Kiloweise Drogen, 145.000 Euro: Drei Festnahmen

Freitag, 13 November 2015 19:52 geschrieben von

KASSEL. Drogenfahnder haben mehr als dreieinhalb Kilogramm Heroin und rund 145.000 Euro Bargeld sichergestellt. Zwei Männer wanderten in Untersuchungshaft, eine vorläufig festgenommene Frau kam wieder auf freien Fuß.

Das berichtete die Pressestelle des Polizeipräsidiums Nordhessen am Freitag. Die Ermittler des für die Bekämpfung der Drogenkriminalität zuständigen K 34 der Kasseler Kripo hatten bereits am vergangenen Sonntag und Montag nach umfangreichen Ermittlungen in gemeinsamen Einsätzen mit dem Mobilen Einsatzkommando Kassel (MEK) zwei 49 und 57 Jahre alte Männer und eine 39-jährige Frau festgenommen. Dabei beschlagnahmten sie das Heroin und den sechsstelligen Bargeldbetrag.

Der Festnahmeerfolg hatte im Mai dieses Jahres seinen Ursprung. Die 36 Jahre alte Lebensgefährtin des am Montag festgenommenen 57-Jährigen war damals in Berlin von der dortigen Polizei festgenommen worden. Sie hatte bei ihrer Festnahme rund 100 Gramm Heroin dabei und nannte als Besitzer ihren Lebensgefährten. Im Rahmen der darauffolgenden Ermittlungen kristallisierte sich heraus, dass der 57-Jährige offenbar mit größeren Mengen Betäubungsmittel handelt. Zudem erfuhren die Beamten während ihrer monatelangen Ermittlungen, dass gemeinsam mit dem später festgenommenen 49-Jährigen eine Drogenbeschaffungsfahrt in die Niederlande bevorstand.

Beamte des MEK observierten die beiden Männer bei ihrer Tour. Bei der Rückkehr aus Rotterdam nahmen sie am Sonntagabend zunächst den allein reisenden 49-Jährigen am Rasthof Kassel fest. Dabei stellten sie anderthalb Kilogramm Heroin, einige Plomben Kokain, etwas Haschisch und sieben Kilogramm Streckmittel sicher. Bei der anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung in Lohfelden beschlagnahmten die Beamten rund 82.000 Euro Bargeld und weitere anderthalb Kilogramm Heroin. Sie nahmen dabei in der Wohnung zunächst seine 39-jährige Lebensgefährtin fest, die später wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Erst am Montag verließ auch der 57-Jährige die Niederlande, er wurde an seinem Erstwohnsitz in Nettetal am Niederrhein (NRW) festgenommen. Er hatte bei seiner Festnahme etwa 400 Gramm Heroin im Hosenbund und rund 1200 Euro Bargeld dabei. In seinem Wohnwagen, der auf einem Campingplatz steht, beschlagnahmten die Polizisten weitere 170 Gramm Heroin und rund 62.000 Euro Bargeld. Die Durchsuchung seiner Zweitwohnung in Kassel führte lediglich zum Auffinden einer Betäubungsmittel-Waage.

Auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft erließ ein Haftrichter am Amtsgericht Kassel einen U-Haftbefehl gegen beide Männer.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}

Letzte Änderung am Freitag, 13 November 2015 20:10

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige