Finger in Fleischwolf - Schule alarmiert Notarzt

Mittwoch, 16 Dezember 2015 08:40 geschrieben von

SALZKOTTEN-SCHARMEDE. Beim gemeinsamen Plätzchenbacken in der Grundschule von Scharmede hat eine 46-jährige Mutter am Dienstagvormittag eine schwere Verletzung erlitten. Mehrere Mütter und ihre Kinder backten gegen 09.30 Uhr Spritzgebäck in der dritten Klasse. Während eine Schülerin und eine andere Mutter den handbetriebenen Fleischwolf mit der Auspressform bedienten, drückte die 46-Jährige den Teig in den Trichter. Dabei geriet ein Finger in die Welle des Fleischwolfs. Die Fingerkuppe wurde samt Knochen abgetrennt.

Der sofort alarmierte Notarzt versorgte die Verletzte am Unglücksort. Die Frau wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht und dort stationär aufgenommen.

Quelle: ots

Anzeige:

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

 

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 16 Dezember 2015 08:50

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige