Taxifahrer ausgeraubt - Fahrgast droht mit Messer

Montag, 11 Dezember 2017 11:18 geschrieben von

SCHMALLENBERG/GRAFSCHAFT. In Grafschaft wurde am Wochenende ein Taxifahrer ausgeraubt.

Samstagmorgen, gegen 2.30 Uhr, stieg ein Fahrgast in Winterberg in ein Taxi und verlangte nach Grafschaft gefahren zu werden. Dafür gab der Fahrgast dem Taxifahrer vorab Geld in die Hand. Dieser sagte ihm, dass die Summe bis nach Grafschaft nicht ausreiche. Das Taxi kam exakt bis Oberkirchen, dann war das Geld aufgebraucht. Um die Angelegenheit zu klären weckte der Fahrer den Gast und teilte ihm dies mit. Dieser wies den Taxifahrer an weiterzufahren, was er auch tat.

Am Zielort angekommen verlangte der Taxifahrer das restliche Geld. Der Fahrgast wurde daraufhin sehr aggressiv und beleidigte den Fahrer. Anschließend behauptete er, er habe dem Fahrer mehr Geld gegeben, als der Taxifahrer jetzt angab. Daraufhin zeigte der Fahrer ihm die Banknoten, die er zuvor in Winterberg von dem Mann erhalten hatte. Dieser riss dem Fahrer das Geld plötzlich aus den Händen, drohte dem Taxifahrer damit ihn abzustechen, wenn er ihm nachkäme.

Während der Fahrer im Auto zurückblieb, flüchtete der Täter aus dem Auto in Richtung Schmallenberg. Unverzüglich informierte der Taxifahrer die Polizei. Die Fahndung nach dem Flüchtigen verlief anschließend erfolglos.

Der Flüchtige kann beschrieben werden als circa 25 Jahr alt und etwa 1,75 Meter groß. Er ist schlank, spricht akzentfrei Deutsch, hat blonde, kurze Haare und ein schmales Gesicht. Er trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine gestreifte Jeans.

Zeugen, die nähere Hinweise auf einen möglichen Tatverdächtigen haben werden gebeten sich bei der Polizei Schmallenberg unter der Rufnummer 02974/969400 zu melden.

Anzeige:


Letzte Änderung am Montag, 11 Dezember 2017 13:23

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige