HSK: Mehrere Unfallfluchten im Altkreis Brilon

Dienstag, 31 Mai 2016 18:01 geschrieben von

HOCHSAUERLANDKREIS. Zu mehreren Unfallfluchten ist es zu Wochenbeginn im Altkreis Brilon gekommen. Die Polizei sucht in Brilon, Olsberg, Medelon und Hallenberg nach Zeugen.

Nachfolgend die von der Polizei am Dienstag veröffentlichten Fälle:

Brilon: Ein Sattelzug rangierte am Montag gegen 8 Uhr im Kreisverkehr Strackestraße / Obere Mauer. Hierbei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen. Trotz des Hinweises eines Zeugen, dass es zum Unfall gekommen sei, flüchtete der Lkw in Richtung Altenbürener Straße. Am Sattelzug war ein Gabelstapler angebracht. Der Fahrer kann nicht näher beschrieben werden. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Mögliche Zeugen setzen sich mit der Polizei in Brilon unter der Nummer 02961/90200 in Verbindung.

Olsberg: Am Montag in der Zeit von 8.30 Uhr bis 13.15 Uhr wurde ein schwarzer Renault Megane an der hinteren linken Tür beschädigt. Das Auto stand an der Wattmeckestraße, gegenüber dem Klinikparkplatz. Die Unfallspuren deuten darauf hin, dass es sich bei dem flüchtenden Fahrzeug möglicherweise um einen weißen Kleintransporter handelt, der den Unfall beim Ausparken verursachte. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Mögliche Zeugen setzen sich ebenfalls mit der Polizei in Brilon unter der Rufnummer 02961/90200 in Verbindung.

Medelon: Ein Linienbus befuhr am Montag gegen 15 Uhr die Orkestraße in Medelon aus Richtung Medebach kommend. Obwohl der Bus bereits teileweis den rechten Randstreifen befuhr, kam es mit einem entgegenkommenden Auto zu einer Berührung. Hierbei wurde die linke Busseite beschädigt. Hinweise zu dem anderen Fahrzeug liegen nicht vor, allerdings soll das Auto von einer Frau gesteuert worden sein. Die Unfallverursacherin entfernte sich von der Unfallstelle, ohne eine Schadensregulierung eingeleitet zu haben. Mögliche Zeugen setzen sich mit der Polizei in Winterberg unter Telefon 02981/90200 in Verbindung.

Hallenberg: Mit seinem Motorrad befuhr ein 20-jähriger Esloher auf seinem Motorrad mit Beiwagen am Montag gegen 16.45 Uhr die Landstraße 617 in Richtung Medelon. Auf einer Geraden wurde er von einem roten Auto überholt. Hierbei soll es sich vermutlich um einen Mazda mit HSK-Kennzeichen gehandelt haben. Beim Überholvorgang streift der rote Wagen das Kradgespann seitlich und beschädigte es erheblich. Der Esloher konnte seine Maschine nach der Kollision mit großer Mühe unter Kontrolle bringen und kam glücklicherweise nicht zu Fall. Der Unfallverursacher fuhr einfach weiter. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 Euro. Mögliche Zeugen melden sich bei der Polizei in Winterberg, Telefon 02981/90200.


Motorräder mit Beiwagen waren kürzlich an Unfällen im Dienstbezirk der Polizei Frankenberg beteiligt:
Osterfeld: Mit Ducati-Gespann im Graben gelandet (05.05.2016)
Mit Gespann in Auto: Hoher Schaden, niemand verletzt (27.05.2016)

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Dienstag, 31 Mai 2016 18:24

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige