Ambulanzflugzeug mit Laser geblendet

Donnerstag, 13 Dezember 2012 19:10 geschrieben von

PADERBORN. Mit einem grünen Laserstrahl ist der Pilot eines Ambulanzflugzeugs mit einem Verletzen und vier weiteren Besatzungsmitgliedern an Bord auf dem Anflug zum Flughafen Paderborn/Lippstadt geblendet worden.

Der Learjet einer Luxemburgischen Flugambulanz war in Algerien gestartet. Gegen 22 Uhr befand sich das Flugzeug in einer Höhe von 500 Metern wenige Minuten vor der Landung. Mehrfach wurde ein grüner Laserstrahl auf das Cockpit gerichtet. Der Pilot konnte den Ambulanzjet jedoch nach Polizeiangaben sicher landen.

Bei den folgenden Ermittlungen wurde der Standort des unbekannten Täters auf ein Waldgebiet zwischen Salzkotten und Geseke nahe des Autohofs an der A 44 bei Steinhausen eingegrenzt. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Luftverkehrs wurde eingeleitet. Sachdienliche Hinweise auf Tatverdächtige nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.


In Siegen war im vergangenen Jahr die Crew eines Rettungshubschraubers von einem Laserpointer geblendet worden:
Christoph 25 mit Laserpointer geblendet (01.09.2011)
Mit Laserpointer Rettungshubschrauber geblendet: Täter gefasst (05.09.2011)

Letzte Änderung am Donnerstag, 13 Dezember 2012 19:21

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige