Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Dainrode

Montag, 13 Juni 2022 17:35

Alleinunfall auf Bundesstraße 253

LÖHLBACH/DAINRODE. Ein Alleinunfall hat sich am Montagnachmittag (13. Juni 2022) auf der Bundesstraße 253 ereignet.

Gegen 15.40 Uhr wurden die Frankenberger Polizei und eine Rettungswagenbesatzung zur Bundesstraße 253 alarmiert. Eine 21-Jährige war mit ihrem roten Ford Fiesta von Löhlbach in Richtung Dainrode gefahren. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet der Ford in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Straßenschild und blieb anschließend im Straßengraben stehen.

Durch den Zusammenprall wurde das Straßenschild samt Fundament aus dem Boden gerissen. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und von der alarmierten Rettungswagenbesatzung versorgt.

Den Gesamtsachschaden schätzen die Beamten der Frankenberger Polizei auf etwa 4000 Euro.

Link: Unfallstandort Bundesstraße 253 (13. Juni 2022)

Publiziert in Polizei

DAINRODE/LÖHLBACH. Ein Verkehrsunfall ereignete sich in den Mittagsstunden des 10. Juni 2022 auf der Bundesstraße 253. Dabei wurden die vier Mitfahrenden im vorderen Auto, sowie die 26-jährige Beifahrerin des Touareg-Fahrers, beide aus der Gemeinde Burgwald, verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Gegen 12.20 Uhr wollte der Fahrzeugführer eines VW ID.3 zwischen Dainrode und Löhlbach von der Bundesstraße nach links in Richtung Birkenhof abbiegen. Der von hinten herannahende Fahrer (29) eines VW Touareg bemerkte dies zu spät und prallte ungebremst in das Heck des vorausfahrenden Elektrofahrzeugs. Durch den starken Zusammenprall wurden insgesamt fünf Personen verletzt - der alarmierte Rettungsdienst brachte die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Beide Fahrer blieben nach ersten Informationen unverletzt.

Unter der Leitung von Andre Hesselbein wurden außerdem die Feuerwehren Frankenau, Dainrode und Allendorf (Hardtberg) alarmiert. Die Kameradinnen und Kameraden sperrten die Straße ab, nahmen ausgelaufene Betriebsstoffe auf und unterstützen den Abschleppdienst AVAS. Den Gesamtsachschaden an den beiden Fahrzeugen und am beladenen Anhänger des Touareg schätzen die Beamten der Polizei in Frankenberg auf etwa 84.000 Euro. 

AVAS rückt aus

Wie immer bei brenzligen Situationen wurde das Bergungsunternehmen AVAS aus Frankenberg angefordert. Nicht zuletzt, weil die Bergung eines beschädigten Elektroautos enorme Risiken birgt. Aus diesem Grund hatten sich Ralf Schmidt aus Frankenberg und Eike Ludwig aus Schwalmstadt dafür entschieden, das neue LiBa-Rescue System zu kaufen, um solche Situationen besser meistern zu können. Zunächst mussten die beiden Fahrzeuge, die sich ineinander verkeilt hatten, mit Seilwinden auseinandergezogen werden. Danach wurde das Fahrzeug mit dieser speziellen brandsicheren Decke eingepackt und per Lkw in die sogenannte Quarantäne gefahren. Dort muss das Fahrzeug fünf Tage isoliert stehen bleiben, erst danach kann die Batterie vom Fahrzeug getrennt werden.

Publiziert in Polizei

FRANKENAU. Vermutlich führte ein medizinischer Notfall zu einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 253 zwischen Dainrode und Löhlbach.

Gegen 17.50 Uhr am Samstag meldete ein Ersthelfer einen Unfall zwischen Dainrode und Löhlbach, direkt an der Bundesstraße 253. Polizeikräfte aus Frankenberg, ein Notarzt und Rettungssanitäter rückten aus, um den 74-jährigen Fahrer eines silbergrauen Mercedes-Benz aus seiner Situation zu befreien. Bei Eintreffen der Retter wurde der in Rheinbach (NRW) wohnende Fahrer bereits von Ersthelfern versorgt. Nach der medizinischen Erstversorgung ging es mit dem RTW ins Krankenhaus nach Bad Wildungen - dort wurde der Mann stationär aufgenommen.

Zeugen hatten berichtet, dass der 74-Jährige auf der Fahrt von Löhlbach in Richtung Dainrode in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sei und den Benz auf einem Baumstumpf aufgebockt habe. Am E 350 entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den die Polizei mit 10.000 Euro angibt.

-Anzeige-

Publiziert in Retter
Mittwoch, 27 April 2022 09:17

Schadstellensanierung auf der Bundesstraße 253

FRANKENBERG. Hessen Mobil bessert Teile der Fahrbahn der Bundesstraße B 253 zwischen dem Frankenauer Stadtteil Dainrode und dem Hainaer Ortsteil Löhlbach aus. 

Deshalb muss die Strecke von Montag (2. Mai) bis Mittwoch (4. Mai) für den Verkehr vollständig gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt großräumig aus Richtung Dainrode über Frankenau,  Frebershausen, Gellershausen, Kleinern, Giflitz, die Bundesstraße 485 in Richtung Kassel, Fritzlar und Bad Wildungen.

Aus Richtung Lölbach wird der Verkehr über Haina (Kloster), Mohnhausen, Römershausen und Friedrichshausen in Richtung Frankenberg geführt. Die Umleitungsstrecken sind ausgeschildert. Hessen Mobil bittet sämtliche Verkehrsteilnehmenden um Verständnis für die notwendige Maßnahmen sowie die damit verbundenen verkehrlichen Einschränkungen.

-Anzeige-

Publiziert in Baustellen

DAINRODE/GEISMAR. Zwei Personen wurden bei einem Alleinunfall auf der Bundesstraße 253 am Samstagvormittag verletzt.

Ein 39-Jähriger aus Frankenberg fuhr gegen 11.50 Uhr auf der Bundesstraße von Dainrode in Richtung Geismar. Auf der glatten Fahrbahn verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Hyundai Santa Fe und geriet ins Rutschen.

Das Fahrzeug kam von der Fahrbahn ab und schleuderte durch den Straßengraben, wo es schließlich stehen blieb. Zwei Mitfahrer im Hyundai wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 4000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

DAINRODE/LÖHLBACH. Eine Leserin von 112-magazin.de hat am Dienstagabend (8. März 2022) einen Hund in einem Waldstück zwischen Dainrode und Löhlbach gefunden - nun werden die Eigentümer des Tieres gesucht.

Der zutrauliche Rüde lief gegen 22 Uhr über die Straße und wurde von der aufmerksamen Finderin in Sicherheit gebracht. Am Geschirr des Hundes befindet sich leider keine Marke, die Rückschlüsse auf die Eigentümer gibt. Dem Tier geht es natürlich gut.

Unter der Telefonnummer 01734784155 können die Eigentümer sich bei unserer Leserin melden. 

- Anzeige -

Publiziert in Retter
Dienstag, 25 Januar 2022 14:32

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 253

LÖHLBACH/DAINRODE. Nebel, eine nasse Fahrbahn und nichtangepasste Geschwindigkeit führten am 25. Januar auf der Bundesstraße 253 zu einem Alleinunfall mit Sachschaden.

Nach Informationen der Polizei war eine Frau (41) aus Frankenau, gegen 2.30 Uhr, mit ihrem silbergrauen Audi von Löhlbach kommend, in Richtung Dainrode unterwegs. Ausgangs einer Linkskurve kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich, bevor der Wagen unsanft im Wald landete. Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass der Motorblock herausgerissen wurde. 

Wie durch ein Wunder kam die 41-Jährige mit leichten Blessuren davon und konnte die Polizei verständigen. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Nicht mehr fahrbereit musste das Fahrzeug von der Firma Landau abgeschleppt werden.

Publiziert in Polizei
Freitag, 14 Januar 2022 09:12

Bei Überholvorgang Lkw touchiert

LÖHLBACH. Unverständnis zeigte am Donnerstag ein 33-jähriger Berufskraftfahrer auf der Bundesstraße 253 - trotz schwieriger Sichtverhältnisse wurde sein Lkw von einem Auto überholt.

Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, befuhr der 33-Jährige aus Netphen gegen 18.45 Uhr mit seinem 40-Tonner die B 253 von Löhlbach in Richtung Dainrode. Seine Geschwindigkeit passte der Fahrer den Sichtverhältnissen an. Dunkelheit, Nebel und eine feuchte Fahrbahn hinderten einen bislang unbekannten Fahrer in seinem Pkw aber nicht, die Sattelzugmaschine zu überholen.

Ein entgegenkommendes Fahrzeug musste stark abbremsen, um eine Kollision zu vermeiden. Der Überholende scherte zu früh nach rechts ein und touchierte mit seiner rechten Seite das Führerhaus des Lkws. Dabei wurde die Beleuchtungseinheit an der Zugmaschine stark beschädigt. Die hinzugerufene Polizeistreife schätzt den Schaden am Lkw auf 500 Euro.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Von dem Fluchtfahrzeug liegen derzeit noch keine Angaben vor - bekannt ist nur, dass es sich um einen dunklen Pkw handeln soll. Hinweise nimmt die Polizei in Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

 

Publiziert in Polizei

LÖHLBACH/DAINRODE. Am Freitagnachmittag ereignete sich ein Alleinunfall auf der Bundesstraße 253.

Eine 18-Jährige war mit ihrem weißen Suzuki Swift von Löhlbach kommend in Richtung Dainrode unterwegs, bis sie kurz hinter dem Abzweig nach Altenhaina aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam, gegensteuerte, sich überschlug und anschließend im linken Straßengraben auf dem Dach zum Liegen kam.

Gegen 14.30 Uhr wurden die Wehren Dainrode, Löhlbach, Frankenau, Ellershausen, Louisendorf und Allendorf-Hardtberg unter dem Alarmkürzel "HKLEMM 1 Y" alarmiert. Die Kameradinnen und Kameraden rückten mit etwa 35 Einsatzkräften aus. Ebenfalls auf den Plan gerufen wurden ein RTW, ein NEF und ein Funkwagen der Polizeistation Frankenberg.

Glücklicherweise stellte sich beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte heraus, dass die Fahrerin nicht eingeklemmt ist. Unter Einsatzleitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors André Hesselbein wurde die Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut, die Unfallstelle abgesichert und der Brandschutz sichergestellt.

Nach medizinischer Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde die Verletzte in ein Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützen im Nachgang beim einsammeln von Trümmerteilen und Glasscherben. Das verunfallte Fahrzeug wurde vom Abschleppdienst Landau abtransportiert und der entstandene Schaden von den Beamten mit etwa 6.000 Euro beziffert - es entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Während der Einsatzarbeiten war die Bundesstraße 253 voll gesperrt. Gegen 16 Uhr war der Einsatz beendet.

- Anzeige -

Publiziert in Feuerwehr
Sonntag, 04 Juli 2021 18:40

Alkohol im Blut: VW landet im Straßengraben

LÖHLBACH/FRANKENBERG. Erneut musste ein Mann aus Waldeck-Frankenberg seinen Führerschein aushändigen - er war mit seinem Volkswagen von der Straße abgekommen und im Graben gelandet.

Auf gut 1000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden am schwarzen VW eines Mannes aus Löhlbach. Dieser war gegen 6.30 Uhr am Sonntag von Dainrode  kommend auf der Bundesstraße 253 unterwegs gewesen und wollte augenscheinlich zu seiner Wohnadresse fahren. In einer scharfen Linkskurve geriet der schwarze Volkswagen, vermutlich wegen eines Fahrfehlers, ins Schleudern und landete im Flutgraben.

Die hinzugerufene Polizei nahm den Unfall auf und bemerkte dabei, dass der Fahrer wohl unter dem Einfluss alkoholischer Getränke stand. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab dann einen Promillewert, der deutlich über dem Zulässigen lag. Im Nachgang musste sich der 29-Jährige einer Blutprobe im Krankenhaus unterziehen. Den Führerschein des Fahrers beschlagnahmten die Beamten.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 8

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige