Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Vollsperrung

MARSBERG. Zu einem schweren Unfall kam es am Donnerstag gegen 17 Uhr auf dem Bahnübergang in der Straße "Lange Ricke" bei Marsberg. Ein 21-jähriger Rollerfahrer stieß mit einem Regionalexpress zusammen.

Der junge Mann aus Marsberg wurde nach Angeben der Polizei bei der Kollision schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen war der Marsberger trotz der abgesenkten Bahnschranken in den Gefahrenbereich gefahren. Als er vermutlich den Zug bemerkte, blieb er unmittelbar vor den Gleisen stehen. Trotzdem wurde das Kleinkraftrad vom Zug erfasst. Der Rollerfahrer wurde weggeschleudert und blieb mit schweren Verletzungen am Gleisbett liegen.

Ein Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Unfallklinik. Aufgrund des Vorfalls erlitt der Zugführer einen Schock. Die 20 Fahrgäste aus dem Zug blieben unverletzt.Bis 18.45 Uhr musste der Bahnverkehr eingestellt werden. (ots/r)

-Anzeige-



Publiziert in HSK Retter
Dienstag, 15 September 2020 08:13

Bauarbeiten in der Ortsdurchfahrt Volkmarsen

VOLKMARSEN. Hessen Mobil erneuert die Fahrbahn der Landesstraße 3080 zwischen dem Abzweig zur Kreisstraße 4 nach Külte und dem Bahnhof Volkmarsen in mehreren Abschnitten.

Nun beginnen die Arbeiten an dem Abschnitt zwischen dem Autohaus Mensch und dem Aldi-Markt innerhalb der Ortsdurchfahrt von Volkmarsen. Dieser Abschnitt ist vom 16. bis 25. September für den Verkehr voll gesperrt. Die großräumige Umleitung bleibt bestehen. Die Verkehrsteilnehmer, die von Wetterburg in Richtung Volkmarsen unterwegs sind, werden über Neu-Berich und Lütersheim geführt.

Die Umleitung für den Verkehr von Volkmarsen in Richtung Wetterburg erfolgt über Herbsen und Külte. Die Zufahrt zum Logistikzentrum in der Rudolf-Diesel-Straße erfolgt über die Landesstraße aus Richtung Wetterburg. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

LANDKREIS WALDECK-FRANKENBERG. Hessen Mobil erneuert im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg die Fahrbahn der Kreisstraße K 39 zwischen dem Bad Wildunger Stadtteil Hüddingen und Edertal-Gellershausen.

Bereits seit Anfang August ist der Abschnitt zwischen Hüddingen und der Kreuzung mit der Kreisstraße K 38 (Albertshausen - Frebershausen) gesperrt. Ab dem 22. August erfolgt zusätzlich die Sperrung des Abschnitts der K 39 zwischen der Kreuzung zur K 38 und Gellershausen. Auf diesem Abschnitt werden im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg drei Amphibiendurchlässe ausgetauscht.

Die K 38 zwischen Albertshausen und Frebershausen bleibt befahrbar. Da auch im Bereich der Kreuzung mit der K 39 die Fahrbahn erneuert wird, muss dort eine halbseitige Sperrung mit Baustellenampel eingerichtet werden. Die Umleitung für den Verkehr der K 39 führt von Gellershausen über Frebershausen, Albertshausen und Reinhardshausen und weiter zur B 253 nach Hundsdorf. Die Umleitungsstrecke ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Die nun noch anstehenden Arbeiten werden in etwa zwei bis drei Wochen abgeschlossen sein. Dann ist die K 39 zwischen Hüddingen und Gellershausen wieder durchgängig befahrbar. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert bei dieser Maßnahme insgesamt rund 480.000 €. Hessen Mobil und der Landkreis Waldeck-Frankenberg bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.


Publiziert in Baustellen

FRANKENBERG/VÖHL. Erneut mussten Beamte der Polizeistation Frankenberg am späten Samstagabend zu einem schweren Unfall ausrücken - ein Pkw war auf der Bundesstraße 252 etwa in Höhe der "Hessensteinkurve" gegen einen Straßenbaum gefahren, die Ursache konnte noch nicht ermittel werden, Bremsspuren waren nicht zu erkennen. Bis 3 Uhr am Sonntagmorgen war die B 252 zwischen Ederbringhausen und Viermünden für den Verkehr gesperrt worden.

Etwa 45 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus  Schmittlotheim, Kirchlotheim, Altenlotheim und Herzhausen waren im Einsatz, dazu zwei RTW aus Dalwigksthal und Herzhausen, der Notarzt aus Frankenberg sowie die Unterstützungsgruppe örtliche Einsatzleitung aus Vöhl. Alarmiert wurde um 23.40 Uhr, zu einem Alleinunfall. Während die 56-jährige Beifahrerin aus Schöffengrund (Lahn-Dill-Kreis) den Unfall nicht überlebte, wurde der Fahrer (63) mit schwersten Verletzungen ins Krankenhaus nach Frankenberg transportiert - sein Gesundheitszustand ist nach Angaben der Ärzte kritisch.

Nach Angaben der Polizei war der 63-jährige Fahrer eines weißen Hyundai 20 i und seine Ehefrau gegen 23.30 Uhr auf der B 252 von Korbach kommend in Richtung Frankenberg unterwegs. Ausgang einer langgezogenen Rechtskurve (Hessensteinkurve) kam der Hyundai nach rechts auf den Grünstreifen,  befuhr diesen etwa 30 Meter und prallte frontal gegen einen Straßenbaum.

Nachfolgende Verkehrsteilnehmer setzten den Notruf bei der Leitstelle Waldeck-Frankenberg ab und sicherten die Unfallstelle. Ersthelfer kümmerten sich um die beiden Autoinsassen, konnten der Beifahrerin aber nicht mehr helfen. Der eintreffende Notarzt reanimierte den Fahrer, für die Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Parallel dazu ließ Gemeindebrandinspektor Marco Amert die Unfallstelle ausleuchten, setze Posten an den Abfahrten Ederbringhausen und Viermünden ein, die den Verkehr umleiteten und unterstütze den eingetroffenen Gutachter mit schwerem Gerät. Unter anderem mussten die Türen aus den Fahrzeugwrack geschnitten werden.

Geschätzt wird der Sachschaden an dem Hyundai auf 10.000 Euro. Die Sperrung der Bundesstraße252 in diesem Bereich dauerte bis 3 Uhr. Das Abschleppunternehmen AVAS aus Frankenberg wurde mit dem Abtransport und der Sicherstellung des Fahrzeugs beauftragt. Um Licht ins Dunkel zu bringen, bittet die Polizei Personen, die Zeugen des Geschehens waren oder denen ein weißer Hyundai i20 mit der Ortskennziffer LDK im genannten Zeitraum aufgefallen ist, unter der Rufnummer 06541/72030 mit der Polizeistation Frankenberg Kontakt aufzunehmen. (112-magazin.de)

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 05 August 2020 07:58

Baumfällarbeiten an der K 30 - Vollsperrung

VÖHL.  Aus Gründen der Verkehrssicherheit  muss die Kreisstraße 30 zwischen dem Vöhler Ortsteil Marienhagen und der Anschlussstelle zur Bundesstraße 252 für den Verkehr voll gesperrt werden.

Die Kreisstraße muss wegen kurzfristig erforderlichen Baumfällarbeiten vom 6. bis 7. August sowie vom 10. bis 11. August voll gesperrt werden. Umgeleitet wird über die Landesstraße 3084 nach Herzhausen, die Umleitung in beiden Richtungen ist ausgeschildert, teilt Hessen-Mobil in einer Pressemeldung mit.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen
Sonntag, 02 August 2020 07:47

Vollsperrung zwischen Lengefeld und Goldhausen

KORBACH. Hessen Mobil erneuert ab Montag, den 3. August schadhafte Stellen auf der L 3083 zwischen Lengefeld und dem Abzweig zur K 56 nach Goldhausen. Aufgrund zu geringer Restdurchfahrtsbreiten und zum Schutz der Mitarbeiter muss in der Zeit vom 3. bis voraussichtlich 5. August 2020 die Strecke für den Verkehr voll gesperrt werden. Die Umleitung führt von Lengefeld über die K 58 nach Lelbach und weiter über die Bundesstraße 251 bis Bömighausen. Von dort folgt die Strecke der L 3437 und L 3083 nach Goldhausen. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

-Anzeige-



Publiziert in Baustellen

EDERTAL/BAD WILDUNGEN. Im Auftrag des Landkreises Waldeck-Frankenberg erneuert Hessen Mobil die Fahrbahn der Kreisstraße 39 zwischen dem Bad Wildunger Stadtteil Hüddingen und dem Edertaler Ortsteil Gellershausen auf einer Gesamtlänge von rund vier Kilometern.

Die neue Fahrbahn erhält eine acht Zentimeter starke Asphalttragschicht und eine drei Zentimeter starke Asphaltdeckschicht. In einigen Abschnitten werden die Bankette zusätzlich befestigt. Auch die Straßenentwässerung wird ausgebessert und neue Straßenabläufe eingebaut. Am Mittwoch, den 5. August, beginnt der erste Bauabschnitt auf einer Länge von rund 1,6 Kilometern zwischen dem Ortsausgang Hüddingen und der Kreuzung mit der K 38. Deshalb muss diese Strecke bis voraussichtlich zum 11. September dieses Jahres für den Verkehr voll gesperrt werden.

Die Umleitung verläuft über die K 38 nach Reinhardshausen und weiter über die K 40, K 43 und B 253 nach Hundsdorf. Die Strecke ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Ab dem 24. August beginnen die Bauarbeiten im zweiten Abschnitt zwischen Gellershausen und der Kreuzung mit der K 38. Die dann eingerichtete Umleitungsstrecke wird rechtzeitig vor Baubeginn bekannt gegeben. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg investiert bei dieser Maßnahme rund 480.000 Euro. Hessen Mobil und der Landkreis Waldeck-Frankenberg bitten Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

WEGA/WELLEN. Hessen Mobil erneuert ab dem 30. Juli schadhafte Stellen auf der Landesstraße 3218 zwischen dem Bad Wildunger Stadtteil Wega und Edertal-Wellen. 

Aufgrund zu geringer Restdurchfahrtsbreiten und zum Schutz der Mitarbeiter muss in der Zeit vom 30. Juli bis zum 3. August 2020 die Strecke für den Verkehr voll gesperrt werden.

Die Umleitung führt von Wega über die Landesstraße 3086 nach Anraff und weiter bis Bergheim. Von dort folgt die Strecke der Landesstraße 3383 nach Wellen.

Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen. (Hessen Mobil)

- Anzeige -


Publiziert in Baustellen

HAINA. Verkehrsteilnehmer müssen sich auf eine fünftägige Vollsperrung der Landesstraße 3037 einstellen. 

Mitarbeiter von Hessen Mobil bessern an der Landesstraße zwischen Sehlen und Bockendorf die Fahrbahn aus. Aus diesem Grund muss der Abschnitt vom 6. bis zum 10. Juli voll gesperrt werden. Die Umleitung führt über Haina und ist in beiden Richtungen ausgeschildert.

Hessen Mobil bittet Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die mit der Baumaßnahme verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-


Publiziert in Baustellen

LICHTENFELS. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat Hessen Mobil mit der grundhaften Erneuerung der sanierungsbedürftigen Orkebrücke in Lichtenfels-Münden beauftragt. Aus diesem Grund muss die Brücke der K 49 in der Ortslage von Lichtenfels-Münden in der Zeit vom 6. Juli bis voraussichtlich 9. Oktober 2020 für den Durchgangsverkehr voll gesperrt werden.

Die Umleitung erfolgt von Münden über die Landesstraße 617 nach Dalwigksthal und von dort über die L 3017 nach Sachsenberg. Ab Sachsenberg folgt die Umleitungsstrecke der Kreisstraße 48 nach Neukirchen. Die Umleitung ist in beiden Richtungen ausgeschildert. Für die Anlieger ist eine innerörtliche Verkehrsführung vorgesehen.

Rund 430.000 Euro investiert der Landkreis Waldeck-Frankenberg in diese Baumaßnahme. Hessen Mobil bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die notwendige Maßnahme sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-



Publiziert in Polizei
Seite 6 von 77

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige