Seit einem Monat verschwunden: Vermisster ist tot

Dienstag, 03 Januar 2017 20:57 geschrieben von

PADERBORN. Ein vor einem Monat vermisst gemeldeter 37-jährige Mann aus dem Riemekeviertel in Paderborn ist tot: Ein Spaziergänger entdeckte den Leichnam des Vermissten in einem Waldstück am Lippesee nordwestlich von Paderborn.

Laut Polizeibericht von Dienstag war der Tote bereits am vergangenen Donnerstag aufgefunden worden. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an, die am Dienstag durchgeführt wurde. Dabei stellten die Gerichtsmediziner keine Anzeichen einer Fremdeinwirkung fest.

Der psychisch kranke und als selbstgefährdet geltende Mann war am 3. Dezember 2016 zuletzt in der Florianstraße gesehen worden. Seitdem fehlte von ihm jede Spur. (ots/pfa)  

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 03 Januar 2017 21:23

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige