei

HAINA. Ab morgen, den 6. Juni 2016, müssen sich die Verkehrsteilnehmer auf eine weitere Straßensperrung im Landkreis einstellen. Die Landesstraße 3296 bleibt voraussichtlich bis zum 22.07. 2016 gesperrt. Als Grund für die Vollsperrung nannte Hessen Mobil umfangreiche Erneuerungsarbeiten an den Trag- und Deckschichten auf einer Gesamtlänge von 2,1 Kilometern zwischen Haddenberg und Fischbach. Ferner werden Durchlässe und Schächte erneuert. Das Land Hessen investiert rund 380.000 Euro in diese Maßnahme.

Während der Arbeiten im Einmündungsbereich der L 3296/K 43 wird der Verkehr mittels Lichtsignalanlagen geregelt. Die Umleitungen sind ausgeschildert und führen von Haddenberg über Battenhausen und weiter über Hüttenrode und Armsfeld nach Fischbach und umgekehrt.

Quelle/Karte: Hessen Mobil

Anzeige:

Publiziert in Baustellen

WALDECK-FRANKENBERG. Umgestürzte Bäume, Bauzäune und Dixi-Klos, vom Sturm weggewehtes Dämmmaterial und ein Zelt, das dem Sturm nachzugeben drohte: Der Herbst hat in der Nacht seine Kräfte spielen lassen. Feuerwehren, THW, Straßenmeisterei und Polizei waren im Einsatz. Es kam auch zu Behinderungen im Bahnverkehr.

Ein Autofahrer prallte am frühen Mittwochmorgen auf der Kreisstraße 68 zwischen Schweinsbühl und Rhena gegen einen umgestürzten Baum. Bei dem Verkehrsunfall um 5.45 Uhr blieb der Autofahrer unverletzt, der Wagen musste abgeschleppt werden, Straßenwärter rückten aus und beseitigten den Baum.

Den ersten Einsatz in der stürmischen Nacht hatte die Korbacher Feuerwehr, die gegen 2.30 Uhr auf das Gelände der Erstaufnahmeeinrichtung in der Kasseler Straße gerufen wurde. Hier drohte das Zelt der Essensausgabe weggeweht zu werden, die Brandschützer sicherten es. Laut Polizei stürzten auf dem Gelände auch Bauzäune und Dixi-Toiletten um. Ein Bauzaun wurde in der Hagenstraße gegen ein geparktes Auto geschleudert, außerdem wehte der Sturm das an der Baustelle der ehemaligen AOK gelagerte Dämmmaterial auf die Fahrbahn. Polizisten sammelten es wieder ein.

Auch im Südkreis ließ der Sturm die Muskeln spielen: So wurden der Polizei und der Leitstelle ab etwa 3 Uhr umgestürzte Bäume auf der Strecke zwischen Rosenthal und Roda (L 3087), auf der Landesstraße 3296 zwischen Haddenberg und Dodenhausen sowie auf der Bundesstraße 252 zwischen Bottendorf und Ernsthausen gemeldet. Straßenwärter und Feuerwehrleute rückten aus und beseitigten die Bäume. Bis gegen 5.30 Uhr waren die genannten Strecken wieder frei. In Gemünden wurde die Feuerwehr in die Straße Zum Oberhain alarmiert, weil auch dort Bauzäune umgestürzt waren.

Keinerlei Auswirkungen des Sturms waren am Morgen der Wildunger Polizei in ihrem Dienstbezirk bekannt geworden. Bei den Kollegen der Arolser Polizeidienststelle ging lediglich eine Meldung ein: Über der Landesstraße 3198 zwischen Bühle und Freienhagen hing ein umgestürzter Baum - weil die Krone sich beim Umstürzen in einem anderen Baum verfing, war die Durchfahrt zwar noch möglich, Straßenwärter rückten aber zum Beseitigen der Gefahr aus.

THW kümmert sich um Bahnstrecken
Auch das Korbacher THW rückte am Morgen aus: Weil auf der reaktivierten Bahnstrecke zwischen Korbach und Frankenberg umgestürzte Bäume und ins Gleis ragende Äste den Bahnverkehr behinderten, forderte der Notfallmanager der Kurhessenbahn die Helfer in Blau an: Mit einem Zug fuhren die THW-Freiwilligen am Morgen in Richtung Süden. Mit Motorkettensägen beseitigten sie kurz hinter Korbach-Süd einen auf den Gleisen liegenden Baum, der laut THW-Zugführer Dirk Gernand einen Durchmesser von 30 Zentimetern hatte. Nach diesem Einsatz sollten die Technischen Helfer in Richtung Brilon-Wald fahren: Die Strecke nach dort war zwar befahrbar, aber dennoch gesperrt: Bäume drohten auf die Gleise zu stürzen und sollten beseitigt werden. Ein Schienenersatzverkehr wurde laut Gernand eingerichtet.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

HADDENBERG. 20 Feuerwehrleute aus der Großgemeinde Haina (Kloster) sind am Montag gegen 12 Uhr im kleinen, 32-Einwohner-Ortsteil Haddenberg im Einsatz gewesen. Grund war ein Feuer in einer Garage in der Straße Im Dorf.

"Aus der Garage drang starker Rauch. Das dort gelagerte Holz hatte angefangen zu brennen", informierte der Hainaer Wehrführer Thomas Bahr auf Anfrage der HNA. Daraufhin rückten die Feuerwehren Battenhausen, Dodenhausen, Haina und Löhlbach aus. Feuerwehrleute aus Battenhausen löschten den Brand mit einem Feuerlöscher. Die anderen Wehren mussten laut Bahr nicht mehr eingreifen.

Die Brandschützer vermuten, dass ein technischer Defekt am elektrischen Garagentor die Brandursache war. Das Tor sei beschädigt, sonst sei kein größerer Schaden entstanden.

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Feuerwehr

BERGHOFEN. Ein Schaden rund 3700 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am ersten Weihnachtstag gegen 17 Uhr auf der Bundesstraße 236 bei Berghofen ereignete.

Nach Angaben der Polizei geriet der 47 Jahre alte Fahrer eines VW Caddy in einer langgezogenen Rechtskurve mit seinem Fahrzeug ins Schleudern. Ursache war vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit. Das Auto prallte mit der Front gegen eine Böschung. Durch aufgewirbelten Schmutz und Steine wurden zwei andere Autos am Lack beschädigt. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.

In der Nacht zum zweiten Feiertag ereigneten sich im Dienstbezirk der Frankenberger Polizeistation trotz Glätte und am Morgen einsetzenden Schneefalls nur Bagatellunfälle. Im Großraum Haina rutschten einige Autos in den Graben, verletzt wurde aber niemand.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

DODENHAUSEN/HADDENBERG. Einen Hochdruckreiniger haben unbekannte Einbrecher aus dem Maschinenraum eines landwirtschaftlichen Betriebs gestohlen. Der Hof liegt an der Strecke zwischen Dodenhausen und Haddenberg.

Die Unbekannten drangen in der Nacht zu Freitag zu einem nicht näher bekannten Zeitpunkt in ein Gebäude des landwirtschaftlichen Betriebes an der Landesstraße 3296 zwischen Dodenhausen und Haddenberg ein. Um dort in den Maschinenraum des Betriebes zu gelangen, wurde ein Fenster kurzerhand komplett herausgebrochen. Damit nicht genug, wurde auch noch eine Holztür gewaltsam aufgedrückt.

Abgesehen hatten es die Diebe auf einen Hochdruckreiniger der Marke Nilfisk, Typ Poseidon, im Wert von 1350 Euro. Hinweise auf die Täter oder zum Verbleib des blauen Hochdruckreinigers erbittet die Polizeistation in Frankenberg, Telefon 06451/7203-0.

Anzeige:

Publiziert in Polizei

HADDENBERG/FISCHBACH. Ein heiß gelaufener Motor hat am Samstagnachmittag den Brand eines Schleppers ausgelöst. Das Feuer griff auf den mit Stroh beladenen Anhänger über.

Der 72 Jahre alte Fahrer, ein Landwirt aus der Großgemeinde Haina (Kloster), blieb bei dem Brand unverletzt. Am Traktorgespann entstand dagegen Totalschaden, den die zuständige Frankenberger Polizei am Sonntag mit 3500 Euro bezifferte.

Den Angaben zufolge war der Traktorfahrer am Samstag gegen 16 Uhr von Haddenberg kommend in Richtung Fischbach unterwegs, als der Motor an einer Steigung heiß lief und Feuer fing. Die Flammen erfassten zunächst den gesamten Schlepper vom Typ John Deere, dann griffen sie auf den mit Strohballen beladenen Anhänger über. Dort fand das Feuer reichlich Nahrung.

Die alarmierten Feuerwehren aus Haina, Battenhausen, Dodenhausen und Löhlbach ließen das Gespann kontrolliert abbrennen, hieß es am Sonntag weiter. Die Landesstraße 3296 blieb längere Zeit voll gesperrt. Erst gut eine Woche zuvor war bei Rhoden eine Rundballenpresse in Brand geraten (112-magazin.de berichtete, hier klicken).


Auf der Strecke war es im Juni zu einem schweren Unfall gekommen:
22-Jährige überschlägt sich: Schwer verletzt eingeklemmt (11.06.2012, mit Video und Fotos)

Publiziert in Feuerwehr

HADDENBERG. Eine 22-jährige Frau aus Frankenberg hat sich am Montagabend auf der Landesstraße 3296 zwischen Haddenberg und Fischbach mit ihrem Peugeot überschlagen. Sie wurde schwer verletzt und im Auto eingeklemmt.

Feuerwehrleute befreiten die junge Frau mit einem hydraulischen Rettungsgerät. Sie wurde nach der Erstversorgung durch einen zufällig hinzukommenden Arzt sowie durch die Besatzung eines Rettungswagens und die Frankenberger Notärztin ins Kreiskrankenhaus nach Frankenberg eingeliefert.

Die junge Frau war am Abend gegen 18.30 Uhr in Richtung Bergfreiheit unterwegs, als sie etwa auf halber Strecke zwischen Haddenberg und Fischbach aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über über Kleinwagen verlor. Der weiße Peugeot kam nach links von der Straße ab, streifte auf dem Grünstreifen am Waldrand mindestens einen hölzernen Telefonmaste, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Fahrzeugdach am linken Straßenrand liegen.

Neben dem Rettungsdienst rückten die alarmierten Feuerwehren aus Löhlbach mit 15 und Dodenhausen mit sieben Einsatzkräften aus. Unter Leitung des Löhlbacher Wehrführers Wilfried Wilhelmi trennten die Brandschützer die Fahrertür mit hydraulischem Gerät ab und befreiten die junge Frau gemeinsam mit dem Rettungsdienst. Nach den Worten Wilhelmis war die 22-Jährige "kurios eingeklemmt im Fahrzeug". Die Fahrerin habe sich kopfüber in dem auf dem Dach liegenden Wagen befunden, mit dem Kopf im Sitz und den Beinen über dem Lenkrad.

Ein ursprünglich über die Leitstelle zur Unfallstelle beorderter Rettungshubschrauber war den Angaben zufolge nicht mehr erforderlich und flog daher auch nicht bis zum Unglücksort. Am Peugeot entstand Totalschaden. Die Strecke zwischen Haddenberg und Fischbach, auf der es schon mehrere teils schwere Unfälle gab, blieb während der Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt. Feuerwehrleute leiteten den Verkehr in Absprache mit der Polizei um.

Publiziert in Retter

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige