Staubexplosion - Großeinsatz der Briloner Feuerwehr

Sonntag, 24 Juli 2016 11:25 geschrieben von Redaktion 112-magazin

BRILON. Die Feuerwehr Brilon hat am Samstagabend ein Feuer in einem holzverarbeitenden Betrieb im Gewerbegebiet gelöscht und schlimmeres verhindert. Gegen 17.30 Uhr war eine Brennstoff-Förderanlage des Kraftwerks in Brand geraten. Hier wurden Hackschnitzel über ein Förderband ins Kraftwerk transportiert. Das Feuer konnte unter Einsatz von schwerem Atemschutz eingedämmt werden. Danach waren sehr umfangreiche Nachlöscharbeiten in der Anlage und über die Drehleiter erforderlich.

Aufgrund des hohen Bedarfs an Atemschutzgeräten wurde die Kreisschirrmeisterei des Hochsauerlandkreises ebenfalls angefordert. Insgesamt 60 Einsatzkräfte des Löschzuges Brilon und der Löschgruppen Thülen und Rösenbeck sowie von Rettungsdienst und DRK waren über vier Stunden im Einsatz. Personen kamen nicht zu Schaden. Zur Brandursache und Schadenshöhe liegen der Feuerwehr keine Angaben vor.

Die Polizei sprach in diesem Zusammenhang von einem technischen Defekt der eine Staubexplosion ausgelöst hatte.

Link: Feuerwehr Brilon

Anzeige:

Letzte Änderung am Sonntag, 24 Juli 2016 11:40

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige