Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Allendorf

Dienstag, 21 Juni 2022 10:06

Zwei Fahrräder aus Carport gestohlen

ALLENDORF. In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter zwei Pedelecs aus einem Carport in der Straße "In der Hute" in Allendorf (Eder). Die Fahrräder waren mit einem Schloss gesichert. Es handelt sich um ein grau-grünes Bike der Marke Cube (Typ Acid-One) sowie eins der Marke Conway. Der Wert der beiden Pedelecs liegt bei über 5000 Euro.

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei
Mittwoch, 15 Juni 2022 09:47

Feuerwehr Allendorf löscht Pkw

ALLENDORF (EDER). Ausrücken musste am Dienstagnachmittag die Freiwillige Feuerwehr Allendorf zu einem Pkw-Brand im Kreisverkehr an der Bundesstraße 236 zwischen Battenfeld und Allendorf. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand rückte die Freiwillige Feuerwehr Allendorf am 14. Juni, gegen 18.15 Uhr, zu einem Löscheinsatz an der Bundesstraße 236 aus. Der Fahrer (64) eines in Marburg-Biedenkopf (MR) zugelassenen schwarzen Renault hatte Rauch aus der Motorhaube austreten sehen und musste deshalb sein Fahrzeug im Bereich Riedweg zum Stehen bringen.

Innerhalb kürzester Zeit stand der Motorraum des Renault in Vollbrand. Die alarmierte Feuerwehr rückte an und konnte unter Einsatz von Löschschaum das Feuer schnell ablöschen. Am Renault des 64-jährigen Mannes aus Münchhausen entstand Totalschaden. Die Polizei geht von einem technischen Defekt mit einer Schadenssumme von mindestens 3000 Euro aus.

-Anzeige-

Publiziert in Feuerwehr

ALLENDORF. Zu einem Unfall mit Personenschaden ist es am Sonntagvormittag (12. Juni) in Allendorf (Eder) gekommen.

Um 11.28 Uhr befuhr ein 86-Jähriger mit seinem silberfarbenen Opel die Ringstraße in Allendorf. In Höhe der Hausnummer 9 wollte der Senior in eine Parkbucht einfahren. Hierbei rutschte er nach eigenen Angaben vom Brems- auf das Gaspedal - der Opel beschleunigte und stieß frontal in die Glasfront einer Bäckerei. Beim Versuch zurückzusetzen, fuhr der Battenberger versehentlich weiter in den Verkaufsraum und blieb schlussendlich vor dem Verkaufstresen stehen. 

Durch das herumgeschleuderte Mobiliar wurden zwei Kunden im Verkaufsraum leicht verletzt - die Betroffenen konnten vor Ort behandelt werden. Der 86-Jährige blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Am Opel entstand Sachschaden in Höhe von etwa 6000 Euro. Den Schaden an und in der Bäckerei schätzen die Beamten der Polizeistation Frankenberg auf etwa 18.000 Euro.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

ALLENDORF. Eine schwerverletzte Person, Sachschäden und eine mehrstündige Straßensperrung sind das Ergebnis eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend auf der Bundesstraße 236 ereignet hat.

Nach Polizeiangaben befuhr ein 23-Jähriger aus Battenberg gegen 17.20 Uhr die B 236 von Allendorf in Richtung Bromskirchen. In einer langgezogenen Rechtskurve geriet der Opel aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte frontal in eine entgegenkommende Zugmaschine. Während der 34-jährige Weißrusse den Crash unverletzt überstand, wurde der Battenberger schwer verletzt. Ersthelfer bemühten sich um den 23-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungsdienste. Sein Astra musste mit Totalschaden abgeschleppt werden.

Auch der Scania wurde im Frontbereich erheblich beschädigt. Die Reparatur an der Zugmaschine wird mindestens 6000 Euro kosten, schätzt die Polizei. Ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion des Unfalls beauftragt, die Feuerwehr war auch im Einsatz. Schwerverletzt kam der Unfallverursacher ins Krankenhaus nach Frankenberg. Die Bundesstraße 236 war wegen der Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt.  

Publiziert in Polizei

ALLENDORF(EDER). Bei einem Verkehrsunfall auf der B253 zwischen Allendorf und Haine ist am Dienstagabend ein 19 Jahre alter Mann aus Rosenthal schwer verletzt worden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber zur Uniklinik Kassel geflogen.

Der junge Mann war gegen 17:30 Uhr mit seinem Wagen aus Richtung Frankenberg in Richtung Allendorf auf der Bundesstraße unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet er nach rechts auf den Grünstreifen, fuhr einen Leuchtpfahl um, touchierte einen Baum und fuhr in den mehrere Meter tiefen Graben, wo er schließlich frontal gegen einen weiteren Baum prallte.

DRK Rettungsdienst und Notarzt aus Frankenberg versorgten den jungen Mann vor Ort und forderten zum weiteren Transport einen Rettungshubschrauber an. ADAC-Pilot Jan Weber landete den Siegener Rettungshubschrauber „Christoph 25“ direkt an der Unfallstelle auf der Bundesstraße. Nach weiterer Versorgung wurde der junge Mann mit dem Hubschrauber zur Uniklinik Kassel geflogen.

Die Bundesstraße blieb während der Rettungsarbeiten und des Hubschraubereinsatzes voll gesperrt.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, hatten Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, berichtet, dass der Wagen des jungen Rosenthalers ohne jegliche Fremdbeteiligung anderer Pkw von der Straße abgekommen war.

Publiziert in Retter
Sonntag, 08 Mai 2022 10:09

Auffahrunfall auf der Bundesstraße 253

FRANKENBERG. Zu einem Unfall mit drei beschädigten Fahrzeugen rückte die Polizei am Freitagvormittag aus - es entstand Sachschaden von 15.100 Euro.

Anhand von Zeugenaussagen befuhren gegen 9.30 Uhr ein Fahrzeugführer (21) aus Liebenau mit seinem weißen Crafter, eine 28-Jährige aus Hatzfeld mit ihrem schwarzen Volvo und eine gleichaltrige Frau aus Frankenberg mit ihrem grauen Opel Zafira die Bundesstraße 253 von Frankenberg in Richtung Battenberg.

Zwischen den Ortschaften Haine und Battenfeld musste der Vorausfahrende seinen Crafter verkehrsbedingt abbremsen. Auch die hinter ihm fahrende Frau aus Hatzfeld bremste ihren Volvo ab, nicht jedoch die Frankenbergerin in ihrem Opel. Vermutlich führte Unaufmerksamkeit und ein zu geringer Sicherheitsabstand zu dem Auffahrunfall. Mit voller Wucht stieß der Zafira ins Heck des Volvo, worauf dieser das Heck des Crafter beschädigte.

Am Volvo und am Opel entstanden ein Sachschäden von jeweils 7500 Euro. Etwa 100 Euro wird die Reparatur des Crafter kosten. Verletzt wurde niemand, hieß es aus Polizeikreisen.

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ALLENDORF. Vor dem evangelischen Kindergarten in Allendorf (Eder) hat sich am Dienstag (3. Mai 2022) eine Verkehrsunfallflucht ereignet.

Die Mutter eines Kindes hatte ihren blauen Audi A4 in der Zeit von 9 Uhr bis 10 Uhr ordnungsgemäß auf einem ausgewiesenen Parkplatz vor dem Kindergarten in der Freiherr-von-Rotsmann-Straße abgestellt. Als die Frau zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie Schäden an der Stoßstange des A4 fest - im angegebenen Zeitraum war ein Unbekannter beim Vorbeifahren oder bei einem Parkmanöver mit dem Fahrzeug der Frau kollidiert und anschließend geflüchtet.

Am Unfallort konnten die Beamten weiße Fremdfarbe am Lack des Audi feststellen. Der Sachschaden wird mit etwa 2000 Euro beziffert. Weitere Hinweise liegen bislang leider nicht vor - Zeugen können sich unter der Telefonnummer 06451/72030 bei der Polizeistation in Frankenberg melden.

- Anzeige -

Publiziert in Polizei

ALLENDORF/BROMSKIRCHEN. Ausweichen musste am Freitagnachmittag eine Frau in einem blauen Renault einem entgegenkommenden Pkw auf der Bundesstraße 236.

Nach derzeitigem Kenntnisstand war die 44-jährige Frau von Allendorf (Eder) kommend um 15.15 Uhr in Richtung ihrer Wohnadresse in Hallenberg unterwegs. Zwischen Osterfeld und Bromskirchen kam der 44-Jährigen ein Pkw auf der eigenen Spur entgegen, die Hallenberberin musste nach rechts ausweichen, der Renault kam von der Fahrbahn ab und stürzte dabei etwa 30 Meter tief einen Böschungshang hinab. Im Linspherbach kam der Twingo völlig zerstört zum Stehen.

Aus eigener Kraft konnte sich die Frau zwar befreien und den Notruf absetzen, da aber nicht klar war, ob eine Umweltverschmutzung drohte, wurden die Feuerwehren Bromskirchen/Somplar und Allendorf alarmiert. Wie Manuel Helduser mitteilte, waren keine Betriebsstoffe in den Bach gelaufen. Daher bezogen sich die Tätigkeiten auf die Absicherung der Unfallstelle. Eine RTW-Besatzung versorgte die verletzte Frau, die mit Blaulicht ins Krankenhaus nach Frankenberg gebracht wurde. Die 44-Jährige gilt als leichtverletzt.

Mit herkömmlichem Gerät konnte der Twingo nicht aus dem Hang gezogen werden, daher orderte die Polizei das auf solche Szenarien spezialisierte Abschleppunternehmen AVAS aus Frankenberg. Für die Bergungsarbeiten musste die Bundesstraße 236 nochmals voll gesperrt werden. Den Sachschaden beziffert die Frankenberger Polizei auf 8000 Euro.

Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizei Frankenberg unter der Rufnummer 06451/72030 entgegen.

Link: Unfallstandort am 1. April 2022 auf der Bundesstraße 236.

Publiziert in Polizei
Montag, 21 März 2022 07:05

Schlangenlinien offenbaren Alkoholfahrt

ALLENDORF. Am Samstag, während einer Kontrollfahrt auf der Bundesstraße 253, zwischen Battenberg und Haine, trauten Beamte der Polizeistation Waldeck-Frankenberg ihren Augen nicht. Ein vor dem Streifenwagen fahrender Toyota nutzte die Breite der Fahrbahnen so weit aus, dass die Polizei zunächst von einem medizinischen Notfall ausging.

In einem günstigen Moment setzte sich die Streife zwischen Haine und Allendorf (Eder) vor den Yaris und gab das Haltesignal, worauf der zuvor in Schlangenlinien fahrende Mann (55) tatsächlich anhielt. Bei der Kontrolle des Hatzfelders strömte Alkoholgeruch aus dem Innenraum des Fahrzeugs, sodass die Beamten einen Atemschnelltest durchführen wollten. Dies konnte nicht realisiert werden, weil dem Fahrer die nötigen koordinativen Fähigkeiten fehlten.

Im weiteren Verlauf musste sich der 55-Jährige einer Blutentnahme unterziehen. Diese ergab einen sehr deutlichen Promillewert. Im Nachgang beschlagnahmten die Beamten den Führerschein des Mannes. 

-Anzeige-

Publiziert in Polizei

ALLENDORF/EDER. Mit seinem in Dortmund zugelassenen Citroën C1 hat sich am Sonntagabend ein junger Mann überschlagen - nach einer Erstuntersuchung an der Unfallstelle wurde der in Marburg lebende 20-Jährige ins Frankenberger Krankenhaus transportiert. 

Vermutlich führte Unaufmerksamkeit am 30. Januar 2022 zu einem Alleinunfall am Kreisel in Allendorf. Gegen 20.45 Uhr befuhr der Marburger mit seinem roten Citroën die Bundesstraße 236 von Bromskirchen in Richtung Battenfeld. Aufgehalten wurde der junge Mann, vermutlich aus Unachtsamkeit, von dem Kreisel in Allendorf. Mit gehöriger Wucht kollidierte der Kleinwagen mit der Insel, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Passanten halfen dem Marburger aus dem Auto und verständigten die Leitstelle Waldeck-Frankenberg.

Neben dem C1, (Sachschaden 6000 Euro) der abgeschleppt werden musste, hat der Pkw bei der Kollision die Einfassung des Kreisels beschädigt. Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf 7500 Euro. Nach derzeitigem Kenntnisstand hat der Fahrer des Citroën Prellungen erlitten.

Publiziert in Polizei
Seite 1 von 16

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige