Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Obere Stadtmauer

VOLKMARSEN. Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmittag im Steinweg in Volkmarsen - eine Person wurde leicht verletzt, es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Um 12.13 Uhr befuhr eine 65-Jährige mit ihrem Renault Kangoo den Steinweg in Richtung Arolser Straße. Auf Höhe der Straße "Obere Stadtmauer" übersah die Frau eine vorfahrtberechtigte 40-Jährige, die den Steinweg mit ihrem Audi A4 überqueren wollte - im Kreuzungsbereich kollidierten die Fahrzeuge miteinander.

Durch den Zusammenprall wurde die 40-Jährige aus Volkmarsen leicht verletzt, eine Rettungswagenbesatzung kümmerte sich vor Ort um die Frau. Die Unfallverursacherin aus Breuna überstand den Unfall unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Der Fahrer eines Lkws mit Kastenaufbau verursachte am 19. Juli in Volkmarsen an einem Haus in der Straße "Obere Stadtmauer" erheblichen Sachschaden.

Nach Auskunft der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 11.40 Uhr, als der 7,5-Tonner in Richtung Nordhessenhalle unterwegs war. Aufgrund der eingeengten Fahrbahn musste der Fahrzeugführer etwas ausweichen und "rasierte" dabei vom Dach des Hauses mit der Nummer 65 die Dachrinne, sowie das Fallrohr ab. Danach entfernte sich der Fahrer.

Zeugen berichteten der Polizei, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen cremefarbigen Lkw (vermutlich 7,5 Tonner) mit Werbeaufschrift gehandelt habe. Zum Kennzeichen konnten die Zeugen keine Angaben machen.

Weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/97990 in Verbindung zu setzen. Die Ordnungshüter gehen davon aus, dass der Kastenwagen ebenfalls Beschädigungen aufweist.

Dem Fahrer des Lieferfahrzeugs legen die Beamten nahe, sich umgehend bei der Polizei zu melden, um Weiterungen zu vermeiden. (112-magazin)

-Anzeige-


Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Viel Mühe hat sich ein Einbrecher in Volkmarsen gegeben. Der erhofft "Lohn" für die harte Arbeit blieb allerdings aus.

In der Zeit von Samstagnachmittag bis Montagmorgen 10 Uhr, brach ein unbekannter Täter in Volkmarsen in der Straße Obere Stadtmauer in ein Einfamilienhaus ein. Dazu zerschlug der Täter ein Kellerfenster und stieg ins Objekt ein. Vom Kellerbereich führt eine Treppe zum Wohnbereich, der allerdings durch eine verschlossene Tür gesichert war. Der Täter versuchte die Tür aufzuhebeln, scheiterte aber und gab sein Vorhaben  schließlich auf.

Anschließend verließ er das Haus ohne Beute auf dem gleichen Weg, wie er gekommen war. Der Sachschaden beträgt 150 Euro. Hinweise die zur Aufklärung der Tat beitragen können, nimmt die Polizeistation Bad Arolsen unter der Rufnummer 05691/9799-0 entgegen. (ots/r)

Anzeige:



Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Ein drei Jahre altes Mädchen ist bei einem starken Bremsmanöver gegen die Frontscheibe des mütterlichen Autos geprallt. Die Kleine hatte zwar in einem Kindersitz gesessen, war aber laut Polizei nicht angeschnallt.

Die 31 Jahre alte Mutter aus Bad Arolsen war am Dienstagnachmittag mit ihrer drei Jahre alte Tochter auf dem Beifahrersitz in Volkmarsen unterwegs. Mit ihrem Mercedes der A-Klasse befuhr die Frau gegen 15.10 Uhr die Straße Heumarkt aus Richtung Pfortenstraße kommend in Richtung Obere Stadtmauer. Als sich an der Einmündung zur Müggenbicke von rechts ein Auto näherte, das Vorfahrt hatte, bremste die 31-Jährige stark ab.

Dadurch wurde das ungesicherte Kind aus dem Sitz und mit dem Kopf gegen die Frontscheibe geschleudert. Der Aufprall war so heftig, dass die Windschutzscheibe beschädigt wurde. Das Kind hatte dabei aber Glück im Unglück und kam offenbar mit leichten Verletzungen davon. Vorsorglich lieferten Rettungskräfte die Dreijährige in ein Paderborner Krankenhaus ein.

Warum das Mädchen in seinem Kindersitz nicht angegurtet gewesen war, stand am Mittwoch nicht fest. (pfa) 

Anzeige:


{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

VOLKMARSEN. Während ein Autofahrer aus Warburg in einer Gaststätte in Volkmarsen speiste, hat ein Unbekannter seinen Wagen angefahren und einen Schaden von mindestens 1100 Euro hinterlassen. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht.

Der Warburger hatte seinen blaugrünen VW Golf Kombi am Freitagabend in der Zeit von 19.30 bis 21 Uhr in der Straße Obere Stadtmauer in der Nähe einer Gaststätte am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als der Mann nach dem Essen zu seinem Wagen zurückkehrte, sorgte eine Entdeckung an der Fahrertür für einen bitteren Beigeschmack: Die Tür war völlig eingebeult und muss nach Einschätzung der Polizei ausgetauscht werden.

Die Besatzung einer Streife fand rote Fremdfarbe des Verursachers, der in Richtung Steinweg gefahren sein muss, an der Autotür. Die Ermittler schließen nicht aus, dass die kräftige Beule von einem schwenkenden Anbaugerät eines Traktors verursacht worden sein könnte. Wer zur Aufklärung der Unfallflucht beitragen kann, meldet sich bei der Polizeistation in Bad Arolsen, Telefon 05691/9799-0.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Publiziert in Polizei

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige