Lastwagen brennt an Tankstelle: 50.000 Euro Schaden

Donnerstag, 29 Mai 2014 08:26 geschrieben von

BAD DRIBURG. Ausgerechnet an einer Tankstelle ist ein Lastwagen in Brand geraten. Die Polizei geht von einem technischen Defekt aus. Personen wurden nicht verletzt, den Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro.

Der Fahrer stellte seinen Zug am Mittwoch um 6.20 Uhr auf dem Gelände einer Tankanlage am Groppendiek ab. Als er Dieselkraftstoff in den Tank des Mercedes mit Tandemanhänger füllte, stieg plötzlich Qualm aus der Lüftung der Fahrerkabine auf. Der 64-Jährige beendete sofort den Tankvorgang. Kurz darauf schlugen bereits Flammen aus dem Armaturenbereich. Der Fahrer alarmierte die Feuerwehr und brachte sich in Sicherheit. 

Die Feuerwehr Bad Driburg war wenige Minuten später an der Brandstelle und begrenzte das Feuer auf das Zugfahrzeug. Die Fahrerkabine brannte jedoch völlig aus. Auflieger und Anhänger, die mit Bierkisten und -fässern beladen waren, blieben nach erster Einschätzung unversehrt. An der Tankanlage verbog sich ein Verkleidungsblech. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 50.000 Euro.

Nach ersten Ermittlungen ist höchstwahrscheinlich ein technischer Defekt an einem Kabelbaum für das Feuer verantwortlich.

{source}
<script type="text/javascript"><!--
google_ad_client = "ca-pub-6679455915258683";
/* 468x60 Unter Artikel Banner */
google_ad_slot = "7735614807";
google_ad_width = 468;
google_ad_height = 60;
//-->
</script>
<script type="text/javascript"
src="http://pagead2.googlesyndication.com/pagead/show_ads.js">
</script>
{/source}
Letzte Änderung am Freitag, 30 Mai 2014 12:12

Neustes 112-Video

Werbeprospekte

Anzeige
Anzeige